Buch-Review: Geschichten, die das Denken herausfordern - Elke Wiss

Meine Buch-Review zu: Geschichten, die das Denken herausfordern von Elke Wiss!

Die niederländische Theatermacherin Elke Wiss ist vor allem auch als praktische Philosophin aktiv. Dazu bietet sie verschiedene Workshops und Schulungen an. In diesen bringt sie ihren Kunden die praktische Philosophie näher und lehrt die Kunst, Fragen zu stellen.

Diese Workshops, die häufig in Unternehmen und anderen Organisationen stattfinden, führt Elke Wiss sogenannte sokratische Diskussionen. Dabei geht es vor allem um die Kunst, gute Gespräche zu führen, die sie auch in ihrem Buch „Sokrates in Sneakern“ genauer erklärt.

Dieses Buch veröffentlichte Elke Wiss 2020 in den Niederlanden, wo es direkt zu einem Bestseller wurde. Im darauffolgenden Jahr erschien das Buch dann auch im Kösel Verlag in Deutschland. Dort kam Ende 2022 auch das neuste Buch von Elke Wiss unter dem Titel „Geschichten, die das Denken herausfordern“ heraus.

Inhalt: Warum Geschichten unser Denken herausfordern + 17 Geschichten zum Philosophieren

Das Buch „Geschichten, die das Denken herausfordern“ von Elke Wiss ist laut dem Untertitel „Eine praktische Anleitung zum Philosophieren„. Dies trifft es in der Tat wirklich gut, da die Autorin im ersten Teil viele wichtige Grundlagen zum Philosophieren legt, bevor sie im zweiten Teil 17 kurze Geschichten teilt. Diese Geschichten, die das denken herausfordern sollen sind zudem mit Fragen ergänzt, sodass Du direkt mit dem Philosophieren starten kannst.

In der Einleitung vom Buch „Geschichten, die das denken herausfordern“ schreibt Elke Wiss: „[Dieses Buch] will Ihnen spielerische Geschichten und Fragen liefern, die Sie trösten, erhellen, inspirieren und herausfordern; es soll Ihnen die Themen an die Hand geben, über die Sie selbst nachdenken oder die Sie als Ausgangspunkt für ein angenehmes Gespräch mit Freundinnen und Freunden, Kolleginnen und Kollegen oder Familienmitgliedern benutzen können.

Geschichten haben etwas Magisches.“ – Elke Wiss

Der erste Teil vom Buch „Geschichten, die das Denken herausfordern“ von Elke Wiss umfasst dabei knapp 60 von insgesamt  weniger als 200 Seiten. Darin erklärt die Autorin, was Philosophieren ist (und was nicht). Zudem teilt sie konkrete Tipps und Tricks, um ein philosophisches Gespräch über die Themen in den Geschichten zu führen. Darüber hinaus zeigt Elke Wiss auch, in welchen Situationen Du mit dem Buch und den Geschichten, die das Denken herausfordern praktisch arbeiten kannst.

In diesem ersten Teil fordert Elke Wiss ihre Leser und Leserinnen mehrfach dazu auf, zu philosophieren, da es nicht nur Spaß macht, sondern auch viele Fähigkeiten schult, welche die meisten Menschen für gewöhnlich nicht so gut beherrschen. Außerdem teilt die Autorin vom Buch „Geschichten, die das Denken herausfordern“ auch einen Stufenplan für ein philosophisches Gespräch, 10 häufige Argumentationsfehler und einige Hilfsmittel und Grundwerkzeuge zum Philosophieren.

Philosophieren ist strukturiertes und diszipliniertes gemeinsames Nachdenken über ein Thema auf der Suche nach Weisheit.“ – Elke Wiss

Im zweiten, knapp 100 Seiten starken Teil vom Buch „Geschichten, die das Denken herausfordern“ findest Du dann die 17 Geschichten, die sich Elke Wiss selbst ausgedacht hat. Im Anschluss an diese fiktiven Erzählungen, die meist nur zwei bis fünf Seiten lang sind, gibt es dann viele spannende Fragen. Diese sind immer in vier Arten von Fragen unterteilt: 1. Anregende Fragen; 2. Verständnisfragen; 3. Philosophische Fragen und 4. Kreative Aufgaben.

Während sich die ersten beiden immer klar auf die Geschichten, die das Denken herausfordern beziehen, sind die philosophischen Fragen viel allgemeiner. Zwar beziehen sie sich stets auf die Themen der jeweiligen Geschichte, jedoch können sie auch losgelöst davon betrachtet werden. Die Kreativität zieht sich zudem durch das ganze Buch: Denn im Vorwort spricht Elke Wiss mit den fiktiven Figuren der Geschichten und immer wieder finden sich kleine Illustrationen im Buch. Abgerundet wird das Ganze dann mit den kreativen Aufgaben hinter den Geschichten, die das Denken herausfordern.

Philosophieren bedeutet, im Kopf Raum zu schaffen, um dasselbe anders zu sehen.“ – Daan Roovers

Damit eignet sich das Buch „Geschichten, die das Denken herausfordern“ von Elke Wiss nicht nur zum alleine Philosophieren, sondern vor allem auch zum Philosophieren mit anderen. Die Autorin selbst empfiehlt das Philosophieren nicht nur in Familien und unter Freunden, sondern auch im Klassenzimmer und in Unternehmen. Als Grundlage oder Einstieg können dabei die Geschichten, die das Denken herausfordern, ideal genutzt werden.

Zudem helfen die Fragen dabei, direkt mit dem Philosophieren loszulegen, da hier für jeden und jede etwas Passendes dabei sein sollte. Damit Du Dir ein Bild machen kannst, was philosophische Fragen sind und selbst direkt philosophisch werden kannst, findest Du nach meinen üblichen Top 5 Learnings in dieser Buch-Review zu „Geschichten, die das Denken herausfordern“ von Elke Wiss anstelle der 5 Handlungsaufforderungen dieses Mal 10 philosophische Fragen, die mir persönlich besonders gut gefallen haben.

Die Kapitel aus dem Buch "Geschichten, die das Denken herausfordern" von Elke Wiss:

Damit Du Dir einen möglichst guten Überblick über die Inhalte aus dem Buch von Elke Wiss machen kannst, habe ich Dir an dieser Stelle alle neun Kapitel des ersten Teils aufgelistete. Darunter findest Du dann auch die 17 Geschichten, die das Denken herausfordern sowie ihre Themen aufgelistet:

  • Teil 1: Warum (und in welcher Weise) Geschichten unser Denken herausfordern
    • 1. Kapitel: Was ist Philosophieren?
    • 2. Kapitel: Bringt dieses Philosophieren etwas?
    • 3. Kapitel: Warum sollten Sie Ihre Denken mit Geschichten herausfordern?
    • 4. Kapitel: Philosophieren mit Geschichten – wie macht man das eigentlich?
    • 5. Kapitel: Verschiedene Arten von Fragen und Aufgaben
    • 6. Kapitel: Kontext: Wann und mit wem können Sie mit diesem Buch philosophieren?
    • 7. Kapitel: Stufenplan für ein philosophisches Gespräch
    • 8. Kapitel: Behauptungen, Argumente und Denkfehler
    • 9. Kapitel: Grundwerkzeuge – nützlich, um ein philosophisches Gespräch zu bewältigen
  • Teil 2: Die Geschichten, die das Denken herausfordern
    • 17 kurze Geschichten, die das Denken herausfordern

Alle 17 Geschichten, die das Denken herausfordern & ihre Themen im kurzen Überblick:

  • Der Papagei und der Pfau:
    • Schönheit, Eitelkeit, Vergleichen, Wichtigtuerei
  • Streit im Palast
    • Ehe, Liebe, Beziehungen, Streit
  • Wo die Stille ist
    • Stille, Selbstreflexion, Staunen
  • #MärchenfigurProtest
    • Rebellion, Wut, Unfairness
  • Das Depot der vergessenen Wörter
    • Sprache, wundersame Wörter
  • Toby, die Eintagsfliege
    • Zeit, Entscheiden, Autonomie
  • Trostwissen
    • Wissen, Zweifeln, Verschleiern
  • Der alte Mann auf dem Stein
    • Besitz
  • Die Schnecke, die Schildkröte und der Wettkampf
    • Wettbewerb, Gewinnen und Verlieren
  • Der Fliegende Teppich, der das Abenteuer suchte
    • Abenteuer, Selbstreflexion, Freundschaft
  • Die Lavendelfelder
    • Tod, Sterben, Zeit, Entscheiden
  • Der Dachboden voller Gerümpel
    • Aufräumen, Entwicklung, Selbstreflexion
  • Der Troubadour und der Hufschmied
    • Reisen, Ein Zuhause haben
  • Patzer
    • Versagen, Fehler machen, Selbstironie
  • Tu me manques
    • Familie, Tod, Trauer, Vermissen
  • Der Wächter der ungeschriebenen Regeln
    • Soziale Erwartungen, Ungeschriebene Regeln
  • Die letzte Geschichte
    • Mit etwas aufhören, etwas fertigstellen, etwas beenden

Meine 5 Learnings

  1. Geschichten zu lesen erweitert Dein Denken und lädt Dich dazu ein, die Dinge anders zu betrachten als bisher.
    • Geschichten fordern Dich dazu heraus, Deine eigene Realität aus einer etwas anderen Perspektive zu betrachten.
  2. Wenn Du Dich in einer Geschichte verlierst, entdeckst Du Welten, die Deine eigene bereichern können.
    • Denn Du begegnest Figuren, die andere sind als Du selbst und die die Dinge anders angehen als Du es tust.
      • Geschichten bieten Dir also andere Perspektiven auf die Welt als Deine eigene.
  3. Durch die Figuren in Geschichten erlebst und fühlst Du all das, was Dir im alltäglichen Leben manchmal weniger leicht zugänglich ist.
  4. In Geschichten kannst Du entdecken, wer Du bist, und wer Du sein könntest – und das kann mehr sein, als Du dachtest.
  5. Jedes Ereignis kann zu wunderbaren Fragen führen, die dazu in der Lage sind, Dein Denken und vielleicht auch Dein Handeln in Bewegung zu setzen.

10 philosophische Fragen

  1. Woher weiß man, ob man glücklich ist?
  2. Was bedeutet es „vollständig zu sein“?
  3. Wann ist man ein guter Mensch?
  4. Ist es schön, viele Handlungsoptionen zu haben?
  5. Woher weiß man, dass einem etwas gehört?
  6. Strebt letztendlich jeder Mensch nach mehr?
  7. Warum brauchen manche Menschen Abenteuer?
  8. Sind Erinnerungen echt und wirklich die eigenen?
  9. Welche Einstellung zum Tod bietet die meiste Freiheit?
  10. Hätte das Leben einen Sinn, wenn es den Tod nicht gäbe?

Fazit: Eine praktische Anleitung zum Philosophieren mit 17 Geschichten

Das Buch „Geschichten, die das Denken herausfordern“ von Elke Wiss besteht vor allem aus 17 fiktiven Kurzgeschichten, die zum Philosophieren anregen. Dies liegt jedoch nicht nur an den Geschichten selbst, sondern vor allem an den vielen spannenden Fragen, die auf jede einzelne Geschichte folgen.

Dabei behandeln die Geschichten, die das Denken herausfordern verschiedene Themen – vor allem aus dem Bereich Beziehungen und dem Bereich Selbst. Neben Denkanstößen zu den jeweiligen Geschichten gibt es dabei auch kreative Aufgaben und philosophische Fragen, von denen Du die besten 10 in diesem Beitrag anstelle der üblichen 5 Handlungssaufforderungen findest.

Die 17 Geschichten, die das Denken herausfordern, sind jedoch erst der zweite Teil des Buches. Denn im ersten erklärt Elke Wiss, warum und in welcher Weise Geschichten unser Denken herausfordern. Dazu geht sie darauf ein, was Philosophieren ist, welche Argumentationsfehler es gibt und wie ein philosophisches Gespräch ablaufen kann.

Damit richtet sich das nicht einmal 200 Seiten starke Buch „Geschichten, die das Denken herausfordern“ an „Menschen, die neugierig sind, die Lust haben, sich selbst und ihr Denken herauszufordern, sich zu dehnen und zu strecken, sich wach zu rütteln, in Verwirrung zu geraten und sich zu entwickeln“ – um es mit den Worten von Elke Wiss zu sagen. – Daher kann ich das Buch im Bereich Beziehungen, aber vor allem auch im Bereich Selbst absolut empfehlen!

Deine Meinung zum Buch "Geschichten, die das Denken herausfordern" von Elke Wiss

Kanntest Du „Geschichten, die das Denken herausfordern“ bereits? – Wie ist Deine Meinung zu dem Buch von Elke Wiss?

Hinweise zur Buch-Review "Geschichten, die das Denken herausfordern" von Elke Wiss:

Bei diesem Beitrag handelt es sich um Werbung und die Links in diesem Beitrag sind Affiliate-Links.

Ich empfehle auf meinem Blog ausschließlich Bücher, die mir selbst gut gefallen und neue Impulse gegeben haben. Diese bekomme ich teilweise kostenlos zugeschickt. Wenn Du ein Buch über die Links in meinen Beiträgen über Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Diese ermöglicht es mir, den Blog zu unterhalten und zu verbessern. Daher unterstützt Du mit dem Verwenden meiner Links diesen Blog. – Vielen Dank dafür!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert