Buch-Review: Still - Das Arbeitsbuch - Susan Cain

Meine Buch-Review zu: Still – Das Arbeitsbuch von Susan Cain!

Die US-amerikanische Autorin Susan Cain arbeitete sieben Jahre als Anwältin bei einer internationalen Anwaltskanzlei in New York. Dabei vertrat sie große Kunden wie GE Capital und Goldman Sachs in Verhandlungen für Milliarden-Dollar-Geschäfte. Zuvor studierte sie an der Princeton University und der Harvard Law School.

Nach ihrer intensiven Zeit als angestellte Anwältin gründete Susan Cain eine eigene Beratungsfirma und leitete als Verhandlungsberaterin die Geschäfte ihres Unternehmens, um sich wenige Jahre später auch aus diesem Bereich zurückzuziehen. So verließ sie ihre Karriere im Wirtschaftsrecht und der Unternehmensberatung, um Schriftstellerin zu werden.

Susan Cain wollte damit auf der einen Seite ein ruhigeres Leben führen und mehr Zeit mit ihrer Familie verbringen. Auf der anderen Seite wollte sie jedoch auch ihre eigenen Erfahrungen als introvertierte Person an andere Menschen weitergeben. Denn während ihres Studiums als auch im Berufsleben erkannte sie, dass die meisten Introvertierten immer wieder vor bestimmten Problemen stehen.

Ihr erstes Buch „Quiet: The Power of Introverts in a World That Can´t Stop Talking“ wurde 2012 direkt zum Bestseller und Susan Cain erhielt infolgedessen viele Auszeichnungen – auch als Speakerin. Das Buch verkaufte sich mehrere Millionen Mal weltweit und erschien 2013 unter dem Titel „Still: Die Kraft der Introvertierten“ auch im deutschen Goldmann Verlag. Dort erschien knapp zehn Jahre später auch das passende Journal zum Buch von Susan Cain: „Still: Das Arbeitsbuch„, das ich in dieser Review vorstellen möchte.

Inhalt: Ein Arbeits- bzw. Tagebuch mit vielen inspirierenden Zitaten & jeder Menge toller Fragen für Introvertierte

„Still – Das Arbeitsbuch“ von Susan Cain richtet sich vor allem an introvertierte Menschen. Dies verrät bereits der Untertitel der deutschen Ausgabe aus dem Goldmann Verlag: „So entdecken introvertierte Menschen Schritt für Schritt ihre Stärken„. Dabei ist das fast 200 Seiten starke Arbeitsbuch von Susan Cain eher eine Art Tagebuch mit unzähligen großartigen Anregungen, in Form von Fragen und Zitaten.

In der zweiseitigen Einführung von „Still – Das Arbeitsbuch“ beschreibt Susan Cain ihre Intention wie folgt: „Ich hoffe, dass Sie mit diesem Arbeitsbuch die Möglichkeit haben, die Stärken Ihres eigenen Temperaments zu erkunden und zu entwickeln. Die Anregungen werden Ihnen dabei helfen, Ihre Vorstellungen von Schüchternheit zu überdenken, Ihre verborgenen Stärken zu entdecken und schrittweise Veränderungen vorzunehmen, die Ihre Energie steigern werden.

Ich bin fasziniert von der Introversion – und der Kraft, die ihr innewohnt.“ – Susan Cain

Grundlegend besteht das Arbeitsbuch zu „Still: Die Kraft der Introvertierten“ aus zwei wesentlichen Teilen. Im ersten Teil geht es darum, seine Stille zu finden und einzuschätzen, wo man sich aktuell befindet. Der zweite Teil beschäftigt sich dann damit, seine Stille zu nutzen und seine Stärken zu entwickeln (die Du unter anderem im Stärken-Test auf meinem Blog testen kannst.)

Dazu enthält „Still – Das Arbeitsbuch“ viele linierte Seiten (plus einige Seiten als Tagesplaner), bei denen die Ränder Platz für das Datum enthalten und mit einer vertikalen Linie abgetrennt sind. Hinter diesen befinden sich immer wieder neue Fragen und Übungen zu verschiedenen Themen-Kategorien. Zusätzlich findest Du im Arbeitsbuch von Susan Cain auch immer wieder passende und inspirierende Zitate.

Je besser Sie Ihren Charakter verstehen, desto eher haben Sie die Möglichkeit, die einzigartigen Gaben zu entdecken, die Sie der Welt zu bieten haben.“ – Susan Cain

Zu Beginn des ersten Teils von „Still – Das Arbeitsbuch“ sollen die Leser und Leserinnen ihre Persönlichkeit einschätzen. Dazu werden sie zunächst gebeten, sich selbst auf einer Skala von extrem introvertiert bist extrem extravertiert einzuordnen. Im Anschluss daran sollen sie einschätzen, wie andere Menschen sie auf diesem Spektrum wahrnehmen. – Auf diese sehr kurze Einschätzung folgt ein umfangreicherer Introvertiert-Extravertiert-Test. Diesen Selbsttest habe ich für Dich auch auf meinem Blog umgesetzt:

