Selbstdisziplin-Test zum Buch "Die Macht der Disziplin" von Roy Baumeister & John Tierney

„Die Macht der Disziplin“ von Roy Baumeister und John Tierney erklärt unter anderem, „wie wir unser Willenskraft trainieren können„. Da das knapp 300 Seiten starke Buch jedoch vor allem wissenschaftliche Erkenntnisse enthält, liegt der Fokus nicht ganz so stark auf der praktischen Umsetzung. Dennoch geben die beiden Autoren ihren Lesern und Leserinnen auch einige praktische Tipps für mehr Disziplin im Alltag mit auf den Weg.

Zudem deuten Roy Baumeister und John Tierney im Buch „Die Macht der Disziplin“, das Mitte 2022 im Campus Verlag neu aufgelegt wurde, auch an, welche Eigenschaften auf ein hohes Maß an Selbstdisziplin hindeuten. Da die beiden dies jedoch nicht konkretisieren, habe ich diesen Selbstdisziplin-Test gefunden und für Dich umgesetzt. Somit kannst Du anhand von 10 Fragen Deine Selbstdisziplin testen. Weitere spannende Eindrücke und praktische Impulse aus dem Buch von Roy Baumeister und John Tierney findest Du in meiner ausführlichen Buch-Review zu „Die Macht der Disziplin“.

Den Selbstdisziplin-Test findest Du weder im Buch „Die Macht der Disziplin“ von Roy Baumeister und John Tierney, noch auf einer offiziellen Testseite. Denn die zehn Fragen aus dem Test sind Teil eines großen und bekannten Persönlichkeitstests. – Nimm Dir also gerne direkt wenige Minuten Zeit, um die Fragen aus dem Selbstdisziplin-Test zu beantworten und Deine Disziplin zu testen!

0%

Selbstdisziplin-Test

Mit dem Selbstdiszplin-Test, passend zum Buch "Die Macht der Disziplin", kannst Du testen, wie viel Disziplin Du hast. Beantworte dazu einfach die 11 Fragen in etwa 2 Minuten. - Viel Spaß dabei!

Ich handle immer aus eigenem Antrieb heraus.

Häufig brauche ich jemanden, der mich anschubst.

Aufgaben, die ich bekomme, erledige ich immer sofort.

Anfallende Arbeiten erledige ich sofort.

Ich brauche mir keine Prioritäten zu setzen.

Meine Pläne setze ich immer in die Tat um.

Es fällt mir schwer, mich an die Arbeit zu machen.

Sobald etwas erledigt ist, versuche ich mich dafür zu belohnen.

Wichtige Entscheidungen schiebe ich häufig auf.

Ich habe oft das Gefühl, dass ich mich gerade mit unwichtigen Dingen beschäftige.

0%

Wie hat Dir das Quiz gefallen? - Gib jetzt eine Bewertung ab!

Was genau sagt mir das Ergebnis vom Selbstdisziplin-Test?

Wenn Du alle 10 Fragen aus dem Selbstdisziplin-Test beantwortet hast, bekommst Du auf der letzten Seite Dein Ergebnis angezeigt. Dieses besteht zum einen aus einem Satz, der Deine Disziplin – basierend auf Deinen Antworten im Selbstdisziplin-Test – einordnet. Zum anderen bekommst Du auch einen Prozentwert angezeigt. Bei diesem gilt: je höher die Prozentzahl, desto höher ist Deine Selbstdisziplin.

Ein kurzer Hintergrund zum Selbstdisziplin-Test

Die 10 Fragen aus dem Selbstdisziplin-Test sind angelegt an die 10 Fragen zur Persönlichkeitseigenschaft „Selbstdisziplin“ oder „Willenskraft“ aus dem sogenanntwn NEO Personality Inventory, kurz NEO PI. Dieses wurde ursprünglich 1978 von Paul T. Costa und Robert R. McCrae entwickelt. Mit den Jahren wurde das NEO Personality Inventory überarbeitet und ist nun häufig auch unter der Abkürzung NEO PI-R zu finden.

Während das klassische NEO Personality Inventory 240 Fragen bzw. Aussagen enthält, sind es bei der kürzeren Version – dem NEO-FFI – lediglich 60 Items. Alle Versionen eignen sich sowohl zur Befragung von Erwachsenen wie auch von Kindern, weshalb das NEO Personality Inventory auch einer der bekanntesten Persönlichkeitstests weltweit ist.

Dabei hat das NEO Personality Inventory insgesamt fünf Persönlichkeitsdimensionen: 1. Neurotizismus; 2. Extraversion; 3. Offenheit für Erfahrungen; 4. Verträglichkeit; 5. Gewissenhaftigkeit. Zudem beinhaltet jede dieser fünf Dimensionen nochmals sechs Persönlichkeitseigenschaften. Eine dieser sechs Eigenschaften von Gewissenhaftigkeit ist auch die Selbstdisziplin.

Was ist Selbstdisziplin überhaupt?

Die beiden Entwickler des NEO Personality Inventory definieren Selbstdisziplin als die Fähigkeit, Aufgaben zu beginnen und sie trotz Langeweile und anderer Ablenkungen zu Ende zu führen. Daher sind die zehn Fragen zur Selbstdisziplin im NEO PI von Paul T. Costa und Robert R. McCrae auch stark arbeitsorientiert. Daher beschrieben die beiden Selbstdisziplin und die unterschiedlichen Ausprägungen von Disziplin in einem wissenschaftlichen Artikel wie folgt:

„Personen mit niedrigen Werten [im Selbstdisziplin-Test] wird beispielsweise gesagt: ‚Sie haben eine relativ begrenzte Fähigkeit, sich selbst zu disziplinieren und bei schwierigen Aufgaben ‚durchzuhalten‘. Sie neigen dazu, sich leicht entmutigen zu lassen und den Beginn von Projekten, die ihnen viel abverlangen, hinauszuzögern.‘

Denjenigen, die eine hohe Punktzahl [im Selbstdisziplin-Test] erreichen, wird gesagt, dass eine ihrer Stärken darin besteht, dass ’sie sich durch ihre Selbstdisziplin klar auf die anstehende Aufgabe konzentrieren. Sie lassen sich nicht von ihren Aufgaben ablenken. Wenn sie einmal mit einer Aufgabe beschäftigt sind, brauchen sie nur wenig Aufsicht‘.“

Du möchtest mehr über die Macht der Disziplin & Willenskraft erfahren?

Dann lies Dir auf jeden Fall meine ausführliche Buch-Review zum Buch „Die Macht der Disziplin“ von Roy F. Baumeister und John Tierney durch. Denn dort bekommst Du einen guten Eindruck, was Dich im knapp 300 Seiten starken Buch erwartet. Außerdem teile ich in der Review nicht nur meine Top 5 Learnings und Handlungsaufforderungen, sondern auch die 9 Tipps, um effektiver die Macht der Disziplin nutzen zu können!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert