Buch-Review: Mit Zen durch das Jahr - Bonnie Myotai Treace

Meine Buch-Review zu: Mit Zen durch das Jahr von Bonnie Myotai Treace!

Die US-amerikanische Zen-Lehrerin und Priesterin Bonnie Myotai Treace ist unter anderem auch Gründerin des Meditationszentrums Hermitage Heart Zen in Black Mountain. Dort sowie auch in Asheville in North Carolina lehrt sie den Zen-Buddhismus und bietet neben Mediationskursen auch Schreiberetreats an für zuhause an.

Davor machte sie ihren Studienabschluss in Literatur, arbeitet als Lobbyistin für Frauenfragen und als Analytikerin am Potomac Research Institute für Hydromechanik. Zudem erhielt Bonnie Myotai Treace als erster Dharma-Nachfolger von John Daido Loori im Mountains and River Orden den Titel des Rōshi. Diesen erhalten ausschließlich besonders erfahrene und autorisierte Lehrer im Zen-Buddhismus.

Damit war Bonnie Myotai Treave mehr als zwei Jahrzehnte als Vize-Abt des Zen Mountain Monastery tätig und diente als Gründungslehrerin sowie erste Äbtissin des Zen Center of New York City. In diesem buddhistischen Kloster übernahm sie jahrelang zahlreiche wichtige Aufgaben für die Gemeinschaft, bevor sie ihr Amt weitergab.

Mittlerweile ist Bonnie Myotai Treace vor allem als Autorin bekannt. Bereits 2013 veröffentlichte sie ihr erstes Buches „Winter Moon: A Season of Zen Teachings„. Drei Jahre darauf folgte „Empty Branches: A Season of Zen„, bevor sie 2019 den Bestseller „Wake Up: How to Pratice Zen Buddhism“ rausbrachte. Im Jahr 2020 folgten dann mit „Zen Meditation for Beginners“ und „A Year of Zen“ gleich zwei neue Bücher, von denen letzteres weltweit auf großartige Resonanz stieß. Daher brachte Bonnie Myotai Treace dieses Buch unter dem Titel „Mit Zen durch das Jahr“ Anfang 2022 auch im deutschen Finanzbuch Verlag raus.

Inhalt: 365 Impulse & Übungen aus dem Zen für jeden Tag des Jahres

Das Buch „Mit Zen durch das Jahr“ von Bonnie Myotai Treace trägt den Untertitel „Das 52-Wochen-Journal“, woran Du bereits erkennen kannst, dass es sich um ein Praxisbuch und kein klassisches Lesebuch handelt. Auf ungefähr 170 Seiten findest Du daher unzählige praktische Übungen, überwiegend  zum Schreiben, aber auch teilweise zum Zeichnen oder Malen, für jeden Tag.

Bonnie Myotai Treace beschreibt den Inhalt von „Mit Zen durch das Jahr“ wie folgt: „In diesem Journal, das tägliche Schreibübungen enthält, bist Du eingeladen, Raum zu gestalten, Zeit zu schaffen. An jedem Tag des Jahres wirst Du gebeten, ‚das Selbst zu vergessen‘, wie es Zen immer verlangt. Und Du wirst aufgefordert, Dich dem scheinbaren Widerspruch zu stellen ‚Wenn das Selbst vergessen ist, was ist dann Selbstschau?‘

Dein Leben ist eine einzige erstaunliche Unwahrscheinlichkeit.“ – Bonnie Myotai Treace

Damit lädt das Buch „Mit Zen durch das Jahr“ von Bonnie Myotai Treace in erster Linie zur Selbstreflektion oder Innenschau ein. Ähnlich wie die Bücher „Der tägliche Napoleon Hill“ und „Der tägliche Stoiker“ – beide ebenfalls aus dem Finanzbuch Verlag – oder auch „Das große Buch der Entspannung“ ist auch das Buch von Bonnie Myotai Treace so aufgebaut, dass es tägliche Impulse und Übungen für jeden einzelnen Tag des Jahres enthält.

Während die drei aufgezählten Bücher jedoch in zwölf Monate unterteilt ist, finden die Leser und Leserinnen von „Mit Zen durch das Jahr“ hier eine Aufteilung in die vier Jahreszeiten sowie eine weitere Unterteilung in die 52 Wochen des Jahres. Außerdem bieten die drei oben genannten Bücher nur die Möglichkeit für eigene verschriftliche Gedanken, zielen jedoch nicht primär auf das Aufschreiben ab.

In „Mit Zen durch das Jahr“ fordert Bonnie Myotai Treace ihre Leser und Leserinnen dagegen zum Mitmachen auf. Damit hat das Buch ebenfalls einige Parallelen zu den Praxisbüchern „Loslassen“ von Una Rudolph und „My Mindful Flow“ von Jocelyn de Kwant, die auch eher wie Journale aufgebaut sind und ebenfalls viele praktische Übungen enthalten.

Wir betreten das Feld der Sprache, wissend, dass sie ungenügend, aber unabdingbar ist.“ – Bonnie Myotai Treace

Dieses Unabdingbare ist die Zen-Praxis, die in diesem Buch vorgestellt wird. Du stehst an der Schwelle, lässt alles hinter Dir, was in der Stille ruhte, und bist nun aufgerufen, einen Schritt zu tun. Ein Zeichen zu setzen. Das Leben zu gestalten und zu reflektieren, ohne genau zu wissen, was es ist oder werden könnte. Mit anderen Worten: Lies einen Abreitsauftrag, nimm Deinen Stift in die Hand und schreibe.

Des weiteren fügt Bonnie Myotai Treace in der Einführung von „Mit Zen durch das Jahr“ hinzu: „An manchen Tagen wird das ganz einfach sein, an anderen Tagen kann es sich wie eine Herausforderung anfühlen, und Du wirst unsicher sein, ob Du überhaupt verstehst, was verlangt ist. Schreibe einfach. Oder zeichne, wenn dazu aufgefordert wird. Denke nicht zu viel darüber nach.

Eines der schönsten Geschenke des Zen ist, dass er uns immer wieder neu willkommen heißt.“ – Bonnie Myotai Treace

Damit ist eigentlich alles über den Inhalt, den Aufbau und die Aufmachung von „Mit Zen durch das Jahr“ gesagt. Es handelt sich also um ein praktisches Journal, das vor allem Schreibübungen für jeden Tag des Jahres enthält, die wiederum zur Selbstfindung und Innenschau, aber auch weiteren wichtigen Teilen des Lebensbereich Selbst einladen.

Einige der Themen von "Mit Zen durch das Jahr" von Bonnie Myotai Treace im Überblick:

Damit Du Dir ein möglichst gutes Bild vom 52-Wochen-Journal „Mit Zen durch das Jahr“ von Bonnie Myotai Treace machen kannst, habe ich Dir an dieser Stelle einmal einige der Themen bzw. Namen der Übungen aufgeschrieben. Da jede der vier Jahreszeiten mehrere Wochen mit jeweils sieben Tagen und sieben Übungen für jeden Tag enthält, habe ich davon natürlich nur eine begrenzte Anzahl rausgeschrieben:

  • Frühling
    • Der gegenwärtige Augenblick
    • Das Notwendige tun
    • Atmen tut gut
    • Vom Umgang mit Angst
    • Ein neugieriges Wesen sein
    • Planung findet im Jetzt statt
    • Unsere eigentliche Berufung
    • Sich den Dingen stellen
    • Die Spur der Liebe
    • Meditation für Anfänger
    • Das Drama hinter sich lassen
    • Das Zeitgefühl verlieren
    • Mit Schmerz umgehen
    • Emotionen zulassen
    • Der Weg einer Wolke
  • Sommer
    • In der siebten Generation
    • Das Nichtstun gehört dazu
    • Mit geschlossenen Augen
    • Das tut der Seele gut
    • Der Gedanke zählt
    • Nicht beschäftigt sein
    • Alter, Krankheit und Tod
    • Leg mal das Handy weg
    • Vollkommene Privatsphäre
    • Menschen führen
    • Buddhismus ist vielseitig
    • Beginne wieder bei Eins
    • Gedicht in einem Atemzug
    • Finde deine Musik
    • Sich treiben lassen
  • Herbst
    • Wenn du den Faden verlierst
    • Das Leben ist Kampfsport
    • Echte Gespräche
    • Wie Blätter fallen
    • Lesen am Bildschirm
    • Leidenschaftliche Liebe
    • Strikt oder locker
    • Immer wieder von vorne
    • Rituale einfach gestalten
    • Es ist nur das Wetter
    • Den Becher leeren
    • Drücke die Löschtaste
    • Räume deinen Schreibtisch auf
    • Gesellschaft neu gedacht
    • Dem Körper verzeihen
  • Winter
    • Aktiver Geist
    • Öffne dich nach innen
    • Füreinander da sein
    • Vertraue dir selbst
    • Spuren im Schnee
    • Blauer Himmel im Kopf
    • Wenn es ums Geld geht
    • Unsere wahre Natur
    • Das ursprüngliche Gesicht
    • Den Winter malen
    • Zurück zu den Grundlagen
    • Tu, was du tust
    • Die Weiden sind grün
    • Der innere Raum
    • Nicht an Dingen festhalten

Fazit: Das 52-Wochen-Journal für mehr innere Klarheit & Achtsamkeit im Alltag

Durch die vielseitigen Übungen zur Selbstreflektion und Innenschau ist „Mit Zen durch das Jahr“ von Bonnie Myotai Treace ein überaus praktisches und einflussreiches Buch. Denn mithilfe der Schreiübungen, aber auch einiger Zeichenübungen aus dem Bereich des Zen und naheliegenden Bereichen, unterstützt die Autorin ihre Leser und Leserinnen dabei, sich selbst besser kennenzulernen.

Dazu enthält das Buch von Bonnie Myotai Treace viele wertvolle Impulse und Gedanken für jeden einzelnen Tag des Jahres. Das minimalistisch, aber dennoch schön gestaltete Buch „Mit Zen durch das Jahr“ ist dazu auch strukturiert aufgebaut und dient somit als täglicher Begleiter und Sparringspartner im Bereich Selbst über ein ganzes Jahr hinweg. – Daher kann ich das Buch auch im Bereich Selbst absolut weiterempfehlen!

Deine Meinung zum Buch "Mit Zen durch das Jahr" von Bonnie Myotai Treace

Kanntest Du „Mit Zen durch das Jahr“ bereits? – Wie ist Deine Meinung zu dem Buch von Bonnie Myotai Treace?

Hinweise zur Buch-Review "Mit Zen durch das Jahr" von Bonnie Myotai Treace:

Bei diesem Beitrag handelt es sich um Werbung und die Links in diesem Beitrag sind Affiliate-Links.

Ich empfehle auf meinem Blog ausschließlich Bücher, die mir selbst gut gefallen und neue Impulse gegeben haben. Diese bekomme ich teilweise kostenlos zugeschickt. Wenn Du ein Buch über die Links in meinen Beiträgen über Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Diese ermöglicht es mir, den Blog zu unterhalten und zu verbessern. Daher unterstützt Du mit dem Verwenden meiner Links diesen Blog. – Vielen Dank dafür!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.