Wenn wir unsere innere Stille gefunden haben, müssen wir lernen, sie zu nutzen und sie trotz des Lärms um uns herum zu bewahren.“ – Susan Cain

Neben den oben beschriebenen Elementen gibt es im Arbeitsbuch zu „Still: Die Kraft der Introvertierten“ nur wenige weitere Elemente. Diese braucht es jedoch auch nicht, da sowohl der Introvertiert-Extravertiert-Test als auch die vielen großartigen Fragen und Übungen auf etwas weniger als 200 Seiten schon extrem viel bewirken können, wenn man damit arbeitet. Dabei widmet sich Susan Cain nicht nur dem Umgang mit Beziehungen, sondern auch dem Arbeitsalltag und der Tagesplanung

Aus diesem Grund ist „Still – Das Arbeitsbuch“ von Susan Cain aus meiner Sicht ein sehr gelungenes Tagebuch, das den Titel Arbeitsbuch absolut verdient. Denn es bietet unzählige praktische Impulse, von denen viele im Kopf beginnen, aber sich durch die richtige Anwendung auch im echten Leben zeigen. Somit hilft „Still – Das Arbeitsbuch“ von Susan Cain introvertierten Menschen tatsächlich dabei, ihre Stärken zu entdecken – und vor allem auch zu nutzen.

Ein Manifest für introvertierte Menschen aus dem "Still - Das Arbeitsbuch" von Susan Cain:

Zu Beginn von „Still – Das Arbeitsbuch“ teilt Susan Cain im Grunde komplett unkommentiert und unbeschrieben, ihr Manifest für introvertierte Menschen. Dieses besteht aus neun Erkenntnissen, Lehren oder Erinnerungen, die ich an dieser Stelle ebenfalls gerne mit Dir teilen möchte:

  1. Es gibt ein Wort für „Menschen, die zu oft in den eigenen Gedanken hängen:“ Denker.
  2. Einsamkeit ist ein Katalysator für Innovation.
  3. Die nächste Generation der stillen Kinder kann und muss dazu erzogen werden, ihre eigenen Stärken zu erkennen.
  4. Manchmal hilft es, so zu tun, als wäre man extravertiert. Später wird immer noch Zeit bleiben, still zu sein.
  5. Dem eigenen Temperament treu zu bleiben, ist auf lange Sicht gesehen der Weg dazu, die Arbeit zu finden, die Sie lieben und die wichtig ist.
  6. Ein echter neuer Kontakt ist mehr wert als eine Handvoll Visitenkarten.
  7. Es ist in Ordnung, auf die andere Straßenseite zu gehen, um Smalltalk zu vermeiden.
  8. „Stille Führung“ ist kein Widerspruch.
  9. Liebe ist wichtig, Geselligkeit ist nur eine Option.

Fazit: Arbeitsbuch für Introvertierte, um seine Stille zu finden und zu nutzen

„Still – Das Arbeitsbuch“ von Susan Cain ist ein als Tagebuch gestaltetes Praxisbuch mit jeder Menge wertvoller Fragen und Übungen für introvertierte Menschen. Nachdem Dir der Introvertiert-Extravertiert-Test am Anfang des Buches dabei hilft, zu erkennen, wie introvertiert Du bist, unterstützt Dich die Übungen auf den darauffolgenden fast 200 Seiten dabei, Deine Stille als Stärke zu nutzen.

Dazu decken die Übungen in „Still – Das Arbeitsbuch“ nicht nur die persönliche und mentale Ebene ab, sondern befassen sich auch intensiv mit beruflichen Tätigkeiten und zwischenmenschlichen Beziehungen. Damit ist das Arbeitsbuch zu „Still: Die Kraft der Introvertierten“ von Susan Cain wirklich ein ideales Praxisbuch mit vielen großartigen Impulsen, dass introvertierten Menschen dabei hilft, ihre Stärken zu entdecken und zu nutzen. – Daher kann ich das Arbeitsbuch sowohl im Bereich Beruf als auch im Bereich Beziehungen sowie vor allem im Bereich Selbst absolut empfehlen!

Deine Meinung zum Buch "Still - Das Arbeitsbuch" von Susan Cain

Kanntest Du „Still – Das Arbeitsbuch“ bereits? – Wie ist Deine Meinung zu dem Buch von Susan Cain?

Hinweise zur Buch-Review "Still - Das Arbeitsbuch" von Susan Cain:

Bei diesem Beitrag handelt es sich um Werbung und die Links in diesem Beitrag sind Affiliate-Links.

Ich empfehle auf meinem Blog ausschließlich Bücher, die mir selbst gut gefallen und neue Impulse gegeben haben. Diese bekomme ich teilweise kostenlos zugeschickt. Wenn Du ein Buch über die Links in meinen Beiträgen über Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Diese ermöglicht es mir, den Blog zu unterhalten und zu verbessern. Daher unterstützt Du mit dem Verwenden meiner Links diesen Blog. – Vielen Dank dafür!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert