Achtsamkeits-Test: Wie achtsam bist Du?

Die Achtsamkeit ist nicht nur ein Trendthema, sondern auch die Grundlage von vielen uralten Philosophien. Denn obwohl sie vom Zukunftsinstitut als großer Trend der aktuellen Zeit gefeiert wird, ist ihre Kraft schon viele Jahrhunderte bekannt. Aus diesem Grund habe ich auch bereits einige Bücher über Achtsamkeit gelesen und auf meinem Blog besprochen.

Eine Auswahl von drei guten Achtsamkeits-Büchern und einigen Informationen über Achtsamkeit findest Du etwas weiter unten auf dieser Seite. Bevor Du Dir diese jedoch genauer anschaust, solltest Du zunächst den Achtsamkeits-Test machen. Diesen habe ich für Dich auf meinem Blog umgesetzt, sodass Du testen kannst, wie achtsam Du aktuell bist.

Der Achtsamkeits-Test basiert auf den Informationen und Erkenntnissen aus den unterschiedlichsten Büchern über Achtsamkeit. Daraus habe ich für Dich insgesamt 10 Fragen zur Achtsamkeit zusammengestellt. Nachdem Du diese beantwortest hast, findest Du heraus, wie achtsam Du aktuell bist. – Nimm Dir also gerne direkt 2 Minuten Zeit, um die Fragen aus dem Achtsamkeits-Test zu beantworten und zu erfahren, ob die Achtsamkeit bereits Teil Deines Lebens ist!

0%

Achtsamkeits-Test

Mit dem Achtsamkeits-Test, passend zu mehreren Büchern zu genau diesem Thema, kannst Du herausfinden, wie achtsam Du bist. Beantworte dazu ganz einfach 10 Fragen in etwa 2 Minuten. - Viel Spaß dabei!

Wie oft in den letzten 7 Tagen hast Du Dich bewusst dafür entschieden, in schwierigen Situationen konstruktiv und lösungsorientiert zu denken, anstatt Dich negativen Gedanken zu widmen oder aufzugeben?

Wie oft in den letzten 7 Tagen hast Du Dich bewusst auf die Gegenwart konzentriert, ohne zu bewerten oder zu urteilen?

Wie oft in den letzten 7 Tagen hast Du Dir bewusst Zeit genommen, um Deine Gedanken und Gefühle wahrzunehmen, ohne sie verändern oder unterdrücken zu wollen?

Wie oft in den letzten 7 Tagen hast Du Dich bewusst dafür entschieden, Dankbarkeit für die Dinge zu empfinden, die Du hast, anstatt Dich auf das zu konzentrieren, was Du nicht hast oder was Du anders haben möchtest?

Wie oft in den letzten 7 Tagen hast Du Dich bewusst dafür entschieden, in stressigen Situationen ruhig zu bleiben und einen klaren Kopf zu bewahren?

Wie oft in den letzten 7 Tagen hast Du Dich bewusst dafür entschieden, Dich selbst zu akzeptieren, so wie Du bist, ohne Dich selbst zu verurteilen oder zu kritisieren?

Wie oft in den letzten 7 Tagen hast Du Dich bewusst dafür entschieden, freundlich und mitfühlend gegenüber anderen zu sein, selbst wenn sie unhöflich waren oder sich unangebracht verhalten haben?

Wie oft in den letzten 7 Tagen hast Du Dich bewusst dafür entschieden, Deine Gedanken und Gefühle auszudrücken, ohne sie an anderen auszulassen oder andere damit zu unterdrücken?

Wie oft in den letzten 7 Tagen hast Du Dich bewusst dafür entschieden, Dinge so zu akzeptieren, wie sie sind, anstatt gegen sie anzukämpfen oder sie zu verurteilen?

Wie oft in den letzten 7 Tagen hast Du Dich bewusst entschieden, Deine Aufmerksamkeit auf Deine Atmung zu lenken, um Dich im Hier und Jetzt zu fokussieren?

0%

Wie hat Dir das Quiz gefallen? - Gib jetzt eine Bewertung ab!

Was genau sagt mir das Ergebnis vom Achtsamkeits-Test?

Wenn Du alle 10 Fragen aus dem Achtsamkeits-Test beantwortet hast, bekommst Du auf der Ergebnis-Seite direkt angezeigt, wie achtsam Du aktuell bist. Diese Angabe beruht darauf, wie viel Achtsamkeit – basierend auf Deinen Antworten auf die 10 Fragen im Achtsamkeits-Test – aktuell in Deinem Alltag steckt.

Zweifelsfrei ist das Ergebnis vom Achtsamkeits-Test dabei nicht ganz genau oder wissenschaftlich fundiert. Denn der Selbsttest umfasst lediglich zehn Fragen. Doch diese geben Dir bereits einen guten Aufschluss darüber, inwiefern die Achtsamkeit bereits Teil Deines Lebens ist und wie achtsam Du wirklich  bist.

Was sind die wesentlichen Prinzipien der Achtsamkeit?

Basierend auf verschiedenen Büchern und Texten, die ich bisher gelesen habe, habe ich einige der wesentlichen Prinzipien der Achtsamkeit zusammengestellt. Dabei erhebt die folgende Liste keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Korrektheit. Denn letztendlich kann Achtsamkeit auch für jeden etwas anderes sein.

Dennoch darfst Du Dich von den folgenden neun Prinzipien der Achtsamkeit gerne zu einem achtsamen Leben inspirieren lassen. Gerade dann, wenn Du im Achtsamkeits-Test als eher nicht so achtsam eingeschätzt wurdest, wird sich die Auseinandersetzung mit den folgenden Prinzipien für ein achtsames Leben definitiv lohnen.

Das sind die 9 wesentlichen Prinzipien der Achtsamkeit:

1. Fokus auf den gegenwärtigen Moment
Achtsamkeit bedeutet, bewusst im Hier und Jetzt zu sein, anstatt im Kopf in der Vergangenheit oder Zukunft zu sein.
2. Offenheit und Neugier
Eine offene, neugierige Haltung hilft dabei, die Gegenwart mit neuen Augen zu betrachten und mit einer frischen Perspektive darauf zu reagieren.
3. Akzeptanz

Achtsamkeit bedeutet, Gedanken und Gefühle zu beobachten und Dinge so zu akzeptieren, wie sie sind, anstatt gegen sie zu kämpfen oder sie zu verurteilen.

4. Freundlichkeit

Eine achtsame Haltung bedeutet, freundlich und mitfühlend mit sich selbst und auch mit anderen Menschen zu sein.

5. Geduld

Achtsamkeit erfordert Geduld, um sich Zeit zu nehmen und in den Moment einzutauchen, anstatt gestresst oder in Eile zu sein.

6. Konzentration

Eine achtsame Haltung erfordert die Fähigkeit, sich auf bestimmte Dinge oder eine Übung zu konzentrieren, um die Gegenwart bewusst wahrzunehmen.

7. Hingabe

Achtsamkeit bedeutet, sich voll und ganz dem gegenwärtigen Moment zu widmen, anstatt abgelenkt oder nicht im Hier und Jetzt zu sein.

8. Selbstregulation

Eine achtsame Haltung erfordert die Fähigkeit, die eigenen Gedanken und Gefühle bewusst zu beobachten und zu steuern, um Achtsamkeit zu wahren.

9. Bewusste Atmung

Die Atmung ist ein wichtiger Fokus in der achtsamen Praxis, da sie Dich im Hier und Jetzt hält und als Ausgangspunkt für andere Übungen dient.

Weshalb solltest Du achtsam leben?

Die Praxis der Achtsamkeit kann Dir dabei helfen, Dich selbst besser kennenzulernen. Zudem hilft sie Dir dabei, Dein Verhalten und Deine Gedanken besser zu verstehen und zu steuern. Außerdem kann Dich die Achtsamkeit dabei unterstützen, besser mit Herausforderungen und mit Stress umzugehen, aber auch insgesamt ein glücklicheres und erfüllteres Leben zu führen. – Wenn Du also beim Achtsamkeits-Test gut abgeschnitten hast, wirst Du vermutlich entspannter, glücklicher und erfüllter leben als jene Menschen, die im Achtsamkeits-Test eher schlecht abschneiden.

Das sind die 3 wesentlichen Vorteile von Achtsamkeit:

1. Verbesserung der emotionalen Gesundheit
Achtsamkeitspraktiken können dazu beitragen, stressbedingte Symptome wie Angst und Depressionen zu lindern und das allgemeine Wohlbefinden zu verbessern.
2. Verbesserung der körperlichen Gesundheit
Achtsamkeit kann dazu beitragen, körperliche Symptome wie Schmerzen, Verdauungsprobleme und Schlafstörungen zu lindern und das Immunsystem zu stärken.
3. Verbesserung der geistigen Klarheit und Konzentration
Achtsamkeitsübungen können dazu beitragen, den Geist zu beruhigen und die Fähigkeit zu verbessern, sich auf die Gegenwart und die Aufgabe zu konzentrieren, anstatt abgelenkt zu sein oder im Kopf zu schweifen.

Welche Bücher über Achtsamkeit sind zu empfehlen?

Wenn Dich der Achtsamkeits-Test und die Prinzipien für ein achtsames Leben dazu inspiriert haben, mehr Achtsamkeit zu lernen und zu erfahren, findest Du in den nächsten Absätzen einige Anregungen . Wie es sich für einen Buch-Blog gehört, handelt es sich dabei natürlich um interessante Bücher über Achtsamkeit, die ich bereits gelesen und auch auf meinem Blog vorgestellt habe.

Wenn Du den Achtsamkeits-Test bereits abgeschlossen hast, dann klick Dich doch nun gerne direkt durch die einzelnen Buch-Reviews und verschaffe Dir einen Überblick. – In jedem Fall kann ich die folgenden drei Bücher über Achtsamkeit alle empfehlen, obwohl sie doch so unterschiedlich sind!

Im Buch „Gelebte Achtsamkeit“ von Kurt Tepperwein erfährst Du auf knapp 200 Seiten zunächst die wichtigsten Erklärungen zur Achtsamkeit. Dabei geht der Autor in den acht Kapiteln des Buches nicht nur in die Tiefe, sondern geht auch auf die ganzheitliche Bedeutung der Achtsamkeit ein. Zusätzlich teilt Kurt Tepperwein inspirierende Kurzgeschichten und Achtsamkeitsübungen in jedem Kapitel. – Erfahre jetzt mehr über das Buch von Kurt Tepperwein und ließ Dir die ausführliche Buch-Review zu „Gelebte Achtsamkeit“ durch!

Im Buch „Achtsamkeitsimpulse für dich“ von Aljoscha Long und Ronald Schweppe bekommst Du auf weniger als 150 Seiten mehr als 20 ganz konkrete Achtsamkeitsimpulse bzw. Achtsamkeitsübungen für den Alltag. Diese werden ebenso leicht verständlich beschrieben, wie auch die Grundlagen der Achtsamkeitspraxis zu Beginn des kompakten Buches. – Erfahre jetzt mehr über das Buch von Aljoscha Long und Ronald Schweppe und ließ Dir die ausführliche Buch-Review zu „Achtsamkeitsimpulse für dich“ durch!

Im Buch „My Mindful Flow“ von Jocelyn de Kwant findest Du auf etwas mehr als 200 Seiten eine Vielzahl großartiger Impulse und toller Übungen zum Malen und Schreiben bis hin zum Nichtstun. Insgesamt enthält das Praxisbuch zur Achtsamkeit 365 Inspirationen und kreative Übungen für ein Leben im Hier und Jetzt. Abgerundet wird das gelungene Gesamtwerk auch durch viele schöne Illustrationen. – Erfahre jetzt mehr über das Buch von Jocelyn de Kwant und ließ Dir die ausführliche Buch-Review zu „My Mindful Flow“ durch!

Weitere Bücher auf meinem Blog

Neben den oben genannten Büchern habe ich auf meinem Blog viele weitere Bücher aus dem Lebensbereich Selbst vorgestellt. Mit einem Klick auf den untenstehenden Button kannst Du Dir mehr als 100 Buch-Reviews anschauen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert