Prokrastination Test passend zum Buch "Do the Hard Things First" von Scott Allen

„Do the Hard Things First“ von Scott Allan ist einer seiner großen Bestseller, der sich mit dem Thema Prokrastination überwinden beschäftigt. Passend zu diesem im Juni 2023 auch im deutschen Goldmann Verlag erschienen Buch habe ich einen Prokrastination Test gefunden. Dieser Prokrastination Test wurde von zwei Wissenschaftlerinnen und einem Wissenschaftler der Universität Münster entwickelt.

Mithilfe von diesem Prokrastination Test kannst Du also herausfinden, wie stark die Aufschieberitis bzw. Prokrastination bei Dir ausgeprägt ist. Zudem teile ich im Anschluss daran auch noch einige Tipps, um Prokrastination überwinden zu können. Diese stammen aus dem Buch von Scott Allan. In der ausführlichen Buch-Review zu „Do the Hard Things First“ findest Du weitere Einblicke in das absolut lesenswerte Buch.

Der Prokrastination Test trägt den wissenschaftlichen Namen „Prokrastinationsfragebogen für Studierende“ (kurz PFS) und ist ein Ausschnitt aus dem „Allgemeinen Prokrastinationsfragebogen“ (kurz APROF). Dieser wurde von Dr. Anna Höcker, Diplom-Psychologin Margarita Engberding und Prof. Dr. Fred Rist an der Universität Münster entwickelt. Dabei sind die 7 Fragen vom Prokrastination Test aus meiner Sicht so allgemein gehalten, dass er nicht nur für Studierende relevant ist. – Nimm Dir also gerne 2 Minuten Zeit, um die Fragen aus dem Prokrastination Test zu beantworten!

0%

Prokrastination Test

Mit dem Prokrastination Test, passend zum Buch "Do the Hard Things First", kannst Du Dein Aufschiebeverhalten testen und herausfinden, wie stark Aufschieberitis bzw. Prokrastination bei Dir ausgeprägt sind. Beantworte dazu einfach die 7 Fragen und beziehe diese immer auf das letzte halbe Jahr. - Viel Spaß dabei!

1) Auch wenn ich mir vornehme, mit einer wichtigen Arbeit anzufangen, gelingt es mir nicht.

2) Ich schaffe es erst „auf den letzten Drücker“, meine wichtigen Aufgaben zu erledigen.

3) Ich fange mit einer wichtigen Aufgabe erst an, wenn ich unter Druck gerate.

4) Ich schiebe den Beginn von wichtigen Arbeiten bis zum letzten Moment hinaus.

5) Beim Bearbeiten einer wichtigen Aufgabe merke ich, dass ich sie schon viel früher hätte erledigen können.

6) Ich warte mit dem Beginn einer wichtigen Arbeit so lange, dass es mir schwer fällt, sie noch rechtzeitig zu beenden.

7) Ich schiebe die Erledigung bestimmter wichtiger Tätigkeiten vor mir her.

Jetzt den Prokrastination Test teilen auf:

LinkedIn Facebook Twitter
0%

Verlassen

Wie hat Dir das Quiz gefallen? - Gib jetzt eine Bewertung ab!

Was genau sagt mir das Ergebnis vom Prokrastination Test?

Wenn Du alle sieben Fragen aus dem Prokrastination Test beantwortet hast, bekommst Du auf der Ergebnis-Seite einen Wert und eine Einschätzung angezeigt. Letztere basiert natürlich auf der von Dir erzielten Punktzahl – wobei gilt: je mehr Punkte Du im Prokrastination Test erzielt hast, desto mehr Probleme hast Du derzeit mit Prokrastination bzw. Aufschieberitis.

An dieser Stelle möchte ich noch einmal erwähnen, dass der Prokrastination Test eigentlich als „Prokrastinationsfragebogen für Studierende“ veröffentlicht wurde. Er soll also laut den Autoren „Prokrastination im universitären Lernen als situationsübergreifende weitgehend stabile Verhaltensdisposition erfassen, d.h. als Neigung, studienbezogene Aufgaben wie Hausarbeiten, Referate o.ä. später als geplant zu beginnen oder nicht zügig zu Ende zu führen„.

Allerdings gibt es aus meiner Sicht keine einzige Frage im Prokrastination Test, die man nicht auch im Kontext der meisten Berufe oder von Aufgaben im Haushalt gleich gut beantworten könnte. Daher ist der Prokrastination Test aus meiner Sicht auch für andere Personengruppen – also Nicht-Studierende – genauso gut nutzbar.

Was ist Prokrastination überhaupt?

Die Entwickler und Entwicklerinnen des Prokrastination Test – Dr. Anna Höcker, Diplom-Psychologin Margarita Engberding und Prof. Dr. Fred Rist – definieren Prokrastination wie folgt: Prokrastination ist die Art von Aufschieben, wenn wichtige Tätigkeiten zugunsten weniger wichtiger Tätigkeiten aufgeschoben werden. Dies gilt vor allem dann, wenn die tatsächlich durchgeführten – also meist weniger wichtigen – Tätigkeiten nicht der Erreichung des wichtigeren Ziels dienen.

Was sind die Ursachen von Prokrastination?

In seinem Buch „Do the Hard Things First“ nennt Scott Allan zehn Gründe, warum wir Dinge aufschieben – im gleichnamigen Kapitel. Diese Ursachen von Prokrastination zu kennen ist nicht nur interessant, sondern auch besonders wichtig, wenn man Prokrastination überwinden will. Denn nur, wenn wir die Gründe für unser prokrastinierendes Verhalten durchschauen, lässt sich ein konkreter Handlungsplan erstellen.

Folgende Ursachen von Prokrastination nennt und erklärt Scott Allan in seinem Buch „Do the Hard Things First“ kurz: 1. Belohnungsaufschub, 2. Mangelnde Selbstkontrolle, 3. Abneigung gegen Aufgaben und Aufgabenvermeidung, 4. Angstbesetzte Aufgaben sowie 5. Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstlörung (kurz ADHS).

Des Weiteren findest Du im Buch „Do the Hard Things First“ auch folgende Ursachen von Prokrastination: 6. Abstrakte oder unklare Ziele; 7. Der Kampf mit dem inneren Perfektionisten, 8. Neigung zur Selbstsabotage, 9. Mangelnde Motivation, Antriebslosigkeit oder Faulheit sowie 10. Verunsicherung durch Entscheidungsmüdigkeit.

Wie kannst Du Prokrastination überwinden?

Direkt im Anschluss an die zehn wichtigsten Gründe für Prokrastination teilt Scott Allan im Buch „Do the Hard Things First“ dann seine Strategie, um Prokrastination überwinden zu können. Dazu hat er eine praxisnahe Schritt-für-Schritt-Anleitung mit insgesamt 22 Schritten entwickelt. Diese 22 Schritte findest Du natürlich auch in meiner Buch-Review zu „Do the Hard Things First“ auf meinem Blog.

Du möchtest Du erfahren, wie Du Prokrastination überwinden kannst?

Dann lies Dir auf jeden Fall meine ausführliche Buch-Review zum Buch „Do the Hard Things First“ von Scott Allan durch. Dort erhältst Du viele spannende Einblicke und eindrücke aus dem mehr als 200 Seiten starken Buch. Denn neben meinen wichtigsten Learnings und Handlungsaufforderungen teile ich dort auch die 22 Schritte, um Prokrastination überwinden zu können, sodass Du garantiert etwas für Dich mitnimmst!

Teile diesen Beitrag über:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert