Buch-Review: Die Macht der Disziplin - Roy Baumeister & John Tierney

Meine Buch-Review zu: Die Macht der Disziplin von Roy Baumeister und John Tierney!

Der US-amerikanische Autor Roy Baumeister ist Professor für Sozialpsychologie an der Universität von Queensland in Australien. Dabei liegen seine Forschungsschwerpunkte auf den Themen Selbstkontrolle, Motivation und. Darüber hinaus beschäftigt er sich auch mit Selbstbehauptungsmechanismen und mit Sexualität sowie unerwiderter Liebe.

Bevor Roy Baumeister 2016 als Professor nach Australien kam, promovierte er 1987 an der Princeton University und arbeitete anschließend an unterschiedlichsten Universitäten. 2015 wurde Roy Baumeister zudem in die American Academy of Arts und Sciences gewählt. Heute zählt er mit über 500 wissenschaftlichen Artikeln und mehr als 30 Büchern, die er geschrieben hat, zu den einflussreichsten Psychologen der Welt.

Daher wurden einige seiner Bücher auch in mehrere Sprachen übersetzt. Während Roy Baumeister das Buch „Vom Bösen: Warum es menschliche Grausamkeit gibt“ alleine geschrieben hat, haben zwei seiner weiteren deutschen Bücher mit John Tierney einen Co-Autoren. Nachdem das Buch „Die Macht des Schlechten“ 2020 im Campus Verlag veröffentlicht wurde, folgte „Die Macht der Disziplin“ 2022 im gleichen Verlagshaus.

Autor: John Tierney

Der US-amerikanische Journalist John Tierney arbeitete viele Jahre als Wissenschaftskolumnist bei der New York Times. Zuvor machte er seinen Abschluss an der Yale University und arbeitete viele Jahre als Zeitungsreporter in New Jersey, Washington und New York.

John Tierney bezeichnet sich selbst als Libertären und hat zu Themen, wie gesunder Ernährung, Recycling oder dem Klimawandel teilweise extreme Ansichten. Daher hat er in seiner Karriere als Journalist bereits zahlreiche Artikel veröffentlicht, die für viel Kritik gesorgt haben. Dennoch erhielt John Tierney vor der Jahrtausendwende einige Auszeichnungen für seine journalistische und schriftstellerische Arbeit.

Doch auch in diesem Jahrtausend feierte er einige echte Erfolge. Dazu zählen vor allem die gemeinsamen Bücher mit Roy Baumeister, bei denen John Tierney als Co-Autor zu finden ist. So auch beim Buch „Die Macht der Disziplin„, das sowohl in den USA als auch international große Beachtung fand. In Deutschland wurde das Buch daher als Spiegel-Bestseller im Campus Verlag erst Mitte 2022 neu aufgelegt.

Inhalt: Die Macht der Disziplin aus verschiedenen Perspektiven & in verschiedenen Lebensbereichen

Das Buch „Die Macht der Disziplin“ von Roy Baumeister und John Tierney ist ein fast 300 Seiten starkes Buch, dass laut Untertitel erklärt, „wie wir unseren Willen trainieren können„. Allerdings beinhalten die zehn Kapitel in erster Linie wissenschaftliche Erkenntnisse darüber, weshalb Disziplin und Willenskraft so wichtig sind. Dazu schreiben Roy Baumeister und John Tierney in der Einleitung Folgendes:

Menschen, die ein erfolgreiches Leben führen […] bringen in der Regel bestimmte persönliche Eigenschaften mit. Auf der Suche nach dem Geheimnis der Lebenszufriedenheit haben Psychologen zwei besonders wichtige Eigenschaften identifiziert: Intelligenz und Selbstdisziplin. Wie sich die Intelligenz dauerhaft steigern lässt, haben sie noch nicht herausgefunden. Aber sie haben entdeckt (oder wiederentdeckt), wie wir uns selbst besser in den Griff bekommen können. – Und genau darum geht es in diesem Buch.

Selbstdisziplin ist eine entscheidende Stärke und der Schlüssel zu einem erfolgreichen Leben.“ – Roy Baumeister & John Tierney

Zum Ende der Einleitung vom Buch „Die Macht der Disziplin“ fügen Roy Baumeister und John Tierney dann außerdem Folgendes hinzu: „Letztendlich erleichtert Ihnen die Selbstdisziplin das Leben, indem sie Ihnen viel Stress abnimmt und Ihnen erlaubt, sich Ihre Willenskraft für die wichtigen Aufgaben aufzuheben. Wir sind uns sicher, dass die Erkenntnisse in diesem Buch Ihr Leben nicht nur produktiver und befriedigender machen, sondern auch einfacher und glücklicher.

Damit richtet sich das Buch relativ eindeutig an ein breites Publikum, weshalb sich Roy Baumeister offenbar auch John Tierney als Co-Autor an die Seite geholt hat. Denn trotz unzähliger wissenschaftlicher Erkenntnisse ist das Buch „Die Macht der Disziplin“ sehr leicht zu lesen. Dies liegt zum einen an der großartigen Aufteilung, bei der jedes Kapitel in etwa 25 Seiten hat. Viel mehr liegt es jedoch daran, dass die einzelnen Kapitel auch sehr einfach geschrieben und jegliche wissenschaftliche Erklärungen anschaulich erklärt werden.

Unsere Willenskraft hat Grenzen und wird bei Benutzung geschwächt.“ – Roy Baumeister & John Tierney

Zu Beginn ist des Buch „Die Macht der Disziplin“ noch relativ allgemein gehalten. So gehen Roy Baumeister und John Tierney zwar immer wieder auf konkrete Studien und Untersuchungen ein, schlussfolgern allerdings eher unspezifische Erkenntnisse über Disziplin und Willenskraft. Mit jedem Kapitel werden die beiden Autoren dann immer spezifischer und widmen sich auch der Disziplin in allen Lebensbereichen.

Diese arbeiten sie nacheinander ob, ohne sie jedoch ganz konkret zu benennen. Doch das Buch „Die Macht der Disziplin“ enthält nicht nur Seiten über Produktivität am Arbeitsplatz und private Finanzplanung, sondern auch über Sport, Ernährung und Diäten sowie die Kindererziehung. Während zu Beginn des Buches allerdings noch unzählige Studien und weniger eigene Ansichten eine Rolle spielen, wechselt dieses Verhältnis mit jedem Kapitel gefühlt etwas mehr.

Willenskraft ermöglicht es uns, uns selbst und unsere Gesellschaft im Kleinen wie im Großen zu verändern.“ – Roy Baumeister & John Tierney

Letztlich kommen Roy Baumeister und John Tierney im Buch „Die Macht der Disziplin“ zum Ergebnis, dass es grundlegend 3 Schritte für Disziplin gibt: 1. Ziele setzen, 2. Verhalten überwachen, 3. An hohen Idealen orientieren. Dazu teilen die beiden Autoren im Ausblick am Ende des Buches noch einige weitere praktische Tipps für mehr Disziplin im Alltag. Ansonsten ist das Buch „Die Macht der Disziplin“ von Roy Baumeister und John Tierney eher erkenntnisreich und interessant als praxisnah und umsetzungstauglich.

Dies bedeutet jedoch nicht, dass sich die wenigen praktischen Inhalte und Impulse, die Du auf knapp 300 Seiten – zwischen all den spannenden wissenschaftlichen Informationen über sowie rund um Disziplin und Willenskraft findest – nicht umsetzen lassen. Der Fokus vom Buch „Die macht der Disziplin“ liegt einfach primär auf der Wissensvermittlung, auch wenn der Untertitel vielleicht etwas anderes suggeriert.

Teste Deine Disziplin mit dem Selbstdisziplin-Test!

Wie Du im ersten Teil meiner Buch-Review zu „Die Macht der Disziplin“ von Roy Baumeister und John Tierney bereits erfahren hast, ist Disziplin unglaublich wichtig. Aus diesem Grund findest Du in den nächsten Absätzen nicht nur die Kapitel aus dem Buch „Die Macht der Disziplin“ im Überblick, sondern auch einige meiner wichtigsten Learnings und Handlungsaufforderungen.

Zudem teile ich auch einige praktische Tipps aus dem Buch von Roy Baumeister und John Tierney mit Dir. Diese könne Dir helfen, Deine Selbstdisziplin zu verbessern. – Damit Du jedoch auch weißt, wie viel Verbesserungspotenzial bei Dir in Sachen Disziplin besteht, kannst Du jetzt den Selbstdisziplin-Test auf meinem Blog machen:

Alle Kapitel aus dem Buch "Die Macht der Disziplin" von Roy Baumeister & John Tierney im Überblick:

Damit Du Dir einen möglichst guten Überblick über die zehn Kapitel aus dem Buch „Die Macht der Disziplin“ von Roy Baumeister und John Tierney machen kannst, habe ich sie Dir an dieser Stelle einmal übersichtlich aufgelistet:

  1. Die Wiederentdeckung der Disziplin
  2. Die Kraft der Willenskraft
  3. Endlich alle Ziele verwirklichen
  4. Wenn der Wille schwach wird
  5. Disziplin macht sich bezahlt
  6. Der Wille lässt sich trainieren
  7. Mit Tricks durch schwierige Zeiten
  8. Hilfe von höheren Mächten
  9. Wie Sie Ihr Kind stark machen
  10. Quälen Sie sich nicht

Mit weniger Aufwand mehr erreichen: 9 Tipps, um effektiver die Macht der Disziplin nutzen zu können:

Das Buch „Die Macht der Disziplin“ von Roy Baumeister und John Tierney schließt mit einem Ausblick ab. Dieser trägt den Titel „Mit weniger Aufwand mehr erreichen“ und umfasst, wie alle vorherigen zehn Kapitel in etwa 25 Seiten. Darin fassen die beiden Autoren einige der wichtigsten Erkenntnisse des Buches zusammen und übersetzen diese in einige praktische Tipps:

  • Schiebe Süßigkeiten, Fernsehsendungen und Co auf, aber keine Aufgaben!
  • Akzeptiere die natürlichen Grenzen der Willenskraft!
  • Halte nach Symptomen schwindender Willenskraft Ausschau!
  • Überlege Dir genau, wo Du Deine Energie investieren willst!
  • Erstelle eine konkrete To-Do-Liste, damit Du Dir keine Gedanken mehr machen musst!
  • Kümmere Dich um Deine körperlichen Bedürfnisse, ernähre Dich gesund und schlafe ausreichend!
  • Nutze gute Gewohnheiten, um Willenskraft zu sparen!
  • Beobachte Dich selbst und Dein eigenes Verhalten!
  • Belohne Dich, wenn Du ein Ziel erreicht hast!

Meine 5 Learnings

  1. Viele unserer persönlichen und gesellschaftlichen Probleme hängen mit mangelnder Selbstdisziplin zusammen.
    • Selbstdisziplin macht den Unterschied zwischen Erfolg und Misserfolg in fast jedem Lebensbereich aus.
      • Zudem wirkt sich die Selbstdisziplin in einem Lebensbereich auch auf die Selbstdisziplin in anderen Lebensbereichen aus.
  2. Entscheidungen zehren an Deiner Willenskraft, und wenn diese erschöpft ist, siehst Du nicht mehr klar.
    • Wenn Du den ganzen Tag über Entscheidungen zu treffen hast, bist Du irgendwann ermattet und willst Kräfte sparen.
      • Daher suchst Du nach Entschuldigungen, eine Entscheidung zu vermeiden oder aufzuschieben – oder Du wählst die einfachste und sicherste Option, und die ist oft der Status quo.
        • Erkennen kannst Du diese sogenannte Ego-Erschöpfung daran, dass Du sämtliche Gefühle intensiver erlebst und auf alle möglichen Dinge heftiger reagierst.
          • Damit ist die Ego-Erschöpfung gleich ein doppelter Schlag ins Kontor: Denn Dein Wille ist geschwächt und Deine Gelüste sind stärker denn je – daher gilt hier große Vorsicht.
    • Wichtig zu wissen: Du benutzt dieselbe Willenskraft für alle möglichen Aufgaben (also zur 1. Kontrolle Deiner Gedanken, Emotionen, Impulse und Leistung).
  3. Die Angst vor Entscheidungen hat oft damit zu tun, dass Du Dir keine Optionen nehmen willst.
    • Je mehr Du beim Entscheiden aufgibst, umso größer die Furcht, dass es sich dabei um etwas Wichtiges handeln könnte.
  4. Selbstdisziplin hängt mit den Rhythmen des Körpers und den Schwankungen der Energieversorgung zusammen.
  5. Wer die langfristige Perspektive aus den Augen verliert spielt mit seiner Zukunft – gesundheitlich und finanziell.
    • Der Wille bedeutet, die gegenwärtige Situation als Teil eines übergreifenden Musters zu verstehen.

Meine 5 Handlungsaufforderungen

  1. Wenn Du etwas in Deinem Leben veränderst willst, nimm Dir immer nur eine Sache vor und halte Dich dann daran!
    • Sabotiere Dich nichts selbst, indem Du Dir gleichzeitig auch noch weitere Veränderungen vornimmst, da die verschiedenen Vorsätze miteinander um dieselbe begrenzte Willenskraft konkurrieren!
  2. Nimm vor allem Lebensmittel mit einem niedrigen Glykämischen Index (GI) zu Dir, um Deine konstante Selbstdisziplin zu erhalten!
    • Vermeide Nahrungsmittel mit einem hohen Glykämischen Index (GI), da sie Dir einen plötzlichen Energieschub geben, auf den jedoch ein ebenso plötzlicher Absturz folgt!
    • Reserviere außerdem ausreichend Zeit für Deinen Schlaf, um Deine Willenskraft optimal zu nutzen!
  3. Konzentriere Dich auf erhabene Ideale und richte Dein Verhalten an hohen Standards aus!
    • Nutze die Selbstverpflichtung und mache es Dir von vorneherein unmöglich den „rechten Pfad“ zu verlassen, da auf dem Weg Dein Wille schwach werden wird immer wieder Versuchungen lauern!
    • Formuliere für Dich klare Regeln, bei denen Du sofort merkst, wenn Du sie gegen verstößt – Stichwort: Null-Toleranz!
  4. Mache Dir immer einen konkreten Plan und notiere keine allgemeinen Punkte, sondern ganz konkrete nächste Schritte auf Deiner To-Do-Liste!
    • Erkenne den Zusammenhang zwischen Deinen täglichen Aufgaben und Deinen langfristigen Zielen!
    • Beobachte und kontrolliere Dich immer wieder selbst, denn dann hast Du Dich auch besser im Griff!
  5. Vermeide Themen, die Deine Selbstbeherrschung auf die Probe stellen, wenn Du einen wichtigen Termin hast und widme Dich wichtigen Projekten und ernsten Probleme nicht mit leerem Magen!

Fazit: Viele wissenschaftliche Erkenntnisse & einige Praxisimpulse zum Thema Disziplin & Willenskraft

Das Buch „Die Macht der Disziplin“ von Roy Baumeister und John Tierney beleuchtet das Thema Disziplin und Willenskraft vor allem aus der wissenschaftlichen Perspektive. Dazu gehen die beiden Autoren nicht nur auf zahlreiche Studien und Untersuchungen ein, sondern schauen sich auch die Macht der Disziplin in vielen unterschiedlichen Lebensbereichen an.

Obwohl das Buch vor allem theoretischer Natur ist, finden sich in „Die Macht der Disziplin“ auch einige praktische Impulse und Tipps für mehr Disziplin im Alltag. Doch in erster Linie stehen wissenschaftliche Erkenntnisse, Erklärungen und Beispiele im Vordergrund. Den Praxisanteil, den man aufgrund des Untertitels „Wie wir unsere Willenskraft trainieren können“ erwartet, hat das Buch von Roy Baumeister und John Tierney jedoch nicht.

Dennoch ist „Die Macht der Disziplin“ vermutlich DAS Buch über Disziplin und Willenskraft schlechthin, um das man nicht herumkommt. Gerade dann nicht, wenn man sich für das Thema interessiert, das zweifelsfrei eine große Bedeutung in unser aller Leben einnimmt. – Daher kann ich das Buch im Grunde in allen Lebensbereichen, aber vor allem im Bereich Beruf als auch im Bereich Selbst empfehlen!

Deine Meinung zum Buch "Die Macht der Disziplin" von Roy Baumeister & John Tierney

Kanntest Du „Die Macht der Disziplin“ bereits? – Wie ist Deine Meinung zu dem Buch von Roy Baumeister und John Tierney?

Hinweise zur Buch-Review "Die Macht der Disziplin" von Roy Baumeister & John Tierney:

Bei diesem Beitrag handelt es sich um Werbung und die Links in diesem Beitrag sind Affiliate-Links.

Ich empfehle auf meinem Blog ausschließlich Bücher, die mir selbst gut gefallen und neue Impulse gegeben haben. Diese bekomme ich teilweise kostenlos zugeschickt. Wenn Du ein Buch über die Links in meinen Beiträgen über Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Diese ermöglicht es mir, den Blog zu unterhalten und zu verbessern. Daher unterstützt Du mit dem Verwenden meiner Links diesen Blog. – Vielen Dank dafür!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert