Buch-Review: Die 1%-Methode – James Clear

Meine Buch-Review zu: Die 1%-Methode von James Clear!

Der US-amerikanische Bestseller-Autor James Clear ist vor allem als Experte für den Aufbau von Gewohnheiten bekannt. Daher ist er auch seit Jahren gefragter Speaker bei einer Vielzahl der erfolgreiche Fortune-500-Unternehmen in den USA. Somit setzt James Clear seine eigenen Ratschläge als früherer All-American Baseball Pitcher und heutiger Weightlifter nicht nur selbst um. Denn neben großen Konzernen setzen auch erfolgreiche Sport-Teams aus der NFL, der NBA und der MLB auf seine Methoden.

Seine persönliche Geschichte und vor allem auch seine Methoden und Erkenntnisse für den erfolgreichen Aufbau von Gewohnheiten beschrieb James Clear in seinem Buch „Atomic Habits„. Dieses veröffentlichte er 2018 und bisher ist – neben dem zugehörigen Erfolgsjournal – auch sein einziges Buch. Allerdings wurde das Buch bis heute mehr als 8 Millionen Mal verkauft und in über 50 Sprachen übersetzt. Zudem war es über ein Jahr lang auf der New York Times Bestseller-Liste.

Zusätzlich dazu veröffentlichte James Clear auch das „Die 1%-Methode Erfolgsjournal„, das ich ebenfalls auf meinem Blog besprochen habe. Seit April 2020 gibt es das Buch „Atomic Habits“ auf deutsch unter dem Titel „Die 1%-Methode„. Das etwa 350 Seiten starke Buch erschien im Goldmann Verlag und belegte auch in Deutschland Platz 1 der Spiegel Bestseller-Liste. Das Buch, in welchem James Clear sein ganzes Wissen zum erfolgreichen Gewohnheitsaufbau präsentiert, wird in dieser kurzen Buch-Review vorgestellt.

 

Inhalt: Praxisnahe Informationen & wichtige Tipps zu Gewohnheiten

Das Buch „Die 1%-Methode“ von James Clear beinhaltet eine Vielzahl anschaulicher Beispiele und Geschichten, welche nicht nur die Bedeutung, sondern auch die einzelnen Bestandteile guter Gewohnheiten ideal herausstellen.

Dadurch ist das Buch „Die 1%-Methode“ von James Clear nicht nur gut zu lesen, sondern enthält auch viele interessante Denkansätze, welche man direkt für sein eigenes Leben nutzen kann, um durch minimale Veränderungen maximale Wirkung zu erzielen.

Um genau diese Wirkung nochmals zu verstärken hat James Clear auch ein passendes Erfolgsjournal zum Buch „Die 1%-Methode“ entwickelt. Dieses überzeugt nicht nur mit seiner Einfachheit, sondern auch seinen Toolkits und wurde auf meinem Blog bereits vorgestellt:

 

So schafft man gute Gewohnheiten

Die Gewohnheiten müssen folgende 4 Faktoren erfüllen:

  1. Offensichtlich
  2. Attraktiv
  3. Einfach
  4. Befriedigend

So stellt man schlechte Gewohnheiten ab

Die Gewohnheiten müssen folgende 4 Faktoren erfüllen:

  1. Unsichtbar
  2. Unattraktiv
  3. Schwierig
  4. Unbefriedigend

Meine 5 Learnings

  1.  Auf lange Sicht wird unsere Lebensqualität von der Qualität unserer Gewohnheiten bestimmt. – Minimale Veränderungen haben dabei maximale Wirkung!
  2.  Nicht auf das Ziel, sondern auf das System kommt es an, denn bei Systemen geht es um Abläufe, die zu den Ergebnissen führen.
  3.  Macht des Kontexts: Gewohnheiten lassen sich in einer neuen Umgebung leichter verändern. ->  Der Kontext wird zum Auslösereiz.
  4.  Die Erwartung einer Belohnung veranlasst uns zum Handeln, nicht die Belohnung selbst. -> Je größer die Erwartung, desto größer die Dopaminspitze.
  5.  Kehrseite guter Gewohnheiten: fehlende Überprüfung und Beachtung von Fehlern -> daher: regelmäßige Reflexion und kritische Prüfung

Meine 5 Handlungsaufforderungen

  1.  Wenn Du bessere Ergebnisse erzielen willst, konzentrieren Dich vielmehr auf Dein System als auf Deine Ziele!
  2.  Nutze einen Gewohnheits-Tracker,  um Dein eigenes Verhalten bewusst zu machen, es zu ändern und dafür belohnt zu werden!
  3.  Addition durch Subtraktion: Ermittle jegliche Reibungspunkte und stelle genau diese Faktoren ab!
  4. Suche Dir Herausforderungen , die gerade noch zu bewältigen sind und am Rande Deiner aktuellen Fähigkeiten liegen! -> Flow-Zustand
  5.  Beachte beim Aufbau guter und Abbau schlechter Gewohnheiten die vier Gesetze der Verhaltensänderung!

Fazit: DAS Buch über Gewohnheiten

Damit ist das Buch „Die 1%-Methode“ von James Clear wahrscheinlich DAS Buch zum Thema Gewohnheiten. Zudem werden am Ende jeden Kapitels alle wichtigen Informationen perfekt zusammengefasst. Dazu können die Regeln zur Verhaltensänderung für alle Lebensbereiche angewendet werden. – Aus diesem Grund kann ich das Buch vor allem im Bereich Selbst, aber auch im Bereich Beruf und im Bereich Gesundheit absolut weiterempfehlen!

Deine Meinung zum Buch "Die 1%-Methode" von James Clear

Kanntest Du „Die 1%-Methode“ bereits? – Wie ist Deine Meinung zu dem Buch?

Hinweise zur Buch-Review "Die 1%-Methode" von James Clear

Bei diesem Beitrag handelt es sich um Werbung und die Links in diesem Beitrag sind Affiliate-Links.

Ich empfehle auf meinem Blog ausschließlich Bücher, die mir selbst gut gefallen und neue Impulse gegeben haben. Diese bekomme ich teilweise kostenlos zugeschickt. Wenn Du ein Buch über die Links in meinen Beiträgen über Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Diese ermöglicht es mir, den Blog zu unterhalten und zu verbessern. Daher unterstützt Du mit dem Verwenden meiner Links diesen Blog. – Vielen Dank dafür!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.