Buch-Review: Stroh im Kopf - Vera F. Birkenbihl

Meine Buch-Review zu: Stroh im Kopf von Vera F. Birkenbihl!

Autorin: Vera F. Birkenbihl

Die deutsche Management-Trainerin Vera F. Birkenbihl ist vor allem als Leiterin des Instituts für gehirngerechtes Arbeiten bekannt. Denn sie war Zeit ihres Lebens eine absolute Vorreiterin, die das Lernen in Schule, Beruf und Alltag für alle Menschen einfacher machen wollte.

Dazu befasste sich Vera F. Birkenbihl intensiv mit dem Thema des Brain-Management; also dem Denken, Lehren und Lernen sowie deren Zukunftstauglichkeit. Zudem zählt sie zu den Erfindern des Infotainment, welches sie prägte, bevor es diesen Begriff überhaupt gab.

In ihrem Seminare, die stets ausgebucht und von Tausenden Menschen besucht wurden sowie aber auch in ihren Büchern, CDs und DVDs standen stets ihre Kernthemen des gehirngerechten Arbeitens und Lernens im Mittelpunkt. Ihre Veröffentlichungen haben mittlerweile eine Gesamtauflage von über drei Millionen und verkaufen sich auch nach ihrem Tod in 2011 weiterhin vielfach.

Dies zeigt, dass Vera F. Birkenbihl die Menschen heute zwar nicht mehr persönlich mit ihrem sehenswerten Seminaren (unbedingt auf YouTube anschauen!), aber dennoch mit ihrem vielen Veröffentlichungen wie „Stroh im Kopf“, das sich mittlerweile in der 57. Auflage befindet, begeistern kann.

Inhalt: Gehirngerechtes Arbeiten & gehirngerechtes Lernen anschaulich erklärt

Das Buch „Stroh im Kopf“ wurde nicht nur viele Hunderttausende Male verkauft, sondern auch mehr als 50 Mal neu aufgelegt und ganze drei Mal komplett überarbeitet. Letzteres lag vor allem daran, dass sich die Faktenlage und der Wissenschaftsstand im Laufe der Jahre stark verändert und erweitert hat.

Zeit ihres Lebens war Vera F. Birkenbihl immer an den neusten Erkenntnissen der Forschung interessiert, weshalb man viele von diesen auch in „Stroh im Kopf“ wiederfindet. Vor allem die Hirnforschung sowie die Verhaltensforschung hatten es Vera F. Birkenbihl angetan, weshalb sie das gehirngerechte Lernen, Lehren und Arbeiten entwickelt hat.

Wenn man jemanden von seiner Überzeugung abbringen will, dann verhält er sich wie ein Süchtiger.“ – Bernie Siegel

Viele ihrer Methoden und Techniken, die Vera F. Birkenbihl auch in „Stroh im Kopf“ beschreibt, sorgten bei der Veröffentlichung und Verbreitung für Diskussionen und Kritik. Denn sie zielten darauf ab, das Lernen und Lehren zu verändern bzw. zu verbessern. Da ihr die Bildung junger Menschen am Herzen lag, setzte Vera F. Birkenbihl sich vor allem für die Veränderung von Lehr- und Lernmethoden in der Schule ein.

Wie Du Dir sicher denken kannst, kam dies bei vielen nicht so gut an und sie musste ihre Methoden häufig gegen alte Überzeugungen durchbringen. Mit manchen gelang es ihr noch zu Lebzeiten, während andere wiederum erst nach ihrem viel zu frühen Tod aufgegriffen und umgesetzt wurden. Andere Methoden von Vera F. Birkenbihl warten dagegen noch bis heute auf ihre Umsetzung im Schulsystem.

Doch „Stroh im Kopf“ und auch die weiteren Bücher von Vera F. Birkenbihl sind keinesfalls nur Bücher für Schüler/-innen oder Bücher für Lehrer/-innen, sondern richten sich an jeden Menschen, der etwas lernen oder sich verbessern möchte. Der Bereich spielt dabei meist keine Rolle, da die Methoden, die Vera F. Birkenbihl in „Stroh im Kopf“ beschreibt, nahezu alle sehr vielseitig und manche sogar universell anwendbar sind.

Er-FOLG ist die Folge dessen, was wir zuvor gedacht und getan haben.“ – Vera F. Birkenbihl

So stellt Vera F. Birkenbihl in „Stroh im Kopf“ viele ihrer bekannten Techniken und Methoden wie das Analograffiti (KaGa & KaWa), Wissens-Netze und Info-Bündel sowie Kategorie-Denken und das Gedächtnis-Sieb im Detail vor. Im nächsten Absatz habe ich Dir noch weitere Methoden von Vera F. Birkenbihl aus dem zweiten Teil des Buches aufgelistet.

Bei allen Techniken von Vera F. Birkenbihl kommt es ihr vor allem auf die Umsetzung und den praktischen Nutzen an. Daher empfiehlt sie auch, bestimmte Tagesabläufe durch Veränderungen zu Trainings-Einheiten zu machen, welche wir ohne großen Zeitaufwand nebenher absolvieren können.

Das Buch „Stroh im Kopf“ wimmelt nur so von praktischen Übungen und Aufforderungen zum Mitmachen. Auf weit über 300 Seiten verstecken sich nicht nur unzählige Zeichnungen bzw. KaGa´s und KaWa´s von Vera F. Birkenbihl, sondern auch Auflistungen, Merksätze und die besagten Übungen zu den Techniken.

Einige der Birkenbihl Methoden im Überblick (aus dem 2. Teil des Buches)

  • Gehirn-gerecht-Machen von neuen (Lern-)Infos
  • Inneres Archiv
  • Kategorien-Torten zeichnen
  • Kreativitäts-Technik: 90-Sekunden-Plus
  • NEUROBICS (nach Lawrence C. Katz)
  • Parallel-Lernen
  • Positive Formulierungen
  • Rhetorik & Prüfungen
  • Sprachen lernen
    • Birkenbihl-Methode
  • Verhalten + Handlungen trainieren
  • TV-Gewohnheiten
  • Zeitraffer-Technik

Meine 5 Learnings

  1. Jedes Wort, dass Du hörst oder liest, weckt Assoziationen in Dir.
  2. Die beste Grundlage, möglichst viel (sowie schnell & leicht) verstehen (z.B. akustisch, als Wahrnehmung) und begreifen sowie merken zu können, ist ein ausgedehntes Wissens-Netz.
  3. Die Qualität Deiner Konstruktion bestimmt die Qualität der späteren Rekonstruktion (Gedächtnisleistung), weshalb Fehler bei der Konstruktion vollautomatisch zu Fehlern bei der Rekonstruktion führen.
    • Wenn Du lernst, die Qualität Deiner Konstruktion zu verbessern, dann erzeugst Du zwangsläufig bessere Ergebnisse.
    • Du verbesserst nämlich automatisch Deine Gedächtnisleistung hinten, wenn Du Deine Leistungsfähigkeit vorne (beim Konstruieren) verbesserst.
  4. Alles, was Du weißt, beeinflusst immer auch Deine Wahrnehmung & Wirklichkeitsauffassung (bzw. Dein Weltbild).
    • Somit kann eine Wissensnetz-Erweiterung auch Dein Selbstwertgefühl erhöhen.
  5. Es gibt keine „schweren“ oder „leichten“ Informationen, da diese immer nur in Bezug auf Dein spezifisches Wissens-Netz bewertet werden.
    • Wenn Du noch nichts zu einem Thema in Deinem Wissens-Netz hast, wirkt die neue Information zunächst „schwer“ (trocken) auf Dich.
    • Wenn Du jedoch bereits etwas zu einem Thema in Deinem Wissens-Netz hast, ist die Information „leicht“ verdaulich.

Meine 5 Handlungsaufforderungen

  1. Wandle vertraute Tätigkeiten im Alltag immer wieder leicht ab, um Deine Aufmerksamkeit & Dein Bewusstsein zu erhöhen!
    • Dabei bist Du total im Hier und Jetzt & Dein Gehirn ist extrem wach, weil es neue Nervenbahnen suchen bzw. aufbauen muss.
  2. Achte stets darauf, neue Informationen an Altem bzw. bereits vorhandenem Wissen festzubinden & ins Wissens-Netz einzuhäkeln!
  3. Trainiere, alle wichtigen (oder zu lernenden) Informationen sofort einer logischen Kategorie zuzuordnen, damit Du sie leichter verstehst & sie Dir besser merken kannst!
  4. Lerne das Plateau zu lieben, da jedes Plateau in der Lernkurve geradezu der Beweis dafür, dass Lernen stattfindet!
  5. Versuche stets den „Kenne-ich-schon-Filter“ abzulegen & bekannte Aussagen oder Sachverhalte ganz bewusst mit Neugierde & Offenheit zu betrachten!

Fazit: Praxis-Anleitung zum Gehirn-Benutzer

Somit ist „Stroh im Kopf“ von Vera F. Birkenbihl nicht nur ein Informations-, sondern vor allem ein Praxisbuch, das zum Mitmachen und aktiven Lernen auffordert. Durch die vielen verschiedenen Techniken und die leicht verständlichen Erklärungen motiviert das Buch dazu, seine Lernmethoden zu überdenken und neue Impulse aufzunehmen.

Vera F. Birkenbihl versteht es dabei wohl wie keine andere, neue Inhalte spannend und verständlich zu vermitteln. Sie war Zeit ihres Lebens eine Vordenkerin und Inspiration für viele Menschen im deutschsprachigen Raum. Daher solltest Du Dir unbedingt die Videos von Vera F. Birkenbihl auf YouTube anschauen und ihre Inhalte gerne noch durch das Lesen intensivieren. – Daher kann ich das Buch sowohl im Bereich Beruf als auch im Bereich selbst absolut weiterempfehlen!

Deine Meinung zum Buch "Stroh im Kopf" von Vera F. Birkenbihl

Kanntest Du „Stroh im Kopf“ bereits? – Wie ist Deine Meinung zu dem Buch von Vera F. Birkenbihl?

Hinweise zur Buch-Review "Stroh im Kopf" von Vera F. Birkenbihl:

Bei diesem Beitrag handelt es sich um Werbung und die Links in diesem Beitrag sind Affiliate-Links.

Ich empfehle auf meinem Blog ausschließlich Bücher, die mir selbst gut gefallen und neue Impulse gegeben haben. Diese bekomme ich teilweise kostenlos zugeschickt. Wenn Du ein Buch über die Links in meinen Beiträgen über Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Diese ermöglicht es mir, den Blog zu unterhalten und zu verbessern. Daher unterstützt Du mit dem Verwenden meiner Links diesen Blog. – Vielen Dank dafür!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.