Buch-Review: So bin ich unverwundbar - Barbara Berckhan

Meine Buch-Review zu: So bin ich unverwundbar von Barbara Berckhan!

Die deutsche Kommunikationstrainerin Barbara Berckhan gilt ist eine führende Expertin für Selbstsicherheit und gute Kommunikation. Nach ihrem Pädagogik- und Psychologie-Studium in Hamburg machte sie viele mehrjährige Fortbildungen, um in den Bereich der Kommunikation noch besser kennenzulernen. Unter anderem lies sie sich dabei in den Bereichen Voice Dialog, systemische Beratung sowie TZI, NLP und einigen weiteren Gebieten ausbilden.

In ihrer Arbeit als Kommunikationstrainerin unterstützt Barbara Berckhan seit mehr als 25 Jahren Menschen dabei, besser miteinander zu kommunizieren. Dabei ist sieht sie die Kommunikation als eine der wichtigsten Fähigkeiten im privaten sowie im beruflichen Leben. Aus diesem Grund hat sie auch einige alltagsnahe Strategien entwickelt, mit denen sie den Menschen auf einfache und effektive Art und Weise bei der besseren Kommunikation hilft.

Diese finden sich auch in ihren vielen Büchern wieder, die mittlerweile nicht nur in 12 Sprachen übersetzt, sondern auch mehr als 1,5 Millionen Mal verkauft wurden. Unter der zweistelligen Anzahl an Büchern über Kommunikation finden sich unter anderem neuere Titel aus dem Kösel Verlag wie „Das dicke Fell„, „Ach was?„, „Sanfte Selbstbehauptung“ und „Judo mit Worten„. Die älteren Titel, wie „Die etwas gelassenere Art, sich durchzusetzen“ oder auch „So bin ich unverwundbar“ sind dagegen im Heyne Verlag erschienen.

Inhalt: Praxisorientierte Tipps & Gesprächstechniken für eine bessere Kommunikation & mehr Souveränität

Das Buch „So bin ich unverwundbar“ von Barbara Berckhan ist bereits 2001 erschienen und verrät die „sechs Strategien, souverän mit Ärger und Kritik umzugehen„. Da nicht nur dieses Thema, sondern auch die Inhalte des Buches nach wie vor absolut aktuell und zeitlos sind, konnte ich für mich viel mitnehmen. Dies liegt auch daran, dass Barbara Berckhan in ihrem nur etwa 150 Seiten langen Buch auf eine einfache sowie bildhafte Sprache mit vielen praxis- und alltagsnahen Umsetzungspunkten setzt. Damit gibt es – nicht nur thematisch – einige Parallelen zum Buch „Wenn die Giraffe mit dem Wolf tanzt“ von Serena Rust.

Die Autorin von „So bin ich unverwundbar“ beschreibt die Intention mit ihrem Buch in der Einleitung selbst wie folgt: „Ich wünsche mir, dass Sie dieses Buch wie ein Rezeptbuch benutzen. Lassen Sie sich von den grundlegenden Gedanken inspirieren und probieren Sie zuerst die Übungen und Methoden aus, die Ihnen schmecken. Nichts von dem was hier steht, ist in Stein gemeißelt. Sie können es verändern und nachwürzen. Bauen Sie jedes Rezept so lange um, bis es zu Ihnen passt. Zu Ihrem Stil und zu Ihrem Umfeld, in dem Sie leben. Vielleicht entdecken Sie dabei, dass Unverwundbarkeit nicht nur machbar ist, sondern auch noch Spaß machen kann.

Unverwundbar sein bedeutet, den wunderbaren Teil der eigenen Seele beschützen zu können.“ – Barbara Berckhan

Diese, in der Einleitung angesprochene, Flexibilität oder Anpassbarkeit der einzelnen Inhalte oder eher Übungen, Strategien und Methoden, kann ich nach dem Lesen von „So bin ich unverwundbar“ durchaus bestätigen. Denn Barbara Berckhan präsentiert in ihrem Buch zwar sechs klar beschrieben Strategien, um besser mit Ärger und Kritik sowie anderen stressigen oder aufregenden Situationen umzugehen. Diese lassen allerdings immer auch etwas Spielraum für eigenes Ausprobieren und Anpassen.

Damit Du als Leser oder Leserin von „So bin ich unverwundbar“ auch möglichst viele der zentralen Impulse aus dem Buch von Barbara Berckhan aufnehmen kannst, findest Du auf jeder Seite nochmal die wichtigsten Kernpunkte in kleinen Kästchen am Rand. Zudem schließt die Autorin jedes Kapitel von „So bin ich unverwundbar“ mit einer einseitigen Zusammenfassung der jeweiligen Strategie zur Unverwundbarkeit ab.

Das dicke Fell ist die Fähigkeit, die Stürme des Lebens und die Macken anderer Menschen auf die leichte Schulter zu nehmen.“ – Barbara Berckhan

Die sechs Strategien, um souverän mit Ärger und Kritik umzugehen habe ich für Dich in Kurzform auch nochmal etwas weiter unten aufgelistet. Doch nicht nur diese mehr oder weniger konkreten Strategien sowie deren einzelne Punkte und deren zusätzlichen Erklärungen machen das Buch „So bin ich unverwundbar“ zu einem tollen Impulsgeber. Denn auch die einfachen Erklärungen und passenden Anekdoten von Barbara Berckhan machen das Buch zu einem kurzen, aber dennoch absolut lesenswerten Handbuch für mehr Gelassenheit durch bessere Kommunikation.

Dabei erinnern mich einige der Impulse aus „So bin ich unverwundbar“ durchaus an einige Kapitel aus dem großartigen Buch „EGO“ von Julien Backhaus, da auch Barbara Berckhan immer wieder betont, dass wir uns zunächst einmal um uns selbst kümmern sollten und ein Recht darauf haben, dass es uns gut geht. Anstelle von Selbstaufopferung für andere empfiehlt sie also, mithilfe von Gesprächstechniken, aber auch Körpersprache, in Konflikten gelassen zu bleiben und sich nicht emotional verletzten zu lassen.

Dabei umfasst das Buch viele Gesprächstechniken und praxisnahe Tipps, um Schritt für Schritt mehr Souveränität und Gelassenheit in den unterschiedlichsten Situationen zu entwickeln. Da die Inhalte aus „So bin ich unverwundbar“ also sowohl für die private wie auch die berufliche Kommunikation relevant sind, ist das Buch eine absolut Empfehlung im Bereich Beziehung, aber eben auch im Bereich Beruf und im Bereich Selbst.

Überblick über die Kapitel aus dem Buch "So bin ich unverwundbar" von Barbara Berckhan:

Damit Du Dir einen guten Überblick über die einzelnen Themen aus dem Buch „So bin ich unverwundbar“ machen kannst, habe ich Dir an dieser Stelle einmal alle Hauptkapitel mit den darin enthaltenen Anleitungen übersichtlich zusammengestellt. In der folgenden Auflistung sind jedoch nicht die Unterkapitel enthalten, da diese den Umfang eines Überblicks deutlich übersteigen würden:

  • Sie sind ein lebendiger Schatz
    • Anleitung: So bändigen Sie Ihren inneren Kritiker
    • 1. Strategie zur Unverwundbarkeit: Die Selbstentwertung beenden
  • Über den Dingen stehen
    • Anleitung zum unpersönlichen Zustand
    • Anleitung zum Aufbau Ihres Schutzschildes
    • 2. Strategie zur Unverwundbarkeit: Wie Sie den Abstand herstellen und sich schützen können
  • Frei von Aufregung, Ärger und Sorgen
    • Anleitung zur Vermeidung von Ärger und Aufregung
    • Anleitung zum Abbau von Sorgen
    • 3. Strategie zur Unverwundbarkeit: So befreien Sie sich von Ärger, Aufregung und Sorgen
  • So kann Kritik Sie nicht mehr verletzten
    • 4. Strategie zur Unverwundbarkeit: Mit Kritik selbstsicher fertig werden
  • Verschaffen Sie sich Respekt
    • Anleitung zur Entgiftung einer Schlangengrube
    • 5. Strategie zur Unverwundbarkeit: Entgiften Sie die Schlangengrube
  • So machen Sie jeden Angriff wirkungslos
    • Anleitung zur Klärung von Konflikten
    • 6. Strategie zur Unverwundbarkeit: So machen Sie Angriffe wirkungslos
  • Pflücken Sie sich einen Stern vom Himmel
    • Anleitung zur Sternsuche
    • Anleitung: Den Stern greifbarer machen

Die 6 Strategien, souverän mit Ärger und Kritik umzugehen aus dem Buch "So bin ich unverwundbar":

Wie Du bereits im Kapitel-Überblick sehen konntest, findet sich in jedem der sechs Hauptkapitel eine Strategie zur Unverwundbarkeit. Zu dieser liefert Barbara Berckhan zum Abschluss eines jeden Kapitels nochmal konkrete Umsetzungspunkte sowie kurze Erklärungen. Diese kurzen Umsetzungspunkte aus „So bin ich unverwundbar“ findest Du an dieser Stelle, um Dir ein besseres Bild über die „sechs Strategien, souverän mit Ärger und Kritik umzugehen“ machen kannst:

  • 1. Strategie zur Unverwundbarkeit: Die Selbstentwertung beenden
    • 1. Achten Sie auf Ihre Gedanken.
    • 2. Begrenzen Sie die Sendezeit Ihres Kritikers.
    • 3. Notieren Sie die Kommentare Ihres inneren Kritikers.
    • 4. Stellen Sie in schwierigen Situationen Ihren Kritiker zurück.
  • 2. Strategie zur Unverwundbarkeit: Wie Sie Abstand herstellen und sich schützen können
    • 1. Gehen Sie in Ihren unpersönlichen Zustand.
    • 2. Bauen Sie Ihren Schutzschild auf.
    • 3. Halten Sie inne, reagieren Sie langsam.
    • 4. Bitten Sie um Bedenkzeit.
  • 3. Strategie zur Unverwundbarkeit: So befreien Sie sich von Ärger, Aufregung und Sorgen
    • 1. Hören Sie auf zu verurteilen.
    • 2. Den Ärger oder die Aufregung loslassen.
    • 3. Setzen Sie Ihre Vernunft wieder ein.
    • 4. Bestimmen Sie eine feste Sorgenzeit.
    • 5. Machen Sie einen Aktionsplan.
    • 6. Loslassen.
  • 4. Strategie zur Unverwundbarkeit: Mit Kritik selbstsicher fertig werden
    • 1. Gehen Sie aktiv auf Leute zu und bitten Sie um eine konstruktive Kritik.
    • 2. Lassen Sie sich niemals auf Andeutungen ein.
    • 3. Was Sie mit der Kritik anfangen, entscheiden Sie selbst.
    • 4. Stehen Sie selbstbewusst zu Ihren Fehlern.
    • 5. Verteidigen Sie Ihr Königreich.
    • 6. Lassen Sie nicht zu, dass Ihre Pläne, Ideen und Taten von einem Türmchenzerstörer umgeworfen werden.
  • 5. Strategie zur Unverwundbarkeit: Entgiften Sie die Schlangengrube
    • 1. Treffen Sie eine klare Entscheidung.
    • 2. Schützen Sie sich gegen Turbulenzen und Drama.
    • 3. Bleiben Sie beharrlich.
    • 4. Kritisieren Sie andere fair, respektvoll und streng sachlich.
    • 5. Lassen Sie sich nicht zu lange quälen.
  • 6. Strategie zur Unverwundbarkeit: So machen Sie Angriffe wirkungslos
    • 1. Ignorieren Sie die dumme Bemerkung.
    • 2. Verderben Sie dem Angreifer das Erfolgserlebnis.
    • 3. Werden Sie unberechenbar.
    • 4. Die Siegerurkunde hochhalten.

Meine 5 Learnings

  1. Um andere Menschen überzeugend zu führen, brauchst Du die Fähigkeit, Deine eigenen Gedanken zu leiten.
  2. Jeder von uns hat seine eigenen wunden Punkte und wenn wir dort direkt getroffen werden, fühlen wir uns hilflos oder reagieren gereizt.
  3. Du kannst andere Menschen nicht gegen deren Willen verändern; denn dort, wo der Wille eines anderen anfängt, hört Deiner auf.
  4. Gute Kritik erkennst Du an folgenden Faktoren: Respekt für die Person, präzise Worte und genaue Angaben, verständlich ausgedrückt – ohne Vorwurf oder Schuldzuweisung.
    • Allerdings beherrschen viele Menschen die Kunst der Kritik nicht, haben Dir jedoch trotzdem etwas Nützliches zu sagen.
      • Deshalb lohnt es sich, in Ruhe zuzuhören und später das Ganze zu sortieren.
  5. Ärger und Aufregung sind das Ergebnis ganz konkreter Denkprozesse, die Du in Gang gesetzt hast.
    • Gelassenheit entsteht, wenn Du Dich neu entscheidest und Dir andere Gedanken machst.
      • Notfallregel in stressigen Zeiten: Zuerst ruhig werden, dann eine Entscheidung treffen.
        • Denn wenn Du Dich ärgerst, ist Deine Wahrnehmung verzerrt und Deine Fähigkeit, ein Problem zu lösen und kreativ zu sein, sinkt.
          • Zudem entstehen dann völlig überzogene Reaktionen, da Du seelisch mit dem Rücken zur Wand stehst und glaubst, keine andere Wahl mehr zu haben.

Meine 5 Handlungsaufforderungen

  1. Lerne Deinen inneren Kritiker kennen und bändigen, indem Du Deine Aufmerksamkeit auf Deine Gedanken richtest!
    • Erfahre mehr über die Machenschaften Deines inneren Kritikers und frage Dich, durch welche Gedanken Du unsicher oder ängstlich wirst!
      • Schreibe Dir quälende, immer wiederkehrende Gedanken auf, um diese aus Deinem Kopf herauszuholen!
  2. Mache vom unpersönlichen Zustand gebraucht und entscheide Dich dafür, dass die Launen und Gefühle anderer Menschen nichts mit Dir zu tun haben!
    • Verhindere damit, dass die Launen anderer Menschen auf Dich überspringen und Du die Gefühle und Probleme anderer nicht in Dir aufnimmst!
  3. Mache Dir immer wieder bewusst, dass Du das Recht hast, es Dir jederzeit gut gehen zu lassen!
    • Wenn ein Gespräch also schlecht läuft, dann unterbrich es und besinne Dich darauf, was Du ursprünglich wolltest!
  4. Nimm das, was passiert oder gesagt wird, nicht persönlich und sammle Informationen, statt Vermutungen anzustellen!
    • Bleibe stets neugierig und versuche herauszufinden, warum die Dinge so passiert sind, und rede mit denjenigen, die etwas damit zu tun haben!
  5. Bestimme über Dein eigenes Hoheitsgebiet und respektiere das Hoheitsgebiet anderer Menschen – besonders wenn diese Dir nahestehen!
    • Lege dazu zuerst für Dich fest, was andere nichts angeht, und dann vertritt diese Grenze konsequent, ohne Dich dabei aufzuregen!
      • Beachte dabei auch, dass das Grenzen ziehen nur funktioniert, wenn Du dabei mit Dir selbst im Reinen bist!

Fazit: Handbuch für mehr Gelassenheit & einen kühlen Kopf in Konfliktsituationen

Durch die vielen praxisnahen Tipps und die konkreten Strategien ist das Buch „So bin ich unverwundbar“ von Barbara Berckhan ein zeitloser Impulsgeber für eine bessere Kommunikation, mehr Souveränität und Gelassenheit in verschiedensten Situationen. Auf gerade einmal 150 Seiten teilt die Autorin nicht nur viele wertvolle und direkt umsetzbare Tipps, sondern vermittelt auch viele spannende Ideen, Informationen und Impulse, für eine bessere Kommunikation im Alltag.

Dabei setzt Barbara Berckhan auf eine einfache und bildhafte Sprache, wodurch das Buch leicht zu lesen und gut zu verstehen ist. Dies sorgt dafür, dass man die einzelnen Impulse, welche in jedem Kapitel nochmals zusammengefasst werden, auch optimal aufnehmen und umsetzen kann.

Damit hast Du durch das Buch „So bin ich unverwundbar“ die Möglichkeit, Deine Kommunikation zu verbessern, klare Grenzen zu ziehen und in privaten wie auch beruflichen Konfliktsituationen gelassen zu bleiben. – Daher kann ich das Buch vor allem im Bereich Beziehungen, aber auch im Bereich Beruf und dem Bereich Selbst empfehlen!

Deine Meinung zum Buch "So bin ich unverwundbar" von Barbara Berckhan

Kanntest Du „So bin ich unverwundbar“ bereits? – Wie ist Deine Meinung zu dem Buch von Barbara Berckhan?

Hinweise zur Buch-Review "So bin ich unverwundbar" von Barbara Berckhan:

Bei diesem Beitrag handelt es sich um Werbung und die Links in diesem Beitrag sind Affiliate-Links.

Ich empfehle auf meinem Blog ausschließlich Bücher, die mir selbst gut gefallen und neue Impulse gegeben haben. Diese bekomme ich teilweise kostenlos zugeschickt. Wenn Du ein Buch über die Links in meinen Beiträgen über Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Diese ermöglicht es mir, den Blog zu unterhalten und zu verbessern. Daher unterstützt Du mit dem Verwenden meiner Links diesen Blog. – Vielen Dank dafür!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.