Buch-Review: Anleitung zum Unglücklichsein - Paul Watzlawick

Meine Buch-Review zu: Anleitung zum Unglücklichsein von Paul Watzlawick!

Autor: Paul Watzlawick

Der österreichische Psychotherapeut und Philosoph Paul Watzlawick ist vielen Menschen heute vor allem als Kommunikationswissenschaftler bekannt. Denn von ihm stammt unter anderem der Ausspruch „Man kann nicht nicht kommunizieren!„. Zudem vertrat er bereits früh die Auffassung, dass der Beziehungsaspekt den Inhaltsaspekt bei einer Kommunikation bestimmt.

Paul Watzlawick wurde 1921 in Kärnten geboren und 1939 unter dem NS-Regime, das er und sein Vater ablehnten, eingezogen. Als Dolmetscher versuchte er Gefangenen mit unvollständigen Übersetzungen zu helfen. Als dies entdeckt und er in Untersuchungshaft gesteckt wurde, neigte sich der Krieg glücklicherweise dem Ende zu, sodass er im Anschluss für die Britischen Besatzer als Dolmetscher weiterarbeiten durfte.

Anschließend studierte Paul Watzlawick an der Universität Venedig Philologie und Philosophie, worin er später promovierte. Zudem machte er eine Ausbildung am Carl-Gustav-Jung-Institut in Zürich zum Psychotherapeuten. Es folgte eine Reise nach Indien, wo er erfolglos versuchte eine Praxis zu eröffnen. Allerdings lernte er dort Jiddu Krishnamurti  (Review zu dessen Buch „Was machst du aus deinem Leben?“) kennen, dessen Philosophie in stark beeinflusste.

Ab 1957 arbeitete Paul Watzlawick an zahlreichen Universitäten, unter anderem in El Salvador, Standford und Palo Alto, wo er 2007 verstarb. Bis zu seinem Tod erhielt er unzählige Auszeichnungen. So schrieb er neben 150 Artikeln auch 18 Bücher, die in 85 Sprachen übersetzt wurden. Eines dieser bekannten Bücher von Paul Watzlawick ist der Bestseller „Anleitung zum Unglücklichsein„, das erst Mitte 2021 im Piper Verlag wieder neu aufgelegt wurde.

Inhalt: Wissenschaftliche Erkenntnisse und unterhaltsame Anekdoten zum Thema (Un-)Glück

Das Buch „Anleitung zum Unglücklichsein“ von Paul Watzlawick wurde bereits 1983 das erste Mal im Piper Verlag veröffentlicht und seitdem viele Male neu aufgelegt. Während sich das Cover dabei veränderte, bliebt der Inhalt nahezu immer gleich. Dadurch können wir auch heute noch die etwas andere Glücksanleitung von Paul Watzlawick lesen, die nicht nur unterhaltsame Anekdoten, sondern vor allem auch Erkenntnisse aus wissenschaftlichen Studien enthält. So schreibt der Autor in der Einleitung zum Buch „Anleitung zum Unglücklichsein“ Folgendes:

Was das vorliegende Buch zusätzlich zu diesen ausgezeichneten Studien bieten möchte, ist eine methodische, grundlegende und auf Jahrzehnten klinischer Erfahrung beruhende Einführung in die brauchbarsten und verlässlichsten Mechanismen der Unglücklichkeit. Trotzdem aber dürfen meine Ausführungen nicht als erschöpfende und vollständige Aufzählung betrachtet werden, sondern nur als Leitfaden oder Wegweiser, der es den begabten unter meinen Lesern ermöglichen wird, ihren eigenen Stil zu entwickeln.

Unglücklich sein kann jeder; sich unglücklich machen aber will gelernt sein, dazu reicht etwas Erfahrung mit ein paar persönlichen Malheurs nicht aus.“ – Paul Watzlawick

Auf dem Rücken vom Buch „Anleitung zum Unglücklichsein“ von Paul Watzlawick schreibt der Piper VerlagWatzlawicks Anleitungen nicht zu befolgen ist der erste Schritt zum Glück„. Genau das – sowie auch der Titel –  beschreibt die Aufmachung des Buches aus meiner Sicht wirklich gut. Denn Paul Watzlawick teilt in seinem etwas mehr als 100 Seiten starken Buch keine direkten Tipps zum Glücklichsein – wie es beispielsweise Wladislaw Jachtchenko in seinem großartigen Buch „Manipuliere dich glücklich“ tut.

Stattdessen führt Paul Watzlawick seinen Lesern und Leserinnen auf unterhaltsame und teilweise auch provokante Art und Weise vor Augen, was die Menschen täglich alles so unternehmen, um unglücklich zu sein oder das eigene Glück zu verhindern. Dabei beruft sich Paul Watzlawick nicht nur auf eigene Erfahrungen und Beobachtungen, sondern immer wieder auch auf andere Autoren und Wissenschaftler sowie deren Erkenntnisse.

Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus. […] Und in unserem Kopf wissen wir es auch; aber glauben tun es nur einige wenige Glückliche.“ – Paul Watzlawick

Diese wissenschaftlichen Erkenntnisse in Kombination mit viel gesundem Menschenverstand verpackt Paul Watzlawick in seinem Buch „Anleitung zum Unglücklichsein“ immer wieder in kurzen Geschichten. Diese zeigen, wie man sich den Alltag unerträglich macht oder das Triviale enorm wichtig nimmt. Dabei spielen vor allem die eigenen Gedanken und Bewertungen eine wichtige Rolle. Doch auch eigenen Verhaltensweisen vor allem der guten Kommunikation in unterschiedlichsten Beziehungen kommt eine besondere Bedeutung zu.

Jeder Leser und jede Leserin wird im Laufe des kurzen Buches sicherlich eine oder mehrere Situationen finden, in denen er oder sie sich ertappt fühlt. Und genau dies sorgt dann hoffentlich auch für eine noch tiefere Erkenntnis und eine anschließende Verhaltensänderung, um endlich glücklich zu sein. Dass das Buch „Anleitung zum Unglücklichsein“ von Paul Watzlawick nicht nur mich selbst, sondern auch andere sehr inspiriert hat zeigt seine große Beliebtheit. Denn seit seiner Veröffentlichung im Jahr 1983 hält es sich in den Bestsellerlisten und wurde so bisher schon mehrere Millionen Male verkauft.

Alle Kapitel aus dem Buch "Anleitung zum Unglücklichsein" von Paul Watzlawick im Überblick:

Damit Du Dir bereits einen ersten Überblick über die Aufmachung und die Inhalte aus dem Buch von Paul Watzlawick machen kannst, findest Du an dieser Stelle alle Kapitel aus dem Buch „Anleitung zum Unglücklichsein“:

  1. Vorbemerkung des Verlags
  2. Einleitung
  3. Vor allem eins: Dir selbst sei treu …
  4. Vier Spiele mit der Vergangenheit
    • Die Verherrlichung der Vergangenheit
    • Frau Lot
    • Das schicksalhafte Glas Bier
    • Der verlorene Schlüssel oder „mehr desselben“
  5. Russen und Amerikaner
  6. Die Geschichte mit dem Hammer
  7. Die Bohnen in der Hand
  8. Die verscheuchten Elefanten
  9. Selbsterfüllende Prophezeiungen
  10. Vor Ankommen wird gewarnt
  11. Wenn du mich wirklich liebtest, würdest du gern Knoblauch essen
  12. „Sei spontan!“
  13. Wer mich liebt, mit dem stimmt etwas nicht
  14. Edel sei der Mensch, hilfreich und gut
  15. Diese verrückten Ausländer
  16. Das Leben als Spiel
  17. Epilog

Meine 5 Learnings

  1. Leben in der Vergangenheit lenkt von der Gegenwart und möglichem Neuen ab.
  2. Menschen können sich nahezu alles einreden, egal ob Positives oder Negatives.
  3. Nahezu alle Geister und Probleme sind nur in Deinem Kopf und werden auch dort gelöst.
  4. Die Prophezeiung des Ereignisses führt zum Ereignis der Prophezeiung.
  5. Die meisten Dinge lassen sich nicht erzwingen bzw. machen die Zwänge die Dinge meistens unmöglich.

Meine 5 Handlungsaufforderungen

  1. Versinke niemals in Reue oder die Opfer-Rolle, sondern entwickle Verantwortung und Vertrauen gegenüber Dir selbst!
  2. Verstehe Dein eigenes Benehmen niemals als „normal“, denn für andere Menschen ist es das oftmals nicht!
  3. Setze Dir große Ziele setzen und mache Dich auf den Weg dorthin, denn genau darin liegt das Glück!
  4. Mache anderen keine Vorwürfe und beurteile niemals die vermeintlichen Gedanken anderer!
  5. Beginne ein neues Leben im Spiel des Lebens, durch Fairness, Vertrauen und Toleranz!

Fazit: Eine ausgezeichnete Glücksanleitung der anderen Art

„Anleitung zum Unglücklichsein“ von Paul Watzlawick ist eine ganz besondere Glücksanleitung mit nur etwas mehr als 100 Seiten. Auf diesen teilt der Autor neben eigenen Erfahrungen und Beobachtungen vor allem auch wissenschaftliche Erkenntnisse zum Thema (Un-)Glück, wozu er kurze Geschichten erzählt, andere namhafte Autoren zitiert und einige wichtige Punkte herausstellt.

Wie der Titel vom Buch „Anleitung zum Unglücklichsein“ bereits sagt, zieht Paul Watzlawick seine Anleitung dabei etwas anders auf, als andere Autoren (wie bspw. Wladislaw Jachtchenko im Buch „Manipuliere dich glücklich“). So führt der Autor seinen Lesern und Leserinnen auf eindrucksvolle und äußerst unterhaltsame Art vor Augen, was die Menschen tagtäglich gegen ihr Glück tun.

Damit zeigt Paul Watzlawick, wie einfach es sein kann, glücklich zu sein, wenn wir aufhören, uns den Alltag unerträglich zu machen und das Triviale so wichtig zu nehmen. Durch diese Art, den Menschen die Augen zu öffnen, ist das Buch „Anleitung zum Unglücklichsein“ auch seit mehr als vier Jahrzehnten so erfolgreich. – Daher kann ich das Buch sowohl im Bereich Beziehungen als auch im Bereich Selbst absolut empfehlen!

Deine Meinung zum Buch "Anleitung zum Unglücklichsein" von Paul Watzlawick

Kanntest Du „Anleitung zum Unglücklichsein“ bereits? – Wie ist Deine Meinung zu dem Buch von Paul Watzlawick?

Hinweise zur Buch-Review "Anleitung zum Unglücklichsein" von Paul Watzlawick:

Bei diesem Beitrag handelt es sich um Werbung und die Links in diesem Beitrag sind Affiliate-Links.

Ich empfehle auf meinem Blog ausschließlich Bücher, die mir selbst gut gefallen und neue Impulse gegeben haben. Diese bekomme ich teilweise kostenlos zugeschickt. Wenn Du ein Buch über die Links in meinen Beiträgen über Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Diese ermöglicht es mir, den Blog zu unterhalten und zu verbessern. Daher unterstützt Du mit dem Verwenden meiner Links diesen Blog. – Vielen Dank dafür!

Teile diesen Beitrag über:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert