Buch-Review: Die einfachste Gewohnheit der Welt - Mel Robbins

Meine Buch-Review zu: Die einfachste Gewohnheit der Welt von Mel Robbins!

Die US-amerikanische Anwältin Mel Robbins machte erwarb im Jahr 1994 ihren Doktortitel an der Boston College Law School, bevor sie einige Jahre als Strafverteidigerin arbeitet. Daraufhin wechselte sie zum Fernsehen und moderierte für Fox „Someoneßs Gotta Go“, für A&E „Monster In-Laws“ sowie für Cox Media „The Mel Robbins Show“.

Im Anschluss daran ging Mel Robbins als Rechtsanalystin zum Fernsehsender CNN, wo sie 2013 landesweit bekannt wurde, als sie den Georg-Zimmermann-Prozess begleitete, der in den USA eine große Rassismusdebatte auslöste. Mindestens ebenso bekannt ist Mel Robbins allerdings für ihren TEDx Vortrag „How to stop screwing yourself over“ (auf Deutsch „Wie Du aufhörst, Dich selbst zu bescheißen„), der mehrere Millionen Mal angesehen wurde. Seitdem gilt sie als die meistgebuchte Frau in der Rednerbranche.

Doch Mel Robbins ist nicht nur Anwältin, Fernsehmoderatorin und Motivationsrednerin, sondern auch Bestseller-Autorin. Sie veröffentlichte bereits 2011 ihr erstes Buch „Stop Saying You are Fine“ mit dem Untertitel „The No-BS Guide to Getting What You Want„. Basierend auf der Regel-Sekunden-Regel, die Mel Robbins in ihrem TEDx Vortrag erwähnte, brachte sie 2017 dann auch ihr zweites Buch „Die 5 Sekunden Regel“ raus.

Dieses Buch, welches den Original-Titel „The 5 Second Rule“ trägt, war das meistgehörte Sachbuch auf Audible, das sechstmeistgelesen Buch auf Amazon und das Buch des Jahres in der Kategorie Selbstentwicklung im Jahr 2017. Vier Jahre später veröffentlichte die mehrfache Bestseller-Autorin Mel Robbins dann auch ihr drittes Buch „The High 5 Habit„. Dieses erschien Anfang 2022 im deutschen Finanzbuch Verlag unter dem Titel „Die einfachste Gewohnheit der Welt“ und mit dem Untertitel „Übernehmen Sie die Kontrolle über Ihr Leben mit der High-5-Habit-Methode„.

Inhalt: Die High-5-Habit-Methode und Grundlagen für ein besseres Leben

„Die einfachste Gewohnheit der Welt“ von Mel Robbins ist mehr als nur die „High-5-Habit-Methode“, auf die ich gleich noch genauer eingehe. Denn auf etwas weniger als 300 Seiten finden sich neben vielen motivierenden Worten und Anekdoten auch zahlreiche wertvolle Erkenntnisse und inspirierende Leitsätze für ein besseres Leben. Vor allem fokussiert sich Mel Robbins in „Die einfachste Gewohnheit der Welt“ auf die Themen Selbstwertgefühl und Selbstachtung sowie Selbstliebe und Selbstvertrauen.

Mel Robbins beschreibt das Ganze wie folgt: „In diesem Buch werden Sie Dutzende von Möglichkeiten kennenlernen, wie Sie es sich zur Gewohnheit machen können, sich selbst zu bestärken und zu feiern. Anhand von Forschungsergebnissen, wissenschaftlichen Erkenntnissen, sehr persönlichen Geschichten und den praktischen Resultaten, die die High-5-Habit-Methode im Leben von Menschen auf der ganzen Welt erzielt, werde ich Sie überzeugen und inspirieren, die Kontrolle über Ihr Leben zu übernehmen, indem Sie sich auf alle möglichen coolen Arten selbst anfeuern – und zwar jeden einzelnen Tag.

Es geht darum, die wichtigste Beziehung, die Sie auf der Welt haben, zu verstehen und zu verbessern – die Beziehung zu sich SELBST.“ – Mel Robbins

Außerdem fügt Mel Robbins im ersten Kapitel von „Die einfachste Gewohnheit der Welt“ hinzu: „Die High-5-Habit-Methode ist mehr als nur etwas, was Sie ausüben – sie ist ein ganzheitlicher Ansatz für das Leben, eine bewährte Denkweise und bietet wirksame Techniken, die die unterbewussten Muster in Ihrem Kopf neu programmieren.“ Damit trifft sie meiner Meinung nach den Nagel auf den Kopf; denn „Die einfachste Gewohnheit der Welt“ ist ein ganzheitliches Buch für ein besseres Leben.

Da Mel Robbins in ihrem dritten Buch vor allem Dich als Leser oder Leserin und Dein Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen in den Mittelpunkt stellt, hat mich „Die einfachste Gewohnheit der Welt“ immer wieder auch an das großartige Buch von Julien Backhaus erinnert. Denn in „EGO – Gewinner sind gute Egoisten“ betont auch er, dass wir uns mehr um uns selbst kümmern sollten, anstatt nur den Erwartungen anderer Menschen gerecht werden zu wollen.

Da die High-5-Habit-Methode, um die herum das Buch „Die einfachste Gewohnheit der Welt“ entstanden ist, so einfach und doch so effektiv ist, gab es für mich auch einige Parallelen zum Bestseller „Miracle Morning“ von Hal Elrod. Denn beide Bücher erklären sowohl eine entscheidende Erfolgsgewohnheit, welche sich aus mehreren kleinen Gewohnheiten zusammensetzt, als auch die dazugehörigen Effekte und Grundlagen. Zudem gibt es mittlerweile zu beiden Büchern auch passende Journale:

Um ein glückliches und erfülltes Leben zu führen, müssen Sie netter zu sich selbst sein – jeden Tag.“ – Mel Robbins

Eine weitere Parallele zwischen „Die einfachste Gewohnheit der Welt“ und „Mircale Morning“ von Hal Elrod ist, dass auch Mel Robbins viele Geschichten aus ihrem eigenen Leben erzählt. Zudem streut sie Anekdoten sowie Beispiele anderer Menschen ein und untermauert die Wirksamkeit der High-5-Habit-Methode sogar mit einer Vielzahl wissenschaftlicher Studien.

Doch obwohl „Die einfachste Gewohnheit der Welt“ wirklich viele inspirierende Inhalte und wertvolle Erkenntnisse sowie motivierende Worte enthält, betont Mel Robbins immer wieder, dass alleine das nicht ausreicht. Es geht ihr um die Umsetzung, zu welcher sie die Leser und Leserinnen von „Die einfachste Gewohnheit der Welt“ immer wieder ermutigt:

Am Anfang ist das High Five nur etwas, was man tut, aber mit der Zeit werden die Bestätigung, das Selbstvertrauen, die Freude, der Optimismus und der Tatendrang, den es symbolisiert, zu einem Teil dessen, was man ist.“ Dazu hat Mel Robbins sogar eine Art Online-Community gestartet, in welcher auch Du die High-5-Habit-Methode kostenlos und in Form einer Challenge noch heute umsetzen kannst:

  • Diese High5Challenge von Mel Robbins aus dem Buch „Die einfachste Gewohnheit der Welt“ findest Du hier.

Die High-5-Habit-Methode aus "Die einfachste Gewohnheit der Welt" von Mel Robbins:

„Die einfachste Gewohnheit der Welt“ dreht sich also vor allem um die besagte High-5-Habit-Methode. Diese wird Dir helfen, die wichtigste Beziehung in Deinem Leben zu verbessern – die Beziehung zu Dir selbst; wie Mel Robbins direkt zu Beginn ihres dritten Buches beschreibt. Damit Du nun auch endlich einmal genau weißt, was denn die bisher häufig erwähnte High-5-Habit-Methode überhaupt ist, habe ich sie Dir an dieser Stelle einmal zusammengetragen.

Grundsätzlich solltest Du dazu vielleicht wissen, dass Mel Robbins das Ganze  mit einem High-Five im Spiegel gestartet hat und anschließend weitere Gewohnheiten hinzugekommen sind. Somit setzt sich die High-5-Habit-Methode aus folgenden sechs kleinen Gewohnheiten zusammen, die nacheinander am Morgen ausgeführt werden:

  • Gewohnheit #1: Setzen Sie sich selbst an die erste Stelle!
    • Stehen Sie auf, wenn der Wecker klingelt.
  • Gewohnheit #2: Sagen Sie sich selbst, was Sie hören müssen!
    • Sagen Sie: „Mir geht es gut. Ich fühle mich sicher. Ich werde geliebt.“
  • Gewohnheit #3: Beschenken Sie sich selbst!
    • Machen Sie Ihr Bett.
  • Gewohnheit #4: Feiern Sie sich selbst!
    • Geben Sie dem Spiegel ein High Five.
  • Gewohnheit #5: Kümmern Sie sich um sich selbst!
    • Ziehen Sie Ihre Trainingskleidung an.
  • Gewohnheit #6: Trainieren Sie Ihr RAS (retikuläres Aktivierungssystem)!
    • Träumen Sie schon am Morgen.

Die Kapitel aus "Die einfachste Gewohnheit der Welt" von Mel Robbins im Überblick:

Neben den einzelnen Gewohnheiten der High-5-Habit-Methode sind sicherlich auch die einzelnen Themen bzw. Kapitel von „Die einfachste Gewohnheit der Welt“ interessant. Daher findest Du auch diese hier einmal übersichtlich aufgelistet:

  • Kapitel 1: Sie haben sich ein High-Five verdient
  • Kapitel 2: Wissenschaftlich belegt: Die High-5-Methode funktioniert
  • Kapitel 3: Ich habe da ein paar Fragen …
  • Kapitel 4: Warum quäle ich mich selbst?
  • Kapitel 5: Stimmt etwas mit mir nicht?
  • Kapitel 6: Woher kommt all dieser negative Mist?
  • Kapitel 7: Warum sehe ich auf einmal überall Herzchen?
  • Kapitel 8: Warum ist das Leben für andere so einfach und für mich nicht?
  • Kapitel 9: Ist es nicht einfacher, wenn ich gar nichts sage?
  • Kapitel 10: Ich fange morgen an, ja?
  • Kapitel 11: Mögen Sie mich denn?
  • Kapitel 12: Wieso misslingt mir immer alles?
  • Kapitel 13: Kann ich das wirklich bewältigen?
  • Kapitel 14: Okay, vielleicht wollen Sie dieses Kapitel eigentlich nicht lesen
  • Kapitel 15: Am Ende ergibt alles einen Sinn
  • Moment mal … das war  noch nicht alles!
    • Wie Sie sich selbst wachrütteln
    • Ein Geschenk von Mel Robbins

Meine 5 Learnings

  1. Eine der wichtigsten Erkenntnisse, die Du jemals gewinnen kannst, ist, dass Dein Leben und Dein Glück in Deinem eigenen Kopf beginnen und enden.
    • Entscheidend ist, was Du zu Dir selbst sagst, wie Du mit Dir selbst umgehst und welche Gedanken immer wiederkehren.
  2. Jeden Morgen gibt es im Leben die Chance auf einen Neuanfang, wenn Du aufwachst, in den Spiegel schaust und Dich entscheidest, wer Du heute sein willst.
    • Denn Du kannst die Zeit nicht zurückdrehen; doch Du kannst Dir selbst den Rücken stärken, indem Du die Zeit nutzt, die Du hast, um die Kontrolle zu übernehmen, Dein Verhalten zu ändern und ein neues Kapitel aufzuschlagen, dass Dich stolz macht.
  3. Alles beginnt mit Dir; denn wie Du Dich selbst siehst, so siehst Du auch die Welt.
    • Ändere die Art und Weise, wie Du die Welt betrachtest, und die Welt, die Du betrachtest, wird sich ändern.
    • Wenn Du also willst, dass Dein Leben anders wird, musst Du anfangen, anders zu denken, anders zu handeln und andere Entscheidungen zu treffen.
  4. Wenn Du lernst, Dich selbst zu lieben und zu unterstützen, hilft das jeder Beziehung in Deinem Leben.
  5. Wenn Du nicht Du selbst sein kannst, erzeugt das Angst, weil Du nicht weißt, wer Du sein sollst, sodass Du ständig Deine Umgebung beobachtest und außerhalb Deiner selbst nach Hinweisen suchst, wie Du Dich verhalten und was Du sagen sollst.
    • Das versetzt Dich in einen ständigen Zustand der Nervosität, indem Du jeden Schritt aus Angst und Unsicherheit hinterfragst und überdenkst.

Meine 5 Handlungsaufforderungen

  1. Nutze die 5-Sekunden-Regel und tue die Dinge sofort, nachdem Du von 5 runtergezählt hast, um zu handeln, bevor Dich negativen Gedanken festnageln können!
    • Handle also stets konsequent, sodass Du anfängst, an Dich selbst zu glauben, weil Du den Beweis siehst, dass Du nicht die Art von Mensch bist, die herumsitzt und sich wertlos fühlt!
      • Denn das Einzige, was in Deinem Leben zählt, sind die Maßnahmen, die Du ergreifst!
  2. Glaube an Deine Träume und deren Verwirklichung; und ermutige Dich selbst, immer weiter darauf zuzugehen!
    • Denn Dein Bewusstsein ist darauf ausgerichtet, Dir bei der Verwirklichung Deiner Träume zu helfen!
      • Egal, was also passiert, glaube weiter daran und passe Deinen Zeitplan entsprechend an, wie sich der Weg auch entwickeln wird!
  3. Betrachte das Gefühl von Neid als ein Signal, dass Deine Aufmerksamkeit erregen will und wende Dich ihm zu, da dies der schnellste Weg ist, um herauszufinden, was Du wirklich willst!
    • Wende Dich keinesfalls vom Neid ab, versuche nicht, ihn zu verstecken, und lasse Dich nicht von ihm einschüchtern oder beschämen!
      • Wandle Neid also stattdessen in Inspiration um und sieh es als Zeichen für Deinen nächsten großen Schritt im Leben!
    • Gleiches gilt für Verlangen und Neugierde, da all dies Navigationsinstrumente sind, die Dir die Richtung zeigen, in die Du Dein Leben lenken kannst!
  4. Bedenke stets, dass es sich lohnt, jemandem ehrlich zu sagen, was Du brauchst; selbst wenn Du Angst hast, jemanden zu enttäuschen, den Du liebst!
    • Denke einfach daran, dass Menschen enttäuscht oder sogar wütend auf Dich sein können und Dich trotzdem lieben!
  5. Gib Dir jeden Tag ein High-Five und nutze damit das Gefühl, bestärkt und angefeuert zu werden als stärkste Kraft der Welt!

Fazit: Motivierendes Buch für mehr Selbstvertrauen, Selbstliebe & Co

„Die einfachste Gewohnheit der Welt“ von Mel Robbins ist ein überaus inspirierendes, aber vor allem auch motivierendes Buch für ein besseres Selbstwertgefühl und mehr Selbstvertrauen. Durch wertvolle Erkenntnisse, inspirierende Anekdoten und einfach umzusetzende Handlungsaufforderungen hat das Buch eine unglaubliche Power und motiviert wirklich ungemein, mehr Kontrolle über das eigene Leben zu übernehmen.

Im Zentrum des Buches steht die sogenannte High-5-Habit-Methode, welche Mel Robbins selbst entwickelt hat und deren Wirksamkeit sogar wissenschaftlich bewiesen ist, wie sie in „Die einfachste Gewohnheit der Welt“ eindrücklich beschreibt. Somit ist das Buch ein idealer Impulsgeber für ein besseres Leben in nahezu allen Lebensbereichen, doch vor allem natürlich im Persönlichen, da es immer wieder auf die Themen Selbstwertgefühl, Selbstachtung und Selbstliebe sowie Selbstvertrauen eingeht. – Aus diesem Grund kann ich das Buch vor allem im Bereich Selbst zu 100 Prozent weiterempfehlen!

Deine Meinung zum Buch "Die einfachste Gewohnheit der Welt" von Mel Robbins

Kanntest Du „Die einfachste Gewohnheit der Welt“ bereits? – Wie ist Deine Meinung zu dem Buch von Mel Robbins?

Hinweise zur Buch-Review "Die einfachste Gewohnheit der Welt" von Mel Robbins:

Bei diesem Beitrag handelt es sich um Werbung und die Links in diesem Beitrag sind Affiliate-Links.

Ich empfehle auf meinem Blog ausschließlich Bücher, die mir selbst gut gefallen und neue Impulse gegeben haben. Diese bekomme ich teilweise kostenlos zugeschickt. Wenn Du ein Buch über die Links in meinen Beiträgen über Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Diese ermöglicht es mir, den Blog zu unterhalten und zu verbessern. Daher unterstützt Du mit dem Verwenden meiner Links diesen Blog. – Vielen Dank dafür!

2 Kommentare zu „Buch-Review: Die einfachste Gewohnheit der Welt – Mel Robbins“

  1. Danke für das ausführlich Review. Ich habe überlegt mir das Buch zu kaufen, war aber zögerlich, weil die Autorin m.E. gerne Seitden schindet (also zu viele Anekdoten, zu wenige Techniken). Aber das Review macht schon Bock auf mehr.

    1. Sehr gerne; freut mich, wenn Dir die Review gefällt! – Wie viele amerikanische Autoren & Autorinnen, baut auch Mel Robbins natürlich immer wieder viele Anekdoten, Beispiele usw. ein – also schon so, wie Du es beschrieben hast. Da die Anekdoten für mich allerdings nahezu ausschließlich sehr gut passen, hat mir das in diesem Buch auch wirklich gut gefallen … ich kann aber auch verstehen, wenn man das nicht so sehr mag.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.