Angstverhalten-Test aus dem Buch "Sei stärker als die Angst" von Sabrina Fleisch

„Sei stärker als die Angst“ von Sabrina Fleisch verspricht „Ein Arbeitsbuch, das Dein Leben verändern wird“ zu sein. Diesem Anspruch wird die Spiegel-Bestseller-Autorin vor allem mit unzähligen guten Aufgaben, starken Fragen und Übungen, aber auch interessanten Informationen und alltagsnahen Impulsen gerecht. Dazu enthält das 400 Seiten starke Buch außerdem noch vier spannende Selbsttests.

Zwei dieser Tests aus dem Buch „Seit stärker als die Angst“, das Anfang des Jahres 2022 im Allegria Verlag erschienen ist, habe ich auch auf meinem Blog für Dich umgesetzt. So kannst Du nicht nur den Soziophobie-Test, sondern auch den Angstverhalten-Test machen. Letzterer umfasst lediglich vier große Fragen mit denen Du Dein Angstverhalten in den vier Grundtypen der Angstbewältigung herausfinden kannst. Wenn Du weitere interessante Einblicke in das Buch von Sabrina Fleisch haben möchtest, findest Du diese ebenfalls auf meinem Blog in der ausführlichen Buch-Review zu „Sei stärker als die Angst“.

Den Angstverhalten-Test findest Du im neunten Kapitel des Buches „Sei stärker als die Angst“ von Sabrina Fleisch. Dabei umfasst der Test lediglich 4 Fragen, die jedoch jeweils 14 Multiple-Choice-Antwortmöglichkeiten bieten. Mit diesen kannst Du Dein Angstverhalten herausfinden. – Nimm Dir daher am besten direkt wenige Minuten Zeit, um die Fragen aus dem Angstverhalten-Test zu beantworten!

0%

Angstverhalten-Test

Mit dem Angstverhalten-Test aus dem Buch "Sei stärker als die Angst" kannst Du Dein Angstverhalten in den vier Grundtypen der Angstbewältigung herausfinden. Beantworte dazu einfach 4 Fragen und kreuze jeweils an, welche der Antwortmöglichkeiten auf Dich zutreffen. - Viel Spaß dabei!

1) Kreuze an, welche Eigenschaften auf Dich zutreffen, wenn Du in einer Angstsituation bist.

2) Kreuze an, welche Eigenschaften auf Dich zutreffen, wenn Du besorgt oder verzweifelt bist.

3) Kreuze an, welches Verhalten bei Ängsten, Sorgen und Zweifel auf Dich zutrifft.

4) Kreuze an, welche Persönlichkeitsmerkmale Du bei herausfordernden Situationen zeigst.

Beenden

Wie hat Dir das Quiz gefallen? - Gib jetzt eine Bewertung ab!

Was genau sagt mir das Ergebnis vom Angstverhalten-Test?

Wenn Du alle 4 Fragen aus dem Angstverhalten-Test beantwortet hast, bekommst Du auf der Ergebnis-Seite vier Werte angezeigt. Diese zeigen Dein Angstverhalten in den vier Grundtypen der Angstbewältigung. Diese basieren auf den „vier Grundformen der Angst“ des Psychoanalytikers Fritz Riemann, welche ich Dir im Folgenden mithilfe der Informationen aus „Seit stärker als die Angst“ von Sabrina Fleisch kurz erklären möchte:

Die vier Grundformen der Angst nach Fritz Riemann:

Neben der Angst vor Selbsthingabe und der Angst vor Selbstwerdung gibt es auch die Angst vor Notwendigkeit und die Angst vor Wandlung. Diese vier Grundformen der Angst zeigen jeweils auch andere Arten, mit der Angst umzugehen, welche sich wiederum in konkreten Persönlichkeitsstrukturen und spezifischen Bewältigungsstrategien widerspiegeln. Diese vier Persönlichkeiten werden mit folgenden Adjektiven beschrieben:

  • Schizoid: beschreibt die Angst, sich zu öffnen, die Kontrolle abzugehen und anderen zu vertrauen. Pessimismus, Kontrolle und Rationalität beschreiben diesen Typus. (Angst vor Selbsthingabe)
  • Depressiv: bezeichnet die Angst, man selbst zu sein, sich zu lieben und zu akzeptieren. Bedürfnisverdrängung, Harmonie und Sensibilität sind Schlüsselbegriffe dieser Angstform. (Angst vor Selbstwerdung)
  • Hysterisch: wird die Angst vor Stillstand und Bindung genannt. Abwechslung, Risiko und Spontanität sind bei dieser Persönlichkeit vorherrschend. )Angst vor Notwendigkeit)
  • Zwanghaft: ist der Typus, der Angst vor Wandlung hat. Routinen, Ordnung und ein geregelter Tagesablauf verschaffen Erleichterung und vertreiben die Angst. Der Zwanghafte ist zukunftsorientiert, ausdauernd und konsequent. (Angst vor Wandlung)

Wie wird der Angstverhalten-Test ausgewertet?

Zur Auswertung des Angstverhalten-Tests schreibt Sabrina Fleisch in ihrem Buch „Sei stärker als die Angst“ Folgendes: „Das Ergebnis zeigt, welches Verhalten Du in Angst- und Stresssituationen zeigst. Es kann keine Aussage über die Stärke der Ausprägung getroffen werden oder ob die erlernte Strategie gesundheitsschädigend ist. Jedoch kann eine Aussage darüber getroffen werden, wie Dein Umgang mit Angst ist und was Deine erlernte Bewältigungsstrategie ist.

Diese Aussage über Deinen Umgang mit Angst und Deine erlernte Bewältigungsstrategie trifft Sabrina Fleisch zum Ende des neunten Kapitels mithilfe der vier Grundformen der Angst nach Fritz Riemann. Diese hat sie in einem Modell dargestellt, welches ich nachgebaut und an dieser Stelle eingefügt habe. Im nächsten Absatz werde ich das Ganze außerdem kurz erklären.

Die 4 Grundformen der Angst im Modell + Erklärungen

Während Du auf der horizontalen Achse (x-Achse) den schizoiden und den depressiven Typen findest, siehst Du auf der vertikalen Achse (y-Achse) den hysterischen und den zwanghaften Typen. Dabei steht die x-Achse für Beziehung oder Ich und andere, während die y-Achse für Dauer und Wandel oder Struktur und Neues steht. Dadurch bilden sich vier Quadranten, die für einen jeweils andren Umgang mit der Angst stehen. Dabei demonstrieren die Ausprägungen (in alle Richtungen von 0 bis 14) auf den Achsen das erlernte Angstverhalten.

Diese Ausprägungen bzw. Werte hast Du für Dich bereits aus dem Angstverhalten-Test herausfinden können. Zur Auswertung kannst Du nun schauen, wo Deine Ergebnisse in dem Modell in etwa liegen. Leider nennt Sabrina Fleisch in „Seit stärker als die Angst“ keine konkreten Werte für die farbigen Rauten, welche sie im neunten Kapitel jedoch wie folgt beschreibt:

Die grüne Raute im Modell der 4 Grundformen der Angst
„In diesem an Fritz Riemanns Grundformen angelehnten Modell gibt es sozusagen eine gesunde grüne Mitte. Dies wird durch die grüne Raute in der Mitte symbolisiert. Hier ist ein Hin- und Herspringen möglich. Man kann alleine sein, aber auch die Hilfe von anderen suchen, Es gibt gewohnte Abläufe, aber es ist kein Weltuntergang, wenn etwas nicht nach Plan läuft. Stillstand ist möglich und kann akzeptiert werden. Auf Neues kann man sich einlassen, braucht es aber nicht zwanghaft.“
Die orange Raute im Modell der 4 Grundformen der Angst
„Die orange Raute beschreibt den Übergangsbereich. Hier ist eine Abweichung unangenehm und unerwünscht, aber noch kein einschneidendes Erlebnis. Veränderung wird als beträchtlicher Einschnitt erlebt, oder Routinen werden weitgehend vermieden. Andere werden zum Ablenkungsmanöver Nummer eins, oder ein starker Rückzug wird festgestellt. Erste psychische und physische Beschwerden sind zu erkennen.“
Die orange Raute im Modell der 4 Grundformen der Angst

„Eine extreme Ausprägung kennzeichnet der rote Bereich. Hier findet ein starkes psychisches Leiden statt. Bei Angstzuständen muss unweigerlich der Kontakt zu Menschen stattfinden, da man alleine überfordert ist. Der Körper reagiert stark, und ein rationales Denken ist kaum noch möglich. Absolute Isolierung, Vertrauensproblem, starker Fokus auf sich selbst und narzisstische Handlungen sind beim schizoiden Typen feststellbar. Ein sprunghaftes Verhalten, widersprüchliche Handlungen und Aussagen, die zum Ziel haben, sich neu auszurichten, zeigt der hysterische Typ. Hier werden unüberlegt Handlungen gesetzt, die nachhaltig das Leben beeinflussen, diese werden später oft bereut. Beim Zwanghaften entwickeln sich immer mehr Zwänge, die die Lebensqualität beeinflussen und den Alltag immer schwerer bestreiten lassen. Man selbst fühlt sich ausgeliefert und unterliegt den notwendigen Handlungen der Strategie. Hier manifestiert sich eine Erkrankung, die abgeklärt und behandelt werden sollte.“

Abschließende Worte zur Auswertung mithilfe des Modells:

„Die vier Persönlichkeitstypen bilden zusammen jeweils zwei komplementäre Paarungen, die sich gegenseitig anziehen. Der depressive Mensch fühlt sich zur schizoiden Persönlichkeit hingezogen und sieht deren Verhalten und Denkweisen als Allheilmittel, ebenso wie der hysterische und der depressive. Der Psychoanalytiker Riemann ist überzeugt, dass diese Grundformen abänderbar sind. Mit regelmäßiger Reflexion und weiteren Selbsterfahrungen kann man diese Muster erkennen und durchbrechen. Auch du kannst mit Ausdauer, Geduld, Liebe und Engagement deinen Umgang mit Angst verändern.“

Die Überwindung von Angst ist ein wichtiger Faktor für die Weiterentwicklung der Persönlichkeit.“ – Sabrina Fleisch

Du möchtest mehr über Dein Angstverhalten & den Umgang mit Angst erfahren?

Dann lies Dir auf jeden Fall meine Buch-Review zu „Sei stärker als die Angst“ von Sabrina Fleisch durch. In dieser teile ich nicht nur meine eigenen Eindrücke, sondern auch meine besten Learnings und Handlungsaufforderungen aus dem fast 400 Seiten starken Buch, welches sich den Namen Arbeitsbuch wirklich verdient hat. Lies Dir die Buch-Review also gerne direkt durch und erhalte interessante sowie auch praxisnahe Impulse für einen besseren Umgang mit Angst im Alltag!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.