Buch-Review: Gelebte Achtsamkeit - Kurt Tepperwein

Meine Buch-Review zu: Gelebte Achtsamkeit von Kurt Tepperwein!

Der deutsche Autor Kurt Tepperwein war viele Jahre erfolgreicher Unternehmer, bevor er sich 1973 aus dem Geschäftsleben zurückzog. Infolgedessen widmete er sich der Erforschung der wahren Ursachen von Krankheit sowie von Leid und wurde Heilpraktiker.

Kurt Tepperwein unterrichtete an verschiedenen internationalen Institutionen und ist seit 1997 Dozent an der Internationalen Akademie der Wissenschaften. Schon seit vielen Jahren, aber auch bis heute noch, gilt er als einer der bekanntesten Lebenslehrer Europas und hat mehr als 100 Bücher, Audiotapes und CDs veröffentlicht.

Darunter sind Bestseller, wie das Buch „Die Geistigen Gesetze„, welches Kurt Tepperwein 2022 im Goldmann Verlag herausbrachte. Viele seiner Bücher wurden über die Jahre auch neu aufgelegt. Dazu zählt beispielsweise das Buch „Was dir deine Krankheit sagen will„, das er bereits 1997 veröffentlichte und 2005 im mvg Verlag in einer Neuauflage erschien.

Im gleichen Verlagshaus veröffentlichte Kurt Tepperwein auch die beiden neueren Bücher „Die Botschaft deiner Seele“ und „Das große Buch der Entspannung„, die ich bereits auf meinem Blog vorgestellt habe. In dieser Review geht es allerdings um das Buch „Gelebte Achtsamkeit„, das Kurt Tepperwein 2010 im Heyne Verlag veröffentlichte und 2018 im Eigenverlag neu herausbrachte.

Inhalt: Unzählige Impulse für ein achtsames Leben auf 200 Seiten

Mit dem Buch „Gelebte Achtsamkeit“ möchte Kurt Tepperwein seinen Lesern und Leserinnen laut dem Untertitel des Buches den „Königsweg zu Freiheit und Fülle“ zeigen. Dazu hat er auf etwa 200 Seiten einige ganz zentrale Erkenntnisse, aber auch praktische Impulse und Übungen für mehr Achtsamkeit im Alltag zusammengestellt.

In der Einstimmung zu seinem Buch „Gelebte Achtsamkeit“ schreibt Kurt Tepperwein vor dem ersten Kapitel Folgendes über die Intention dieses Werkes: „Da die gelebte Achtsamkeit, die bewusste Wahrnehmung des Augenblicks, eine sehr intensive Erfüllung mit sich bringt, ließ mich der Gedanke, ein Buch über dieses Thema zu schreiben, lange nicht los.

Achtsamkeit lässt uns die Wirklichkeit so erleben, wie sie ist.“ – Kurt Tepperwein

Weiter scheibt Kurt Tepperwein in der Einführung zum Buch „Gelebte Achtsamkeit“: „Dabei war es mir ein besonderes Anliegen, mich nicht allein theoretisch zu äußern, sondern dem Text auch viele praktische Anregungen beizugeben. Daher steht gegen Ende jedes Kapitels eine Achtsamkeitsübung. Darüber hinaus war es mir auch wichtig, in diesem Buch selbst eine kleine Inseln der Achtsamkeit zu erschaffen: Ich spreche von den Fotos, die dazu dienen, Sie mit der Stille in Ihrem Inneren in Kontakt zu bringen.

In der Originalausgabe aus dem Heyne Verlag, die ich gelesen habe, handelt es sich bei den Bildern um schwarz-weiß-Fotos, die allerdings dennoch eine gewisse Ruhe ausstrahlen und damit gut in das Buch „Gelebte Achtsamkeit“ passen. Denn auch die weiteren Inhalte der insgesamt acht Kapitel überzeugen vor allem durch ihre Inspirationskraft und Tiefe, die, wie auch beim Buch „Die Botschaft deiner Seele“ von Kurt Tepperwein, nicht immer inhaltlich erkennbar sein muss.

Achtsamkeit kennt weder Mangel, noch Wunsch oder Erwartung.“ – Kurt Tepperwein

Denn wie viele Bücher von Kurt Tepperwein, beinhaltet auch das Buch „Gelebte Achtsamkeit“ eine Vielzahl von universellen Weisheiten, durch die das mittlerweile schon mehr als zehn Jahre alte Buch nach wie vor top aktuell ist. Zudem betrachtet Kurt Tepperwein jegliche Themen – und somit auch die Achtsamkeit – ganzheitlich und geht daher auf die verschiedenen Bereiche des Lebens ein.

So teilt der Autor von Werken wie „Das große Buch der Entspannung„, das ich bereits vorgestellt habe, auch in diesem Buch wieder viele praktische Achtsamkeitsübungen, aber auch Denkanstöße und Impulse für mentale, seelische und körperliche Gesundheit durch Achtsamkeit. Zugleich widmet er sich auch dem Thema Achtsamkeit und Beziehungen bzw. Achtsamkeit und Partnerschaft.

