Buch-Review: Die Goldenen Regeln des friedvollen Kriegers - Dan Millman

Meine Buch-Review zu: Die Goldenen Regeln des friedvollen Kriegers von Dan Millman!

Autor: Dan Millman

Der US-amerikanische Sportlehrer und Trampolin-Weltmeister Dan Millman ist vor allem als Autor und Coach für körperlich-geistiges Training bekannt. Dabei befasst er sich seit vielen Jahren bereits mit der Lebenshaltung des friedvollen Kriegers, welche er mit seinem Bestseller „Der Pfad des friedvollen Kriegers“ im Jahr 1980 startete.

Daraufhin folgten zahlreiche weitere Bücher, die sowohl in den Vereinigten Staaten von Amerika als auch in anderen Ländern auf der ganzen Welt viele Menschen begeisterten und inspirierten. So fasst das Buch „Die universellen Lebensgesetze des friedvollen Kriegers“ beispielsweise auf etwas mehr als 100 Seiten 12 universelle Lebensgesetze zusammen und unterscheidet sich damit doch maßgeblich vom Buch „Die Goldenen Regeln des friedvollen Kriegers“.

Neben den „Friedvoller Krieger“-Büchern hat Dan Millman allerdings auch das Buch „Die Lebenszahl als Lebensweg“ veröffentlicht, in dem er erklärt, wie wir unsere Lebensbestimmung erkennen und erfüllen können. Bei all diesen Büchern stehen die Selbstverwirklichung sowie das innere Wachstum im Mittelpunkt.

Inhalt: Die umfassende Lebensschule des friedvollen Kriegers

Mit dem Buch „Die Goldenen Regeln des friedvollen Kriegers“ liefert Dan Millman sozusagen das Praxisbuch zu seinem weltweiten Bestseller „Der Pfad des friedvollen Kriegers“. Denn auf weit über 300 Seiten finden sich neben vielen interessanten Informationen und inspirierenden Anekdoten vor allem praktische Übungen und Meditationen.

Diese ermöglichen nicht nur neue Perspektiven auf verschiedene Lebenssituationen, sondern dienen in erster Linie dazu, den ganzen Menschen ins Gleichgewicht zu bringen. Genau dieser Ansatz war auch bereits bei den anderen Büchern von Dan Millman zu erkennen, da er stets Körper und Geist in Einklang miteinander bringen möchte.

Zudem ermöglichen die Übungen und Mediationen in „Die Goldenen Regeln des friedvollen Kriegers“ eine intensive Arbeit an inneren Blockaden, sodass diese überwunden werden können. Dadurch kann die Energie im Anschluss wieder frei fließen, was ebenfalls eines der zentralen Anliegen von Dan Millman ist. Durch diese Kombination aus ganzheitlicher Balance und überwundenen Blockaden eröffnet Dan Millman seinen Lesern und Leserinnen die Möglichkeit, das Leben neu zu entdecken.

Der Prozess der persönlichen Veränderung ist ein ständiges Hin und Her, so wie Ebbe und Flut. Die Entwicklung eines Menschen verläuft nicht geradlinig. Auf unserem Weg bergauf gibt es Hügel, Täler und Ebenen.“ – Dan Millman

Wie bereits in seinem Buch „Der Pfad des friedvollen Kriegers“ beschreibt Dan Millman auch in „Die Goldenen Regeln des friedvollen Kriegers“ vor allem die Wichtigkeit von Aufmerksamkeit und Gleichgewicht im Leben. Dazu sagt er selbst, dass der Pfad des friedvollen Kriegers bewusste Entscheidungen fördert.

Zudem sieht er den Verstand als einen der größten Feinde des Kriegers und stellt das Fühlen als zentralen Aspekt des menschlichen Lebens sowohl in seinen Erklärungen als auch in den vielen praktischen Übungen in den Mittelpunkt. Dabei beachtet Dan Millman stets auch Schwierigkeiten, welche uns die Chance geben, unsere wahren Fähigkeiten zu entdecken.

Um eine positive Veränderung, gleich welcher Art, herbeiführen zu können, müssen wir höher emporsteigen, unser Bewusstsein erweitern, Konzentration, Zeit und Energie investieren.“ – Dan Millman

Die Aufforderung zum persönlichen Wachstum und positiven Veränderungen im Leben schreibt Dan Millman in „Die Goldenen Regeln des friedvollen Kriegers“ spannenderweise den Schmerzen zu. Denn diese weisen uns auf etwas hin, auf das wir unsere Aufmerksamkeit richten sollten. Erst dadurch ist eine positive Veränderung möglich.

In „Die Goldenen Regeln des friedvollen Kriegers“ gibt Dan Millman den Lesern und Leserinnen viele praktische Übungen und nützliche Instrumente mit an die Hand, um seine Potenziale zu entdecken, Blockaden zu überwinden und ein glückliches Leben zu führen.

Dabei thematisiert er viele verschiedene Lebensbereiche und -situationen, da ihm das Gleichgewicht besonders wichtig ist. Sowohl Körper als auch Geist beeinflussen sich gegenseitig, weshalb wir beiden unsere Aufmerksamkeit schenken sollten.

8 Regeln fürs Menschsein

  1. Wir haben nur einen Körper. Ob er uns gefällt oder nicht – er ist das einzige, was wir garantiert unser ganzes Leben lang behalten werden.
  2. Wir werden vieles lernen. Die Erde ist eine Ganztagsschule, jeder Mensch und jedes Ereignis, mit dem wir konfrontiert werden, lehrt uns irgendetwas.
  3. Wir empfinden diese Lektionen oft als „Fehler“ oder „Misserfolge“. Aber der einzig wirkliche „Fehler“ besteht  darin, die Lektion nicht zu lernen.
  4. Jede Lektion wiederholt sich so oft, bis wir sie gelernt haben. Sie kehrt in den verschiedensten Formen wieder – so lange, bis wir sie begriffen haben. Solange wir auf der Welt sind, gibt es immer wieder neue Lektionen zu lernen.
  5. Lektionen, die wir nicht lernen, solange sie leicht sind, werden mit der Zeit immer schwerer. Auch der Schmerz ist eine Methode des Universums, unsere Aufmerksamkeit zu wecken.
  6. Ob wir eine Lektion gelernt haben, erkennen wir daran, dass wir jetzt anders handeln als bisher. Nur durch Handeln kann man Wissen in Weisheit verwandeln.
  7. Wir werden diese Regeln immer wieder vergessen.
  8. Aber wir können sie uns jederzeit ins Gedächtnis zurückrufen, so oft wir wollen.

Eine Woche im Leben eines friedvollen Kriegers

Zum Ende des Buches „Die Goldenen Regeln des friedvollen Kriegers“ fasst Dan Millman nochmals die wichtigsten Punkte aus dem Leben eines friedvollen Kriegers zusammen. Dafür listet er folgende neun Punkte auf und rät dazu, diese mindestens einmal am Tag zu üben:

  1. Körperliche Übung: Mache zwanzig Minuten lang Bewegungs-, Atem- und Dehnübungen.
  2. Spirituelle Übung: Gedenke zwanzig Minuten lang des Geistes.
  3. Bessere Ernährung: Spüre die positive Wirkung einer gesunden Ernährung.
  4. Jetzt und hier: Nimm dir einen Augenblick Zeit, um bewusst zu atmen, dich zu entspannen und dich mit Anmut zu bewegen.
  5. Ausdehnung-Kontraktion: Sei unvernünftig glücklich.
  6. Öffne dein Herz: Verbinde dein Herz mit deiner Stimme, deinen Gedanken, deinem Tastsinn, deinem Gesichtssinn und deinem Gehör.
  7. Das „Gib-was-du-Brauchst“-Prinzip: Gib das, was du am dringendsten zu brauchen scheinst.
  8. Kleinigkeiten: Tue irgendeine Kleinigkeit für einen anderen Menschen, um ihm eine Freude zu machen.
  9. Gebete oder positive Wünsche: Sprich als erstes am Morgen und als letztes am Abend ein Gebet aus dem Herzen heraus.

Meine 5 Learnings

  1. Die Qualität eines jeden Augenblicks hängt nicht davon ab, was er uns gibt, sondern was Du zu ihm beiträgst.
  2. Deine größten Kämpfe toben tief in Deinem Inneren; und zwar dann, wenn Du Deinen Ängsten, Unsicherheit und Selbstzweifeln ins Auge sehen musst.
  3. Das, was Du als Schwierigkeiten bezeichnest, ist zum großen Teil eine Frage des Standpunkts; denn jeder Mensch reagiert anders, je nach seiner individuellen Wahrnehmung.
  4. Das Geheimnis der Motivation & Selbstdisziplin besteht darin, eine Beziehung zu Deinem Basis-Selbst oder Unbewussten Selbst aufzubauen & herauszufinden, was es will, und nicht, was es nach Ansicht Deines Bewussten Selbst wollen sollte.
  5. Die meisten Menschen belasten sich mit falschen, völlig willkürlichen Vorstellungen von ihren eigenen Fähigkeiten & mit Vorstellungen, deren Gefangenen sie dann den größten Teil ihres Lebens sind.

Meine 5 Handlungsaufforderungen

  1. Lasse Dich von den Kräften des Lebens tragen, statt Dich gegen sie zu wehren & denke weniger nach, aber fühle mehr!
  2. Heile nicht nur die Symptome, sondern mache Dir vor allem Gedanken über die Lebensweise, die zu diesen Symptomen geführt hat!
  3. Schaffe Dir den Freiraum für Veränderungen!
    • Akzeptiere Deine früheren/jetzigen Verhaltensmuster und Dich selbst voll und ganz; aber mache Dir auch bewusst, dass Du die Möglichkeit hast, Dich anders zu entscheiden, & ergreife alle Maßnahmen, die notwendig sind, um Dein Verhalten an diese neue Entscheidung anzupassen!
  4. Durchbreche die Fesseln des Denkens vom Standpunkt des mitfühlenden Zuschauers (des Höheren Selbst), indem Du Deine Gedanken wahrnimmst, statt an sie zu glauben oder Dich mit ihnen zu identifizieren!
  5. Untersuche, wie Dein Leben jetzt im Augenblick aussieht, denn Dein Leben ist ein Spiegel dessen, was Du Deiner Meinung nach verdient hast!

Fazit: Eine weitere Inspirationsquelle mit vielen Anreizen & praktischen Übungen

Somit bietet das Buch „Die Goldenen Regeln des friedvollen Kriegers“ von Dan Millman neben unzähligen Übungen und Zitaten auch viele Inspirationen und Denkanstöße. Durch die praxisnahen Inhalte und kurzen Unterkapitel lässt es sich zudem nicht nur gut lesen, sondern ermutigt auch zur direkten Umsetzung der Inhalte. Genau das scheint auch die Absicht des Buches zu sein, da Dan Millman dieses Buch als eine Art Praxisbuch zur Vertiefung der Inhalte aus „Der Pfad des friedvollen Kriegers“ geschrieben hat.

Wie auch in den weiteren Büchern von Dan Millman ist auch „Die Goldenen Regeln des friedvollen Kriegers“ ein Buch, das bereits alleinstehend eine unglaublich große Strahlkraft und Aussagekraft hat. Mich persönlich haben die Inhalte jedoch gerade durch die Kombination mehrerer Bücher extrem angesprochen und inspiriert. – Daher kann ich dieses Buch, ebenso wie die anderen Bücher von Dan Millman vor allem im Bereich Selbst zu 100 Prozent weiterempfehlen!

Deine Meinung zum Buch "Die Goldenen Regeln des friedvollen Kriegers" von Dan Millman

Kanntest Du „Die Goldenen Regeln des friedvollen Kriegers“ bereits? – Wie ist Deine Meinung zu dem Buch von Dan Millman?

Hinweise zur Buch-Review "Die Goldenen Regeln des friedvollen Kriegers" von Dan Millman:

Bei diesem Beitrag handelt es sich um Werbung und die Links in diesem Beitrag sind Affiliate-Links.

Ich empfehle auf meinem Blog ausschließlich Bücher, die mir selbst gut gefallen und neue Impulse gegeben haben. Diese bekomme ich teilweise kostenlos zugeschickt. Wenn Du ein Buch über die Links in meinen Beiträgen über Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Diese ermöglicht es mir, den Blog zu unterhalten und zu verbessern. Daher unterstützt Du mit dem Verwenden meiner Links diesen Blog. – Vielen Dank dafür!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.