Buch-Review: Der Prophet - Khalil Gibran

Meine Buch-Review zu: Der Prophet von Khalil Gibran!

Autor: Khalil Gibran

Der libanesische Philosoph, Dichter und Denker Khalil Gibran wurde im Libanon geboren und wuchs in einer christlich-maronitischen Familie auf, bevor er im Alter von elf Jahren mit seiner Mutter und seinen drei Geschwistern in die USA auswandert. Dort wurde er von verschiedensten Personen gefördert, sodass er im Jahr 1908, nach dem frühen Tod seiner Mutter und zwei seiner Geschwister, nach Paris ging, um dort an einer privaten Kunstakademie zu studieren.

Wenige Jahre darauf kehrt Khalil Gibran in die Vereinigten Staaten von Amerika zurück und ließ sich in New York nieder. Von dort aus organisierte er nicht nur humanitäre Hilfe für den Libanon während des ersten Weltkriegs, sondern schrieb auch seine Bücher, die heute noch weltweit bekannt sind. Im Gegensatz zu seinen ersten Werken, veröffentlichte Khalil Gibran fortan vor allem Texte in englischer Sprache.

Dabei war das 1918 erschienene Buch „Der Narr“ (auf englisch „The Madman„) sein erstes Werk in englischer Sprache. Dies war zugleich der Beginn seiner Mission, die bis dato im Westen unbekannte arabische Literatur in der gesamten Welt bekannt zu machen. Um zu einem Dialog zwischen Intellektuellen anzuregen, gründete Khalil Gibran 1920 dafür sogar eine literarische Vereinigung, bevor drei Jahre später sein Hauptwerk „Der Prophet“ (auf englisch „The Prophet„) erschien, welches ihn – ebenso wie sein Buch „Jesus Menschensohn“ (auf englisch „Jesus The Son of Man„) – schon zu Lebzeiten bekannt machte.

Doch auch nach seinem frühen Tod im Jahr 1931 sind die Bücher von Khalil Gibran noch unglaublich bekannt. So finden sich die Texte des libanesischen Philosophen auf vielen Grußkarten, in einigen Reden oder auch in zahlreichen Büchern wieder. Neil-Douglas Klotz hat ihm sogar ein ganzes Buch gewidmet: Khalil Gibrans kleines Buch vom guten Leben„, erschien 2018 im deutschen Lotos Verlag.

Doch vor allem das Buch „Der Prophet“ verhalf Khalil Gibran zum Kultstatus und gehört zu den am häufigsten verkauften poetischen Werken der Geschichte. Die weltweite Beliebtheit des Werkes zeigt sich unter anderem auch darin, dass das Buch in mehr als 40 Sprachen übersetzt und immer wieder neu aufgelegt wurde. So erschien „Der Prophet“ von Khalil Gibran beispielsweise erst im Sommer 2021 wieder in einem neuen Einband im deutschen Anaconda Verlag.

Inhalt: Weisheiten in besonderen Metaphern & geordnet nach 26 Themen

Die große Beliebtheit, die „Der Prophet“ von Khalil Gibran auch nach mehr knapp 100 Jahren hat, ist meiner Leseerfahrung nach durchaus berechtigt. Denn das kleine Büchlein beweist, dass Khalil Gibran nicht nur ein Philosoph und Denker, sondern eben auch ein Dichter und Poet war, der mit seinen Texten zeitlose Kunst geschaffen hat. Während die meisten Philosophen auf normale Textformen setzten, taten sich einige große Denker durch die Poesie hervor.

Denn nicht nur Buddha und Jesus erreichten die Menschen damals wie heute mit der bildhaften Sprache, sondern auch feste literarische Größen wie Aristoteles, Johann Wolfgang von Goethe und eben Khalil Gibran nutzten Metaphern und Bildern, um ihre Botschaften verständlich zu vermitteln. Natürlich nutzen auch heutige Philosophen, wie der ebenfalls aus dem Libanon stammende Nassim Nicholas Taleb, Anekdoten und Vergleiche; doch sind diese meist weniger poetisch als die Texte der über all die Jahre hinweg zitierten Altmeister.

Und es war immer schon so, dass die Liebe ihre eigene Tiefe bis zur Stunde der Trennung nicht kennt.“ – Khalil Gibran

„Der Prophet“ von Khalil Gibran ist also ein überaus poetisches Buch, welches sich aus wertvollen Lebensweisheiten, Erkenntnissen und Ratschlägen, aufgeteilt in 26 verschiedene Themen und verpackt in Metaphern und Gleichnissen, zusammensetzt. Diese 26 Themen wiederum sind eigentlich 26 Reden, die Khalil Gibran in den Rahmen einer kurzen Erzählung verpackt hat. Denn der Hauptprotagonist ist der Prophet Almustafa, der die besagten 26 Reden vor der Rückkehr in seine Heimat hält.

Auf dem Rücken des Buches ist die Geschichte von Khalil Gibran passenderweise wie folgt zusammengefasst: „Zwölf Jahre hat der Prophet Almustafa in der Stadt Orphalese verbracht. Kurz vor seiner Rückkehr in die Heimat bitten ihn die Menschen um Beistand und Zuspruch. Freigiebig spricht er zu ihnen von Liebe und Freundschaft, Freiheit und Wissen, Freude und Leid und von der höheren Bedeutung auch der alltäglichen Frage des Lebens. Gibrans Meisterwerk ist ein Buch der Liebe, der Orientierung und des Trostes.

Wenn diese Worte verschwommen sind, dann versucht nicht, sie zu klären. Verschwommen und nebelhaft ist der Anfang aller Dinge, aber nicht ihr Ende, und ich hätte gerne, dass ihr euch an mich als Anfang erinnert.“ – Khalil Gibran

Auf nicht einmal 100 Seiten schafft es Khalil Gibran also viele unterschiedliche Themen zu besprechen und seine wichtigsten Weisheiten mithilfe der Poesie eingängig zu vermitteln. Dabei überzeugt „Der Prophet“ vor allem durch die oftmals kurzen Absätze und die starken Bilder, die sie beim Lesen hervorrufen. Und obwohl Khalil Gibran auch verschiedenste religiöse Maxime vermittelt, wird es dennoch von vielen Glaubensrichtungen hoch angesehen.

Denn Khalil Gibran hat es mit „Der Prophet“ geschafft einen Konsens zwischen nahezu allen Weltreligionen zu finden und deren wichtigste Erkenntnisse und Botschaften konfessionsübergreifend zu vermitteln. So zeigt sich der Pantheismus in „Der Prophet“ immer wieder, indem Khalil Gibran erklärt, dass das Göttliche im Menschen und in der Schöpfung, sprich in der Tierwelt, der Natur und allem, was uns umgibt,  liegt.

Die einzelnen Kapitel von Khalil Gibrans "Der Prophet" & die Themen im Überblick:

Wie bereits erwähnt spricht Khalil Gibran auf nicht einmal 100 Seiten 26 verschiedene Themen – von der Liebe, über den Handel und das Reden bis zum Tod – an. Die später folgenden Learnings und Handlungsaufforderungen gehen dabei schon auf einige wesentliche Bereiche und Themen aus „Der Prophet“ ein. Da dort jedoch nicht alle vertreten sind, habe ich Dir an dieser Stelle die Titel der einzelnen Kapitel bzw. deren Themen zusammengeschrieben:

  • Von der Liebe
  • Von der Ehe
  • Von den Kindern
  • Vom Geben
  • Vom Essen und Trinken
  • Von der Arbeit
  • Von der Freude und vom Leid
  • Von den Häusern
  • Von den Kleidern
  • Vom Handel
  • Von Verbrechen und Strafe
  • Von den Gesetzen
  • Von der Freiheit
  • Von der Vernunft und der Leidenschaft
  • Vom Schmerz
  • Von der Selbsterkenntnis
  • Vom Lehren
  • Von der Freundschaft
  • Vom Reden
  • Von der Zeit
  • Von Gut und Böse
  • Vom Gebet
  • Vom Genuss
  • Von der Schönheit
  • Von der Religion
  • Vom Tod

Meine 5 Learnings

  1. Wenn Du bereit bist, auch die schmerzhaften Seiten der Liebe anzunehmen und zu akzeptieren, dass Du die Richtung nie lenken kannst, weist sie Dir einen Weg zu ihrer eigenen Erfüllung und ins Herz allen Lebens.
  2. Das Leben erblüht durch Antrieb, Wissen, Arbeit sowie durch Liebe und Arbeit ist sichtbare Liebe.
    • Es gibt keine höher- oder minderwertige Arbeit; es sei denn Du empfindest keinerlei Lust bei der Arbeit.
  3. Freude und Leid sind untrennbar miteinander verbunden und oftmals ist der Grund für jetziges Leid, eine vergangene Freude und der Grund für eine jetzige Freude, das Leid der Vergangenheit.
  4. Freiheit resultiert nicht aus der Abwesenheit von Sorgen, Verlangen und Schmerz; sondern aus der Akzeptanz dieser Dinge, da Freiheit eine Einstellung ist.
  5. Reden vernichtet oftmals das Denken und führt lediglich zur Zerstreuung; denn die Freiheit der Gedanken herrscht ausschließlich in der Stille.

Meine 5 Handlungsaufforderungen

  1. Gib Deinem Partner in der Beziehung/der Ehe sowie auch Deinen Kindern den nötigen Raum, um sich zu entfalten und neue Wege zu gehen!
    • Beachte also, dass Liebe und Fürsorge nicht zu Fesseln oder Abhängigkeiten, sondern zu Wind unter den Flügeln werden!
  2. Erkenne, dass der Schmerz ebenso wie die Freude zum Leben dazugehört und Dir hilft, das Leben zu verstehen!
  3. Halte Deine Vernunft und Deine Leidenschaft im Gleichgewicht; da Vernunft allein zu Einengung führt und Leidenschaft allein in Selbstzerstörung mündet!
  4. Sei vorsichtig, wenn Du Dir eine Lust versagst, da Du Dein Verlangen dadurch eventuell in dunkle Ecken Deiner Seele verlagerst und erinnere Dich an frühere Sinnesfreuden stets mit Dankbarkeit!
  5. Mache Dir bewusst, dass alles selbst erfahren werden will, weshalb Dir kein Lehrer etwas offenbaren kann, was Du nicht schon unterbewusst geahnt hast!

Fazit: Sammlung von wertvollen Lebensweisheiten

Durch die bildhafte Sprache und die vielen großartigen Vergleiche, aber auch Paradoxa schafft es Khalil Gibran mit seinem Buch „Der Prophet“ die Leser und Leserinnen zum Nachdenken und Umdenken zu bewegen. Wie auch „Khalil Gibrans kleines Buch vom guten Leben“ enthält „Der Prophet“ somit unzählige inspirierende Lebensweisheiten und Erkenntnisse, aber auch Ratschläge und Aufforderungen, die in einer poetischen Erzählung versteckt sind.

Es lohnt sich also, sich genügend Zeit für die kurzen Kapitel zu nehmen und über die Metaphern und deren Aussagen nachzudenken. Denn „Der Prophet“ von Khalil Gibran ist nur deshalb über all die Jahre noch so bekannt, da es universelle Weisheiten enthält, die unabhängig von Zeit, Religion oder Nationalität nutzbar und anwendbar sind. – Daher kann ich das Buch nicht nur im Bereich Beruf und dem Bereich Beziehungen, sondern auch dem Bereich Selbst absolut weiterempfehlen!

Deine Meinung zum Buch "Der Prophet" von Khalil Gibran

Kanntest Du „Der Prophet“ bereits? – Wie ist Deine Meinung zu dem Buch von Khalil Gibran?

Hinweise zur Buch-Review "Der Prophet" von Khalil Gibran:

Bei diesem Beitrag handelt es sich um Werbung und die Links in diesem Beitrag sind Affiliate-Links.

Ich empfehle auf meinem Blog ausschließlich Bücher, die mir selbst gut gefallen und neue Impulse gegeben haben. Diese bekomme ich teilweise kostenlos zugeschickt. Wenn Du ein Buch über die Links in meinen Beiträgen über Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Diese ermöglicht es mir, den Blog zu unterhalten und zu verbessern. Daher unterstützt Du mit dem Verwenden meiner Links diesen Blog. – Vielen Dank dafür!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.