Zu einem Leben in Achtsamkeit sind wir jederzeit und unter allen Umständen in der Lage.“ – Kurt Tepperwein

Jedes Kapitel im Buch „Gelebte Achtsamkeit“ startet mit einigen Erklärungen, aber auch Weisheiten und schließt mit einer Achtsamkeitsübung, wie auch im Buch „Achtsamkeitsimpulse für dich„, sowie einer inspirierenden Kurzgeschichte ab. Dabei sind die Kapitel mit etwa 20 Seiten, einfacher Sprache, aber dennoch tiefsinnigen Texten wirklich gut zu lesen.

Somit ist das Buch von Kurt Tepperwein trotz seines Alters von über einer Dekade nach wie vor absolut lesenswert. Gerade, wenn Du tiefsinnige sowie spirituelle Bücher magst und Dich das Thema Achtsamkeit interessiert, ist das Buch „Gelebte Achtsamkeit“ wirklich ideal geeignet.

Ebenso gut geeignet ist hoffentlich auch der kurze Achtsamkeits-Test, den ich für Dich auf meinem Web-Blog umgesetzt habe. Mit diesem kannst Du mit nur zehn kurzen Fragen testen, wie achtsam Du aktuell bist bzw. wie viel Achtsamkeit aktuell in Dir, Deinem Alltag und Deinem Leben steckt:

Überblick über die Kapitel aus dem Buch "Gelebte Achtsamkeit" von Kurt Tepperwein:

Damit Du Dir einen möglichst guten Überblick über die Themen im Buch von Kurt Tepperwein machen kannst, habe ich Dir an dieser Stelle einmal alle Kapitel aus dem Buch „Gelebte Achtsamkeit“ zusammengeschrieben:

  • 1. Kapitel: Achtsamkeit als Bewusstseinsweg – Eine segensreiche Lebensphilosophie
  • 2. Kapitel: Die Gesetze der Zeit – Was ist ein Augenblick?
  • 3. Kapitel: Wege und Werkzeuge der Wahrnehmung
  • 4. Kapitel: Die vollbewusste Achtsamkeit
  • 5. Kapitel: Hindernisse loslassen auf dem achtsamen Weg
  • 6. Kapitel: Achtsamkeit als gesunde Lebensweise
  • 7. Kapitel: Achtsamkeit im sozialen Miteinander
  • 8. Kapitel: Achtsamkeit im Lebensraum

Die 7 Gesetze einer lebendigen Beziehung:

Das Buch „Gelebte Achtsamkeit“ von Kurt Tepperwein ist wie bereits erwähnt sehr vielseitig. Dies siehst Du auch an der untenstehenden Auflistung der „7 Gesetze einer lebendigen Beziehung“. Diese findest Du im siebten Kapitel zum Thema „Achtsamkeit im sozialen Miteinander“ bzw. dem Unterkapitel „Achtsamkeit und Partnerschaft„:

  1. Man muss sich selbst lieben, bevor man einen anderen lieben kann.
  2. Verliebt sein ist nicht Liebe.
  3. Den Idealpartner gibt es nicht, und das ist auch gut so.
  4. Partnerschaft bietet Entwicklungschancen.
  5. In der Liebe hat Besitzdenken nicht zu suchen.
  6. Mann und Frau sind verschieden, auch in der Kommunikation.
  7. Nur wo Respekt und Achtung herrschen, kann die Liebe gedeihen.

Meine 5 Learnings

  1. Achtsamkeit lässt Dich durch eine einfache und wertfreie Betrachtung des Leben die Wirklichkeit so erleben, wie sie ist.
    • Achtsamkeit nimmt verantwortungsvoll alles an, was ist, und agiert, wenn es nötig ist.
  2. Die Erschaffung der Welt ist ein Spiegel Deiner Gedanken und somit Deine persönliche Wahrheit und Wirklichkeit.
    • Denn jeder sieht genau das, was er sehen will, und fällt sein Urteil.
    • Das, worauf Du Deine Aufmerksamkeit lenkst, wird sich im Leben verwirklichen.
      • Was könntest Du noch be- oder verurteilen, wenn Du selbst der Mitverantwortliche für alles Erlebte bist?
  3. Während die Persönlichkeit sucht und doch niemals die Chance hat, erleuchtet zu werden, sucht das wahre Selbst nicht und ist längst erleuchtet.
    • Die wahre Kraftquelle liegt immer in Dir selbst, denn äußere Möglichkeiten und Konzepte können schnell weggespült werden.
      • Identifikationen jonglieren allein mit der Persönlichkeit, bauen diese auf oder mindern ihren Wert.
  4. Achtsame Ernährung kommt ohne Vorschriften aus, denn Gebote und Verbote erzeuge immer Spannungen und Druck.
    • Lebensmittel gebe nicht nur materielle Inhaltsstoffe, sondern auch energetische Informationen weiter.
      • Je frischer und lebendiger ein Nahrungsmittel ist, desto wertvoller ist auch die energetische Information, die es dem Menschen übermittelt.
  5. Aus Achtsamkeit entsteht Achtung, aus Achtung Liebe und aus Liebe pure Glückseligkeit.
    • Gesundheit und Vitalität sind die natürliche Folge der harmonischen Einheit von liebenden Gedanken, Gefühlen und Handlungen.
    • Je tiefer Du in die Zusammenhänge des Mikrokosmos eindringst, desto deutlicher erkennst Du im Kleinen die Gesetzmäßigkeiten des Großen, im Mikrokosmos den Makrokosmos.
      • In der Verbundenheit mit allen und allem stellt sich tiefer innerer Frieden ein.

Meine 5 Handlungsaufforderungen

  1. Lasse alle Deine Sinne in die Wahrnehmung mit einfließen und lasse sie als Einheit arbeiten!
    • Öffne Dich somit mehr und mehr der Multidimensionalität und überschreite die lineare Struktur!
  2. Reduziere die Anzahl der Tätigkeiten, die Du gleichzeitig verrichtest und sorge dafür, dass Denken und Tun eine harmonische Einheit bilden!
  3. Erkenne Einflüsse der Vergangenheit, sobald sie auftreten und schenke ihnen dadurch bewusst die Achtung, die erforderlich ist, um ins Jetzt zurückzukehren!
  4. Tue alles, wofür Du Dich entschieden hast, mit Freude und vor allem auch mit klarem Bewusstsein!
    • Stehe zu Deinen Entscheidungen, wie immer sie auch ausfällen mögen!
  5. Entwickle achtsam ein Gefühl für das, was im Moment in Dein Leben gehört und verabschiede achtsam in Dankbarkeit die Dinge, die nichts mehr in Deinem Leben zu suchen haben!
    • Mache Dir immer wieder bewusst, dass Du selbst Dir eine für Dich passende Lebendigkeit erschaffen kannst, da Du den Dingen und Ereignissen eine Bedeutung zuschreibst!
      • Höre auf den ersten Gedanken, der die Gewissheit und keine Zweifel in sich hat!
        • Höre also nicht auf den zweiten Gedanken, der meistens Zweifel, Abwägungen oder gegenteiligen Schlussfolgerungen beinhaltet!

Fazit: Kurzes, aber tiefsinniges & praxisnahes Buch zum Thema Achtsamkeit

Das Buch „Gelebte Achtsamkeit“ von Kurt Tepperwein ist keinesfalls eines der vielen 0815 Bücher, die den Trend der Achtsamkeit oberflächlich aufgreifen. Denn wie in seinen anderen Büchern widmet sich Kurt Tepperwein auch in diesem, bereits 2010 erstmals erschienen Buch, der Achtsamkeit auf eine ganz besondere und äußerst inspirierende Weise.

Denn auf knapp 200 Seiten erklärt er zunächst auf tiefsinnige Art die Grundlagen der Achtsamkeit und eines achtsamen Lebens. Anschließend öffnet er den Begriff der Achtsamkeit immer weiter und geht dabei auf verschiedene Lebensbereiche ein.

Dabei hat Kurt Tepperwein vor allem auf die Praxisnähe und den Inspirationsfaktor seiner Inhalte geachtet. Denn jedes der insgesamt acht Kapitel im Buch „Gelebte Achtsamkeit“ enthält eine Praxis der Achtsamkeit und eine kleine Geschichte.

Auch wenn das Buch schon ein paar Jahre älter ist, sorgen die universellen und zeitlosen Weisheiten von Kurt Tepperwein dafür, dass jeder Leser und jede Leserin etwas für sich mitnehmen wird. – Daher kann ich das Buch im Bereich Beziehungen und im Bereich Gesundheit, aber vor allem im Bereich Selbst absolut empfehlen!

Deine Meinung zum Buch "Gelebte Achtsamkeit" von Kurt Tepperwein

Kanntest Du „Gelebte Achtsamkeit“ bereits? – Wie ist Deine Meinung zu dem Buch von Kurt Tepperwein?

Hinweise zur Buch-Review "Gelebte Achtsamkeit" von Kurt Tepperwein:

Bei diesem Beitrag handelt es sich um Werbung und die Links in diesem Beitrag sind Affiliate-Links.

Ich empfehle auf meinem Blog ausschließlich Bücher, die mir selbst gut gefallen und neue Impulse gegeben haben. Diese bekomme ich teilweise kostenlos zugeschickt. Wenn Du ein Buch über die Links in meinen Beiträgen über Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Diese ermöglicht es mir, den Blog zu unterhalten und zu verbessern. Daher unterstützt Du mit dem Verwenden meiner Links diesen Blog. – Vielen Dank dafür!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert