Buch-Review: Bullshit Rules - Julien Backhaus

Meine Buch-Review zu: Bullshit Rules von Julien Backhaus!

Autor: Julien Backhaus

Der deutsche Medienunternehmer Julien Backhaus ist vor allem als Verleger des „Erfolg Magazins“ bekannt. Mit nur 18 Jahren gründete er sein eigenes Medienunternehmen und galt einige Jahre darauf mit 24 als jüngster Zeitschriften-Verleger in Deutschland.

Knapp 10 Jahre später vertreibt Julien Backhaus mit seiner Backhaus Mediengruppe nicht nur das bekannte „Erfolg Magazin“, sondern unter anderem auch das „Sachwert Magazin“ sowie das „founders Magazin“. Außerdem gehören der Holding auch weitere Verlage sowie TV- und Produktionsunternehmen wie der Fernsehsender „Wirtschaft Television“.

Neben seinen Meilensteinen als Medienunternehmer feierte Julien Backhaus auch als Autor einige Erfolge. So wurden sein erstes Buch „Erfolg – Was Sie von den Super-Erfolgreichen lernen können„, das er im Oktober 2018 veröffentlichte direkt ein Bestseller. Auch sein zweites Buch „EGO – Gewinner sind gute Egoisten„, das Anfang 2020 im Finanzbuch Verlag erschien und auf meinem Blog bereits vorgestellt wurde, erreichte diesen Status.

Etwas über ein Jahr später erscheint nun schon das nächste Buch von Julien Backhaus, der nicht nur mit dem Change Award ausgezeichnet wurde, sondern auch zum Man of the Year 2019 gewählt wurde. Es trägt den Titel „Bullshit Rules – 50 Regeln, die Sie brechen müssen, um Erfolg zu haben„.

Inhalt: Zahlreiche Weisheiten & warum Du ihnen nicht folgen solltest

Bereits der Untertitel von „Bullshit Rules“ verrät, worum es im neuen Buch von Julien Backhaus geht. Denn es beinhaltet „50 Regeln, die Sie brechen müssen um Erfolg zu haben„. Ehrlicherweise umfasst das etwa 130 Seiten starke Buch sogar noch einige weitere „Bullshit Rules“, die jedoch nicht von Julien Backhaus, sondern anderen bekannten sowie erfolgreichen Persönlichkeiten stammen. Welche Erfolgsmenschen auf den letzten Seiten des Buches als ‚Regelbrecher‘ einen Teil beigesteuert haben, erfährst Du im Laufe dieses Artikels.

Bevor Julien Backhaus mit seinen „Bullshit Rules“ startet, ruft er in der Einleitung dazu auf, die Verantwortung für das eigene Leben zu übernehmen. Zudem schreibt er: „Arnold Schwarzenegger, den ich 2018 in München traf, hat mich motiviert, dieses Buch zu schreiben. Denn eine seiner sechs Erfolgsregeln lautet: Break the Rules. – Und ich kann nur hoffen, dass sie ernsthaft mit den hier vorgestellten Rules ins Gericht gehen, die bisher einen großen Teil ihres Lebens bestimmt haben.

Die meisten Ratschläge stellen sich als nutzlos heraus, weil sie nicht für jeden Menschen passen.“ – Julien Backhaus

Anschließend räumt Julien Backhaus jeweils auf anderthalb bis zwei Seiten mit einer der 50 „Bullshit Rules“ auf und schafft es dabei, maximal viel Mehrwert rüberzubringen. Anstatt tief ins Detail zu gehen, reißt er immer wieder verschiedenste Themen an und untermauert seine Gedanken mit kurzen eigenen Anekdoten, passenden Beispielen oder wissenswerten Fakten. So geht es immer wieder darum, gesellschaftliche Regeln zu hinterfragen und mit diesen zu brechen, wenn sie keinen Sinn ergeben oder einem Schaden bereiten.

Daher beinhaltet das Buch „Bullshit Rules“ von Julien Backhaus auch zahlreiche andere Perspektiven und neue Interpretationen von allseits bekannten Weisheiten für das Leben. Zudem weist er darauf hin, dass die meisten Menschen ihre großen Träume nicht erfüllen können, da sie die kleinen Dinge nicht überprüfen und daher nicht jene aufgeben, die ihnen im Weg stehen. Daher ist es wichtig, seine eigenen Handlungen, Gedanken und Überzeugungen zu prüfen, wozu das Buch „Bullshit Rules“ einen wichtigen Teil beitragen kann.

Diejenigen, die Meister in etwas werden, machen kleine Dinge besonders gut oder effektiv.“ – Julien Backhaus

Bevor die knapp 20 weiteren Erfolgsmenschen am Ende des Buches zu Wort kommen, resümiert Julien Backhaus in seinen abschließenden Worten: „Sie sehen, es gibt eine Menge Regeln und vorgebliche Lebensweisheiten, die wir völlig ahnungslos mit uns durchs Leben tragen, die aber einen sehr negativen Einfluss auf unseren Erfolgsweg haben können.“ Daher hilft das Buch „Bullshit Rules“, diese teilweise schon eingebrannten Weisheiten für das Leben zu hinterfragen und teilweise abzulegen oder seine eigenen Überzeugungen zu verändern.

Da das Buch relativ dünn ist und jede Regel auf maximal zwei vollen Seiten widerlegt wird, kann man es innerhalb kürzester Zeit durchlesen. Anschließend solltest Du Dir jedoch die Zeit nehmen, über die einzelnen Punkte nachzudenken. Alternativ eignet es sich auch wie „Der tägliche Stoiker“ oder „Der tägliche Napoleon Hill“ als regelmäßige Inspirationsquelle, die jeden Tag eine neue Weisheit bereithält. Liest Du jeden Tag eine der 50 „Bullshit Rules“ und anschließend noch die Beiträge der 19 Erfolgsmenschen als „Regelbrecher“, hast Du für mehr als zwei Monate jeden Tag eine spannende neue Perspektive und Inspiration.

Erfolgsmenschen und ihre "Bullshit Rules"

Nachdem Julien Backhaus seine 50 „Bullshit Rules“ auf knapp 100 Seiten präsentiert hat, kommen auf den letzten Seiten auch zahlreiche Erfolgsmenschen als „Regelbrecher“ zu Wort. Folgende Personen schreiben über ihre „Bullshit Rules“:

Meine 5 Learnings

  1. Die Grenzen, die Dein Umfeld und Du selbst Dir eingeredet haben, bestimmen Deine Ergebnisse.
  2. Dein volles Potenzial entwickelst Du dann, wenn Du Dich herausgefordert fühlst, weshalb große & unrealistische Ziele Deinen Kampfgeist stärken.
    • In nahezu jedem Bereich stößt Du auf Menschen, die es ihrer Selbstüberschätzung zu verdanken hatten, dass sie bisherige Grenzen einreißen konnten.
    • Die bloße Vorstellung, etwas möglich zu machen, ist immer der erste Schritt, um das angeblich Unmögliche zu vollbringen.
  3. Da sich die Welt heute schneller bewegt als jemals zuvor, wird Dich kurzfristiges Aufschieben einen hohen Preis kosten.
  4. Wenn Du immer nur anderen Menschen gefallen willst, gefällst Du Dir irgendwann selbst nicht mehr.
    • Das eigene Selbstwertgefühl nicht von der Bewertung anderer abhängig zu machen, ist ein großer und wichtiger Schritt auf dem Weg zum Lebensglück.
  5. Wenn Du Dich zu sehr auf die Vergangenheit konzentrierst und Dich durch sie definierst, bist Du verdammt, in ihr zu leben.
    • Daher solltest Du für die Zukunft leben und selbst bestimmen, wie Du Dich definierst. – Denn Du bist Dein einziges Limit.

Meine 5 Handlungsaufforderungen

  1. Genieße jede Sekunde, aber sei stets auf das Schlimmste vorbereitet, sodass Du nicht negativ denkst, aber Dich grundlegend auf Negatives vorbereitest!
  2. Beachte bei Deinen Zukunftsplänen die folgende Regel: Deine Lebensziele sollten in Stein gemeißelt sein, doch den Weg dorthin zeichnest Du in Sand!
  3. Zwinge Dich dazu, offener durch die Welt zu gehen & lasse Dich auf Diskussionen ein, um wirklich über Dich hinauswachsen zu können!
    • Damit wirkst Du Dem Confirmation Bias (Bestätigungsfehler) entgegen, durch den Du alle Informationen ausblendest, die Deinen Überzeugungen widersprechen!
  4. Verändere Dich nicht nur um der Veränderung willen, sondern triff bewusste Entscheidungen darüber, welche Dinge Du erhalten & welche Du zum Besseren verändern willst!
  5. Prüfe jeden Ratschlag auf seine individuelle Anwendbarkeit in Deinem Leben & entwickle ein individuelles Konzept, um Deine Ziele zu erreichen!
    • Hole Dir dazu Informationen & Inspirationen von erfolgreichen Menschen, doch baue Deine Ziele stets auf Deinen eigenen Werten auf!

Fazit: Ein Buch, das zum Umdenken einlädt

Durch die vielen verschiedenen Perspektiven, die das Buch „Bullshit Rules“ von Julien Backhaus liefert, bietet das kleine Buch deutlich mehr Impulse als man vielleicht im ersten Moment erwartet. Zwar geht der Autor kaum ins Detail, jedoch schafft er es auf unterhaltsame sowie interessante Art und Weise, viele unterschiedliche Themen anzusprechen und allseits bekannte Weisheiten für das Leben und Regeln der Gesellschaft zu widerlegen.

Damit lädt „Bullshit Rules“ von Julien Backhaus zum Umdenken ein und bietet gleichzeitig zahlreiche wertvolle Weisheiten, welche die Leser und Leserinnen tatsächlich im Leben voranbringen können. – Aus diesem Grund kann ich das Buch vor allem im Bereich Beruf sowie dem Bereich Selbst absolut weiterempfehlen!

Deine Meinung zum Buch "Bullshit Rules" von Julien Backhaus

Kanntest Du „Bullshit Rules“ bereits? – Wie ist Deine Meinung zu dem Buch von Julien Backhaus?

Hinweise zur Buch-Review "Bullshit Rules" von Julien Backhaus:

Bei diesem Beitrag handelt es sich um Werbung und die Links in diesem Beitrag sind Affiliate-Links.

Ich empfehle auf meinem Blog ausschließlich Bücher, die mir selbst gut gefallen und neue Impulse gegeben haben. Diese bekomme ich teilweise kostenlos zugeschickt. Wenn Du ein Buch über die Links in meinen Beiträgen über Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Diese ermöglicht es mir, den Blog zu unterhalten und zu verbessern. Daher unterstützt Du mit dem Verwenden meiner Links diesen Blog. – Vielen Dank dafür!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.