Buch-Review: Ayurveda Ernährung für Berufstätige – Laura Krüger

Meine Buch-Review zu: Ayurveda Ernährung für Berufstätige von Laura Krüger!

Autorin: Laura Krüger

Die deutsche Yogalehrerin Laura Krüger ist vor allem als Ayurveda Coach aktiv und möchte dadurch laut eigener Aussage so vielen Menschen wie möglich Ayurveda näher bringen und mit dieser Lebensphilosophie andere inspirieren. Dabei geht es ihr nicht um dogmatische Ernährungs- und Verhaltensregeln, sondern viel mehr um einen individuellen Lebensstil. Denn Ayurveda ist eine gesunde Lebensweise, die individuell auf jede Person angepasst werden kann.

Genau dies erklärt Laura Krüger auch in ihrem Buch „Ayurveda Ernährung für Berufstätige“. Immer wieder weist sie in den verschiedenen Kapiteln darauf hin, dass es auf eine persönliche Umsetzung ankommt. Zudem sagt sie auch, dass Ayurveda nur so kraftvoll sein kann, wie wir es schaffen, diese Lebensphilosophie umzusetzen. Da allgemeine sowie starre Konzepte meist nicht in unser Alltagsleben passen ist gibt es im Ayurveda viele Möglichkeiten der individuellen Anpassung.

 

Inhalt: Grundlagen der Ayurveda Ernährung & Lebensphilosophie

„Ayurveda Ernährung für Berufstätige“ ist eine Mischung aus einem Ayurveda-Grundlagenbuch und einem ayurvedischem Kochbuch. Denn während im zweiten Teil 75 natürliche Rezepte für den Alltag vorgestellt werden, erklärt Laura Krüger auf fast 140 Seiten im ersten Teil die Grundlagen der ayurvedischen Ernährung und Lebensphilosophie.

Die Kategorien der ayurvedischen Rezepte sowie passende Rezept-Beispiele habe ich Dir im nächsten Abschnitt zusammengestellt. Dabei überzeugen die Rezepte nicht nur durch ihre kurze Zubereitungsdauer, sondern auch die zusätzlichen „Optionen für den Alltag“. Denn mit diesen erklärt Laura Krüger für jedes Rezept, wie Du das jeweilige Gericht ideal in Deinen Alltag (als berufstätige Person) integrieren kannst.

Der Ayurveda kann nur so kraftvoll sein, wie wir es schaffen, ihn umzusetzen.“ – Dr. med. Janna Scharfenberg

Wer dem Buch „Ayurveda Ernährung für Berufstätige“ von Laura Krüger allerdings ’nur‘ ein ayurvedisches Kochbuch mit Alltagsbezug erwartet, liegt weit daneben. Denn der erste Teil deckt nicht nur alle Grundlagen von Ayurveda umfassend sowie meist auch tiefgreifend ab, sondern liefert auch immer wieder wertvolle Tipps.

Da Ayurveda ‚Wissen vom  Leben‘ bedeutet verfolgt es vor allem drei Hauptziele: 1. Gesundheit stärken, 2. Lebens- & Gesundheitsspanne verlängern, 3. Krankheiten heilen, wenn nötig. Damit ist es kein esoterisches, sondern ein höchst logisches und rationales System, wie Laura Krüger anschaulich zeigt.

Zudem betont die Autorin, dass wir heute die Möglichkeit haben die alten Weisheiten vom Ayurveda mit den modernen Wissenschaften zu kombinieren. So können wir nicht nur unsere Gesundheit, sondern auch die Welt, in der wir leben, besser verstehen.

Im Ayurveda gilt nicht der ernährungswissenschaftlich geprägte Satz ‚Du bist, was Du isst‘, sondern ‚Du bist, was Du verdaust‘.“ – Laura Krüger

Im Ayurveda setzt man vor allem auf die Gesundheit durch das Gleichgewicht des Körpers, wie Laura Krüger im Buch „Ayurveda Ernährung für Berufstätige“ mehrfach betont. Dabei werden alle Körperfunktionen gleichermaßen berücksichtigt. So funktioniert Ayurveda nur durch die Betrachtung einer ganzheitlichen Body-Mind-Balance. Doch vor allem der richtigen Verdauung kommt eine besondere Bedeutung zu.

 

Kategorien der natürlichen Rezepte für den Alltag + einige Beispielgerichte

  1. Miracle Morning: leckeres Frühstück für den idealen Start in den Tag
    1. Beispiele: „Exotisches Kokos-Mango-Granola“, „Carrot-Cake-Porridge“, „Bircher Müsli“ oder „Herzhafte Frühstücksmuffins“ + Porridge-Baukasten
  2. Brote, Brötchen und mehr: verschiedene Brote & Brötchen zum Selbstbacken
    1. Beispiele: „Vollkorn-Pfannen-Naan“, „Walnuss-Cranberry-Fenchel-Brot“, „Vollkornbrötchen“ oder „Galette-Kuchen“
  3. Bowls und nährende Salate: tolle Gemüsevariationen als Beilagen oder Hauptspeisen
    1. Beispiele: „Grüne Naturreis-Pfanne“, „Sommerlicher Nudelsalat“, „Vietnamesische Reisnudel-Bowl“ oder „Süßkartoffel-Belugalinsen-Blech mit Tahindressing“ + Baukasten für Getreidegerichte
  4. Suppen und Eintöpfe: leicht verträgliche sowie vielseitige Suppen & Eintöpfe
    1. Beispiele: „Pikanter Kartoffel-Lauch-Eintopf“, „Marokkanische Gemüse-Tajine“, „Süßkartoffel-Chili“ oder „Afrikanischer Erdnusseintopf“ + Baukasten für Suppen & Eintöpfe
  5. Currys: flexible und geschmacksintensive Currys zum Genießen & Einfrieren
    1. Beispiele: „Massaman-Curry“, „Pastinaken-Curry“, „Kichererbsen-Gemüse-Curry“ oder „Zucchini-Paprika-Curry“
  6. Dips und Dressings: die ideale Aufwertung für verschiedenste Gerichte
    1. Beispiele: „Oliven-Tapenade“, “ „Cashew-Pesto“, „Gründer Gemüsedip“ oder „Kidneybohnenmus“
  7. Grundrezepte: einfache und super hilfreiche Grundrezepte für den Alltag
    1. Beispiele: „No-Waste Hafermilch“, „Tamari-Reis“, „Koriander-Kokos-Quinoa“ oder „Lauch-Gewürzmischung mit Samen“ + Ofengemüse-Baukasten für das schnelle Abendessen
  8. Snacks: vielfältige & super-leckere Snacks für Zwischendurch
    1. Beispiele: „Sommerliche Limetten-Kokos-Laddus“, „Bananenbrot“, „Müsliriegel“ oder „Koko-Erdnuss-Energy-Balls“
  9. Getränke: wärmende, süßliche Getränke zum Selbermachen für zuhause
    1. Beispiele: „Heißer Apfel“, „Kurkuma Latte“, „Power-Kakao“ oder „Kaffeegewürz“
 

Die 8 Faktoren ayurvedischer Ernährung

  1. Prakriti: Eigenschaften & Geschmäcker von Nahrungsmitteln
    1. Guna: Eigenschaften von Nahrungsmitteln
    2. Rasa: Geschmack von Nahrungsmitteln
  2. Karana: die Zubereitung der Nahrung
  3. Samyoga: die Kombination von Nahrungsmitteln
  4. Rashi: die Menge der Nahrung
  5. Desha: die Herkunft der Nahrung
  6. Kala: das Zeitmanagement des Essens
  7. Upayogasamstha: die Art & Weise des Essens
  8. Upayoktr: die Individualität des Essenden
 

Meine 5 Learnings

  1. Gesundheit ist die Voraussetzung, um Deine eigenen Ziele & Visionen ausgeglichen, mit voller Schöpferkraft & Leichtigkeit zu verfolgen.
  2. Ayurveda als Lebensphilosophie, die darauf ausgerichtet ist, selbst Verantwortung für das eigene Glück, die Gesundheit & Lebensweise zu übernehmen.
  3. Im Ayurveda strebt man stets nach einem dynamischen Gleichgewicht & nicht nach einer statischen Balance: Gegensätze gleichen sich aus.
  4. Wir sind der Mikrokosmos im Makrokosmos & ein Teil der Natur, weshalb wir uns an den Rhythmus der Natur anpassen sollten.
  5. Die optimale Verdauung ist entscheidend, weshalb wir möglichst Magen-verträglich, aber auch stressfrei, langsam sowie genussvoll und warm essen sollten.
 

Meine 5 Handlungsaufforderungen

  1. Etabliere ein regelmäßiges Mahlzeiten-System & entscheide Dich für 2,3 oder 4 Mahlzeiten zu ähnlichen Zeiten unter Berücksichtigung des eigenen Hungers!
  2. Richte Deine Ernährung am Tellersystem nach dem Eatwell Guide & der Saison sowie dem aktuellen Zustand Deines Körpers aus!
  3. Plane zwischen den Mahlzeiten genügend Pausen ein & verzichte auf Zwischenmahlzeiten!
  4. Achte auf unzuträgliche Kombinationen von Nahrungsmitteln & unterstütze Deine Verdauung durch die Wahl & Zubereitung der Lebensmittel!
  5. Iss zu einem großen Teil natürliche & pflanzliche Lebensmittel und variiere die Lebensmittel, die Du zu Dir nimmst!
 

Fazit: Viel mehr als ein ayurvedisches Kochbuch

Durch all diese vielseitigen Einblicke in die verschiedenen Bereiche von Ayurveda ist „Ayurveda Ernährung für Berufstätige“ von Laura Krüger definitiv viel mehr als ein ayurvedisches Kochbuch. Zwar macht allein schon der Alltagsbezug der Rezepte das Buch besonders, doch vor allem der erste Teil hat mich absolut überzeugt. Denn hier stellt Laura Krüger die Grundlagen der Ayurveda Ernährung und Lebensphilosophie mit all ihren Facetten genaustens vor. – Daher kann ich „Ayurveda Ernährung für Berufstätige“ von Laura Krüger vor allem im Bereich Gesundheit zu 100 Prozent weiterempfehlen!

Deine Meinung zum Buch "Ayurveda Ernährung für Berufstätige" von Laura Krüger

Kanntest Du „Ayurveda Ernährung für Berufstätige“ bereits? – Wie ist Deine Meinung zu dem Buch von Laura Krüger?

Hinweise zur Buch-Review "Ayurveda Ernährung für Berufstätige" von Laura Krüger:

Bei diesem Beitrag handelt es sich um Werbung und die Links in diesem Beitrag sind Affiliate-Links.

Ich empfehle auf meinem Blog ausschließlich Bücher, die mir selbst gut gefallen und neue Impulse gegeben haben. Diese bekomme ich teilweise kostenlos zugeschickt. Wenn Du ein Buch über die Links in meinen Beiträgen über Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Diese ermöglicht es mir, den Blog zu unterhalten und zu verbessern. Daher unterstützt Du mit dem Verwenden meiner Links diesen Blog. – Vielen Dank dafür!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.